The Eagle has landed

Lunar Domination vertreibt der Hersteller Valen Games für fast 20 Dollar über seine Homepage. Dort steht auch eine Demoversion bereit, die man mit einem Klick auf Linux (all distributions) auf die Festplatte holt. Die heruntergeladene Datei kennzeichnet man zunächst als ausführbar (beispielsweise indem man sie mit der rechten Maustaste anklickt, dann Eigenschaften wählt und auf einem der Register die passende Option abhakt). Anschließend startet man die so präparierte Datei und folgt dem erscheinenden Installationsassistenten – in der Regel kann man alle Fragen einfach abnicken.

Abbildung 4: Das gute Tutorial führt, wenn auch in englischer Sprache, schnell in das simple Spielprinzip ein.

Nachdem das Spiel installiert ist, ruft man das Skript launch_lunar_domination im Installationsverzeichnis auf. Dort liegt übrigens auch eine englische Kurzanleitung im PDF-Format in der Datei lunar_domination_manual.pdf. Dank des guten Tutorials ist die aber fast überflüssig: Nachdem man einen Spielernamen vergeben hat, wählt man im Hauptmenü das Tutorial und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm. Einzelne Fenster verschiebt man wie von herkömmlichen Linux-Desktops gewohnt per Drag and Drop. Auf der Karte fährt man hin- und her, in dem man mit der Maus an einen der Bildschirmränder stößt.

Abbildung 5: Die Spielzüge des Gegners kann man auch in Zeitlupe verfolgen – oder vorspulen.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Ausschreibung - Auktion
August Meier (unangemeldet), Dienstag, 16. August 2011 07:19:04
Ein/Ausklappen

Eine Auktion ist etwas völlig anderes als eine Ausschreibung. Im Gegensatz zu einer Auktion kann ein Gebot höchstens nachgebessert werden, wenn kein Gebot die Voraussetzungen erfüllt. Gerade, weil es in der Regel nur ein Gebot gibt, kommt es bei Ausschreibungen regelmässig zu "Spionageaktionen", mit denen versucht wird, herauszufinden, was für ein Gebot der Konkurrent abzugeben plant.

Bei diesem Spiel gibt es keine Auktionen, sondern Ausschreibungen - wie im richtigen Leben - und diese Idee ist korrekt und vollständig umgesetzt.

"Die Idee mit den Auktionen ist neu und erfrischend, allerdings nur halbherzig umgesetzt. So kann man pro Ausschreibung immer nur ein Angebot abgeben und nicht wie in einer echten Auktion noch einmal bieten."

Grüsse

August Meier


Bewertung: 264 Punkte bei 45 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...