Erste Hilfe

Nach einem Klick auf Play Game markiert man einen der vier freien Slots. Weiter geht es über New Game, wo man sich für ein Bild entscheidet, einen Spielernamen eintippt und auf Create Character klickt.

Damit findet man sich schon im ersten Level wieder. Genreuntypisch steuert man den Helden über die Tasten [w],[a],[s],[d]. Als Erstes sollte man zur Person rechts oben in der Nähe des Gangs gehen und sie anklicken (die mit dem weißen Kragen und den ausgestreckten Armen). Damit beginnt ein Gespräch mit dem Programmierer, der den Helden mit den nötigsten Gegenständen ausrüstet.

Abbildung 6: Gespräche laufen in der Regel passiv ab. Hier erteilt gerade Guill dem Helden einen Auftrag.

Anschließend kann man frei die Welt erkunden. Ein Linksklick auf einen Gegner führt einen Hieb aus. Auf die gleiche Weise sammelt man auch Gegenstände ein. [i] öffnet das Inventar, das man per Drag and Drop bestückt beziehungsweise aufräumt. Die angenommenen Aufträge erfährt man im Schirm hinter [p].

Abbildung 7: Mangels guter Ausrüstung sollte man in den ersten Minuten Gruppenangriffe noch meiden.

Fazit

Auch wenn Flare schon einen recht fortgeschrittenen Eindruck macht, stößt man beim Spielen an allen Ecken und Enden auf kleinere Unzulänglichkeiten. So fehlt beispielsweise noch eine durchgehende Hintergrundgeschichte, die Gegner verhalten sich teilweise etwas dämlich und spezielle Spielelemente, die Flare von der Konkurrenz abheben, sucht man ebenfalls vergeblich. Mangels Dokumentation muss man zudem die Höhlen und die Bedienung selbst erkunden.

Abbildung 8: Diese Ständer mit Büchern liefern kleine Geschichten.

Nichtsdestotrotz ist Flare schon jetzt eine solide, unkomplizierte, spaßige Klopperei, bei der sich Diablo-Kenner sofort heimisch fühlen dürften. Obwohl viele der Grafiken aus dem Open Game Art-Projekt stammen [5], wirkt das Ergebnis äußerst stimmig und professionell.

Wer bei der im Moment rasant voranschreitenden Entwicklung in irgendeiner Form mithelfen möchte, sollte im Flare-Forum vorbeischauen [4]. Einen Mehrspielermodus wird es aller Voraussicht nach aber nicht geben: Clint Bellanger möchte ein reines Rollenspiel für Einzelkämpfer programmieren. Für die Zukunft hofft er, dass andere auf Basis von Flare ihre eigenen Rollenspiele entwickeln. Das Potential dafür ist zumindest schon vorhanden.

Abbildung 9: Es gibt sogar schon Fallen: Nach Betreten dieses Abschnitts verschüttet ein Steinschlag den Weg zurück nach oben rechts.

Flare

Bezugsquelle: http://clintbellanger.net/rpg/
Entwickler: Clint Bellanger und andere
Lizenz: GPL v3 und Creative Commons (CC-BY-SA 3.0)
Preis: kostenlos
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Ähnliche Artikel

  • Download-Management mit FlareGet
    Mit FlareGet beschleunigen Sie nicht Downloads aller Art und setzen diese selbst nach Verbindungsabbrüchen nahtlos fort.
  • Das Spiel zum Wochenende: FreedroidRPG
    Wenn der Spieleklassiker Paradroid aus den 80ern auf das zehn Jahre ältere Diablo trifft, entsteht ein interessantes Action-Rollenspiel, das nicht nur mit seinen langatmigen Dialogen stundenlang vor den Bildschirm fesselt.
  • Hau drauf
    Das Action-Rollenspiel Diablo wurde vor allem durch das einfache Kampfsystem und die zahlreichen, teilweise verrückten Gegenstände zu einem Klassiker. Summoning Wars klaut dieses erfolgreiche Konzept und garniert es mit einer interessanten Hintergrundgeschichte.
  • Das Spiel zum Wochenende: Bastion
    Im Action-Rollenspiel von Supergiant Games drischt sich ein kleiner Junge in Diablo-Manier mit einem überdimensionalen Hammer durch eine bonbonbunte Welt. Trotz komplizierter Steuerung macht das ziemlich viel Spaß.
  • Das Spiel zum Wochenende: Eschalon: Book II
    Während derzeit fast stündlich neue Online-Rollenspiele auf dem Markt erscheinen, schauen Einzelkämpfer zunehmend in die Röhre. Einen Lichtblick mit Retro-Charme liefert jetzt das kleine Entwicklerstudio Basilisk Games.
Kommentare

Aktuelle Fragen

thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...