Anlasser

Um Greedy Car Thieves spielen zu können, installiert man zunächst über den Paketmanager das NVIDIA-CG-Toolkit, WxWidgets GTK 2.8 und SDL_Image 1.2. Unter Ubuntu wären das die Pakete nvidia-cg-toolkit, libwxgtk2.8-dev und libsdl-image1.2. Anschließend angelt man sich auf der GCT-Homepage aus dem Download-Bereich das passende Linux-Archiv und entpackt es auf der Festplatte. Abschließend startet man das dabei herausgepurzelte Programm gct-game-startup (und nicht seinen Kollegen gct-game).

Abbildung 6: Auf diesem Register legt man die Eckdaten einer Partie fest.

Es erscheint nun ein Fenster, auf dem man zunächst unter Options eine passende Auflösung wählt (Resolution) und sich unter Nickname einen Spielernamen verpasst. Anschließend geht es weiter auf das Register Host, wo man einen Spielmodus unter Gametype einstellt und eine dazu passende Map wählt. Max Players nimmt noch die maximal mögliche Spieleranzahl auf. Mit einem Klick auf Host startet man schließlich die Partie. Alle anderen Mitspieler tippen auf dem Register Join unter Adress die IP-Adresse des gastgebenden Computers ein. Anschließend sollte die laufende Partie in der Liste erscheinen. Per Join! nehmen sie dann Kontakt auf.

Abbildung 7: Das bläulich schimmernde Medi-Kit füllt die Lebensenergie wieder auf.

Fahrschule

Im Spiel selbst tritt man der Partie mit [j] bei und wählt dann je nach Spielmodus das Team oder In Game. Via Spectator wird man zu einem reinen Zuschauer. Sobald man die Kontrolle über seine Spielfigur erhalten hat, kann man zunächst die Umgebung erkunden, erst via F3 nimmt man aktiv teil. Die Spielfigur gehorcht auf die Tasten [w],[a],[s],[d], die Lauf- und Schießrichtung gibt man mit der Maus und dem kleinen weißen Fadenkreuz vor. Sobald man eine Waffe aufgesammelt hat, wählt man sie über die Zifferntasten an. Die linke Maustaste löst einen Schuss aus, [r] lädt die Waffe nach.

Abbildung 8: Im Modus "Capture the Flag" sollte man nicht nur die Flagge des Gegners stehlen, sondern auch gut auf die eigene aufpassen.

Um in einen Wagen einzusteigen, stellt man sich in seine Nähe und drückt die Eingabetaste, mit der Rückschritttaste (Backspace) setzt man sich auf den Beifahrersitz. Ein übernommenes Auto steuert man am Besten mit den Pfeiltasten, die Leertaste zieht die Handbremse und sorgt so für spaßige Drifts. Die weitere Tastaturbelegung findet man in der Textdatei controls.txt im Unterverzeichnis docs des entpackten GCT-Archivs. Die anderen zwei dort deponierten Dateien liefern Informationen zu den vorhandenen Bonusgegenständen und den verfügbaren Waffen.

Die aktuelle GCT-Version hat noch einen kleinen Fehler: Sobald man einmal eine Partie gestartet hat, kann man über das gct-game-startup-Fenster immer nur eine neue Partie mit den gleichen Einstellungen starten. Um beispielsweise den Spielmodus oder die Karte zu wechseln, muss man zunächst das Programm verlassen und den im Hintergrund laufenden Spieleserver mit killall gct-server beenden.

Abbildung 9: Bei hohen Geschwindigkeiten zoomt die Kamera etwas aus dem Geschehen heraus. Die helle Mittagssonne entlarvt zudem die einfache 3D-Grafik.

