Das Spiel zum Wochenende: Endless Forms Most Beautiful (EFMB)

Zurück in die Zukunft

Die Entstehungsgeschichte von EFMB ist recht kurios: 2012 veröffentlichte David Hughes das Spiel für den Sinclair ZX Spectrum – einen über 30 Jahre alten Computer [3]. Auf dieses Spiel wurde schließlich der Spieleentwickler Locomalito aufmerksam. Ihm gefiel EFMB so gut, dass er ein Remake für den PC entwickelte [1]. Mittlerweile gibt es genau dieses Remake auch für Linux. Auf der Homepage von EFMB unter [1] muss man nur ganz nach unten fahren. Unterhalb der Schaltfläche EFMB steht die Zeile UBUNTU (Linux). Von dem Ubuntu sollte man sich nicht irritieren lassen: Das Spiel läuft auch unter anderen Distributionen. In der besagten Zeile klickt man auf HERE. Das darüber erhaltene Archiv muss man nur noch entpacken und dann das Programm runner starten.

Die Stacheln fahren ein und aus.

Im Titelbildschirm drückt man die Eingabetaste und bestätigt den Einzelspielermodus ebenfalls über die Eingabetaste. Mit [F11] wechselt man zwischen Vollbild und Fenster, die Pfeiltasten steuern den kleinen Moebius, [ESC] kehrt wieder zum Titelbild zurück und beendet auch wieder das Spiel. Auf seiner Homepage stellt Locomalito übrigens auch ein Poster, eine Anleitung, den Soundtrack und einen Einleger für eine DVD-Box zum Download bereit [1].

Immer wieder tauchen auch Bonusgegenstände auf. Der Wecker hier friert die Monster für ein paar Sekunden ein.

Fazit

EFMB sieht harmlos aus, die Grafik wirkt altbacken und das langweilig klingende Spielprinzip stammt noch aus den 1980er Jahren. Wer aber einmal anfängt Moebius über die Plattformen zu jagen, bleibt doch irgendwie fasziniert vor dem Bildschirm sitzen. Die Punktejagd und die vielen kleinen Ideen der Entwickler motivieren ungemein. Der Schwierigkeitsgrad steigt schnell an, EFMB bleibt aber jederzeit fair. Leider gibt es insgesamt nur 15 Level, deren Aussehen das Spiel per Zufall bestimmt. Hat man sie alle einmal gemeistert, lässt die Motivation stark nach. Dennoch bleibt EFMB ein kleines spaßiges Spielchen, das mehr begeistert als so mancher teurer Blockbuster.

Endless Forms Most Beautiful (EFMB)

Bezugsquelle: http://locomalito.com/efmb.php
Entwickler: Locomalito
Lizenz: Closed-Source (Freeware)
Preis: Kostenlos
Voraussetzungen: Halbwegs aktuelle Linux-Distribution

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Monster Loves You!
    Die kleinen Geißlein retten, dem bösen Wolf helfen oder einfach selbst alle auffressen? Als schleimiges Monster steht man ständig vor wichtigen Entscheidungen – zumindest in einem witzigen Spiel von Radial Games, das sich nur schwer einem etablierten Genre zuordnen lässt.
  • Das Spiel zum Wochenende: Monster RPG 2
    Die Zelda-Rollenspiele aus den 90er Jahren scheinen sich immer noch großer Beliebtheit zu erfreuen. Auch ein mittlerweile kostenloses Spiel von Nooskewl imitiert Optik und Spielprinzip – allerdings mit einem eher durchwachsenen Ergebnis.
  • Das Spiel zum Wochenende: Crawl
    In einem ausgeklügelten kleinen Rollenspiel von Powerhoof steuern auf Wunsch die besten Freunde alle Gegner. Das führt zu äußerst spaßigen Keilereien, bei denen der Tod durchaus auch wertvolle Vorteile bringt. Solospieler kommen dabei aber nur teilweise auf ihre Kosten.
  • Das Spiel zum Wochenende: Hack, Slash, Loot
    Sogenannte Rogue-like Rollenspiele gibt es für Linux wie Sand am Meer. David Williamson reduziert das Spielprinzip auf das Notwendigste und verpackt das Ganze in die derzeit beliebte Pixelgrafik. Das Ergebnis wäre das ideale Spielchen für Zwischendurch, gäbe es da nicht ein paar Macken.
  • Das Spiel zum Wochenende: Dungeon Souls
    Mal einfach in der Mittagspause ein paar fiese Monster verkloppen? Kein Problem mit dem kleinen Action-Rollenspiel der Lamina Studios. Das liefert mit seinen zufällig generierten Leveln zudem unendlichen Spielspaß.
Kommentare

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...