Motorsport-Gaudi

Das Spiel zum Wochenende: KarBOOM

Das Spiel zum Wochenende: KarBOOM

09.11.2013
Julian "Jibb" Smart setzt Spielzeugautos in einem Sumoring aus. Das Ergebnis ist ein kleines launiges Stockcar-Rennspiel für mehrere Personen.

In KarBOOM ist der Name Programm: Bis zu acht kleine Spielzeugautos setzt das Spiel auf einem Sandplatz ab. Nach dem Startschuss muss der Spieler mit seinem eigenen Fahrzeug möglichst schnell die gegnerischen Wagen aus dem Spielfeld drängen. Dort stürzen die Wagen je nach Arena in die Tiefe oder beginnen langsam zu überhitzen. Im letzten Fall hat der entsprechende Fahrer noch ein paar Sekunden Zeit, wieder in das Spielfeld zurückzufahren. Schafft er das nicht, explodiert sein Vehikel. Als kleine Hilfe besitzt jedes Fahrzeug einen Turbo-Booster, den man kurzzeitig aktivieren kann. Welcher Spieler letztendlich gewinnt, hängt von einem der zahlreichen Spielmodi ab.

Der orangefarbene Wagen zündet hier den Turbo-Boost.

Fußballrugbyflagge

In der einfachsten Variante gilt es einfach möglichst viele Gegner aus dem Spielfeld zu schubsen. Für jedes dort explodierte Fahrzeug erhält man einen Punkt. Wird man selbst auf die grüne Wiese gedrängt oder fährt man versehendlich sogar selbst darauf, bekommt man wieder einen Punkt abgezogen. Der Spieler mit den meisten Punkten hat schließlich gewonnen.

Wer auf den Rasen abkommt, beginnt zu Glühen, bis er explodiert.

Beim Showdown setzt das Spiel explodierte Wagen nicht mehr wieder zurück in das Spielfeld. Gewonnen hat hier derjenige, der zum Schluss übrig bleibt. Um den Druck zu erhöhen, schrumpft dabei das Spielfeld langsam. KarBall ist ein Fußballspiel mit Autos. Wer es etwas actionlastiger mag, kann alternativ auch eine Flagge ins Spielfeld setzen lassen und erhält so eine Art Auto-Rugby.

Im Gamble-Modus müssen die menschlichen Mitspieler tippen, wie viele Sekunden Sie es in der Arena aushalten ...

Wetten, dass...?

Schließlich gibt es noch den Modus Gamble, in dem sogar etwas Strategie gefragt ist: Bevor die Runde startet, geben die einzelnen Spieler einen Tipp ab, wie lange sie überleben werden. Der Spieler mit dem höchsten Gebot muss schließlich seinen Vorschlag in der Arena unter Beweis stellen. Konnte er überleben, erhält er die gesetzten Punkte gutgeschrieben, andernfalls zieht sie das Spiel von seinem Punktekonto wieder ab. Der Spieler, der zuerst eine vorgegebene Punktzahl erreicht hat, gewinnt.

... und der Höchstbietende dann seine Behauptung unter Beweis stellen.

Je nach Spielmodus darf man die Spielregeln leicht verändern (über sogenannte Mutatoren). So kann man beispielsweise einen Slomo-Modus aktivieren, bei dem sich die Zeit verlangsamt, sobald man den Turbo-Boost einsetzt. Darüber hinaus lassen sich häufig auch die Spielziele leicht variieren. Beispielsweise darf man im normalen Modus ein Zeit- oder aber ein Punktlimit vorgeben. In letztem Fall ist das Spiel beendet, sobald jemand die entsprechende Punktezahl erreicht hat, im ersten Fall wird nach Ablauf der Zeit abgerechnet.

KarBOOM ist vollständig auf Mehrspielerpartien ausgelegt. Wahlweise treten die Spieler gegeneinander oder in Teams an. Für ein paar Trainingseinheiten gibt es immerhin auch Computergegner.

Diese Arena schrumpft ...

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Ping 1.5+
    In den 1970er Jahren schlug man in Pong ein Pixel mit zwei Stäbchen über eine gestrichelte Linie. Der Spieleentwickler Nami Tentou Mushi greift dieses Prinzip auf, fügt dem Spielfeld jedoch weitere bunte Kästchen hinzu, durch die man das arme Pixel in die Freiheit schnipsen muss.
  • Denkspiel Hairy Tales
    Im Knobelspiel "Hairy Tales" tragen Kobolde mit explodierter Haartracht einen blauen Kristall über sechseckige Spielfelder. Um die skurrilen Wesen zum Ausgang zu dirigieren, muss der Spieler ihre komplette Welt umbauen. Das fordert neben den kleinen grauen Zellen auch etwas Geschicklichkeit.
  • Das Rätselspiel Way to Go
    In diesem unterhaltsamen Knobelspiel müssen Sie drei putzigen Wesen den richtigen Weg zum Ausgang weisen. Zahlreiche Hindernisse liegen auf dem Weg, und so ist der Arbeitsauftrag ganz schön knifflig.
  • Das Spiel zum Wochenende: Hexcells
    Egal ob KMines oder Gnomines, fast jede Desktop-Umgebung enthält das berühmte Denkspiel mit den Minen. Es überbrückt vor allem Mittagspausen und ausufernde Vorträge. Diesen Klassiker hat Matthew Brown mit Hexfeldern und unförmigen Spielfeldern ein klein wenig aufgebohrt.
  • Das Spiel zum Wochenende: Dungeons of Dredmor
    Seit 2011 taucht ein kleines rundenbasiertes Rollenspiel immer wieder recht hartnäckig in Verkaufsaktionen und Spielepaketen auf. Höchste Zeit, das Produkt von Gaslamp Games einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.
Kommentare

Aktuelle Fragen

Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...