Ähnliche Artikel

  • Mod von Grand Theft Auto wird Open Source
  • Zocken unter Starkstrom
    Einige der besten Games laufen nicht unter Linux, da sie auf DirectX setzen. Mit StreamMyGame zocken Sie solche Spiele auch mit dem freien Betriebssystem.
  • Das Spiel zum Wochenende: Retro City Rampage DX
    Die beliebte 3D-Actionspielreihe GTA startete anno 1997 als reines 2D-Spiel in Pixel-Optik. Diese Zeiten lässt das viel beachtete Retro City Rampage DX wieder auferstehen. Seit dem 29. Juli kommen endlich auch Linux-Nutzer in den Genuss der durchgeknallten Autodiebstähle.
  • Schnelle Autos
    Anno 1987 veröffentlichte der damals renommierte Spielehersteller Konami das Rennspiel „F1 Spirit – The Way to Formula-1“. 17 Jahre später beweist das Remake von Brain Games, dass das zeitlose Spielprinzip immer noch eine Menge Spaß bereitet.
  • Leichtes Spiel
    Viele Windows-Spiele und -Anwendungen laufen dank Wine auch unter Linux, sind aber oft schwierig zu installieren. Alternativ helfen kostenpflichtige Wine-Derivate wie Crossover und Cedega weiter. Wer jedoch nach einer kostenlosen Lösung sucht, sollte sich PlayOnLinux ansehen.
Kommentare
Fehler: Aufruf von stat für „BlossomEngine“ nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
buddyogün (unangemeldet), Dienstag, 15. November 2011 20:37:43
Ein/Ausklappen

wenn ich gct-game-startup öffne,öffnet sich auch das normale menü.

klicke ich dann auf Join, wird der Bildschirm kurz schwarz und es ist nichts passiert.




Bewertung: 225 Punkte bei 80 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Interessantes Spiel
Quatschkopp (unangemeldet), Sonntag, 10. April 2011 10:17:12
Ein/Ausklappen

HEy,
das sieht wirklich nach einem interessanten Spiel aus. Ich wollte es gleich unter Ubuntu installieren. Allerdings bekam ich bei dem Paket

libwxgtk2.8-dev

folgende Fehlermeldung:
"libwxgtk2.8-dev:
Hängt ab von: libwxgtk2.8-0 (=2.8.11.0-0ubuntu4.1), aber es wird 2.8.11.0-1ubuntu1 installiert
Hängt ab von: libwxbase2.8-dev, aber es wird nicht installiert"

Hat jemand eine Idee?


Bewertung: 283 Punkte bei 99 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Interessantes Spiel
Tim Schürmann, Sonntag, 10. April 2011 12:00:06
Ein/Ausklappen

Ich konnte es unter Ubuntu 10.10 (in der 32-Bit-Fassung) problemlos installieren.

Welche Version setzt du denn ein und sind alle Aktualisierungen eingespielt?


Bewertung: 295 Punkte bei 89 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Interessantes Spiel
Quatschkopp (unangemeldet), Sonntag, 10. April 2011 13:19:32
Ein/Ausklappen

Danke für die schnelle Reaktion.

Ich verwende die 64-Bit-Version von Ubuntu 10.10. System ist auf den neusten Stand. Ich bin irgendwie ratlos...


Bewertung: 254 Punkte bei 100 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Interessantes Spiel
Tim Schürmann, Sonntag, 10. April 2011 17:11:57
Ein/Ausklappen

Auch unter Ubuntu 10.10 64-Bit klappt bei mir die Installation einwandfrei.

Hast du noch irgendwelche anderen/zusätzlichen Repositories aktiviert?

Was ist denn, wenn du explizit (nur) das Paket libwxgtk-2.8-0 auswählst und installierst?


Bewertung: 282 Punkte bei 94 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Interessantes Spiel
Quatschkopp (unangemeldet), Sonntag, 10. April 2011 21:47:53
Ein/Ausklappen

Ja, andere zusätzliche Repositories sind aktiviert. Da liegts bestimmt daran.

Das Paket libwxgtk ist in der Version 2.8.11.0-0ubuntu4.1 bereits installiert


Bewertung: 246 Punkte bei 96 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Interessantes Spiel
Tim Schürmann, Sonntag, 10. April 2011 22:25:56
Ein/Ausklappen

Dann versuch mal einfach die Abhängigkeit zu ignorieren (also nur nvidia-cg-toolkit und libsdl-image1.2 zu installieren).


Bewertung: 253 Punkte bei 96 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Interessantes Spiel
ckpinguin (unangemeldet), Sonntag, 10. April 2011 17:59:28
Ein/Ausklappen

"achtlos herumliegende Waffen"? ;-)


Bewertung: 263 Punkte bei 91 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...