Home / Online-Artikel / Das Spiel zum Wochenende: Domination

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Zufallsherrschaft

Das Spiel zum Wochenende: Domination

Alter Kaffee

Domination ist komplett in der Programmiersprache Java geschrieben und benötigt daher ein Java Runtime Environment (JRE). Dieses muss man bei den meisten Distributionen erst noch über den Paketmanager nachinstallieren. Anschließend lädt man sich unter [3] das Spiel herunter und startet es in einem Terminal-Fenster mit java -jar Dominiation_install_1.1.1.3.jar. Es meldet sich jetzt ein Installationsassistent, in dem man zunächst die Sprache auf Deutsch umstellt und dann den Anweisungen folgt.

Über die Register am oberen Rand kann man auf verschiedene Darstellungen umschalten. Diese hier visualisiert die Truppenstärke: Je heller ein Land, desto mehr eigene Truppen sind dort stationiert.

Über die Register am oberen Rand kann man auf verschiedene Darstellungen umschalten. Diese hier visualisiert die Truppenstärke: Je heller ein Land, desto mehr eigene Truppen sind dort stationiert.

Um ein schnelles, erstes Spiel gegen den Computer in Angriff zu nehmen, klickt man im Hauptmenü auf Neues Spiel. Auf der linken Seite kann man jetzt die Karte einstellen und die Spielregeln auswählen. Der Spieltyp bestimmt dabei das Spielziel. Neueinsteiger sollten hier zunächst alles beim Alten lassen, es gewinnt dann der Spieler, der die gesamte Karte erobert hat. Rechts oben führt die Liste alle Mitspieler auf. Standardmäßig ist das ein Mensch, also der Spieler selbst, sowie drei relativ dumme Computergegner (Schwierigkeitsstufe KI einfach). Wem das für den Anfang zu viele Gegner sind, kann zwei von ihnen über den entsprechenden Knopf Entfernen. Stimmen alle Einstellungen, kann man direkt das Spiel starten. Alle jetzt anstehenden Aktionen meldet Domination rechts unten in der Ecke.

Auf Wunsch liefert Domination auch umfangreiche Statistiken. Wie hier zu sehen, hat die Truppenstärke des Spielers ubuntu arg gelitten.

Auf Wunsch liefert Domination auch umfangreiche Statistiken. Wie hier zu sehen, hat die Truppenstärke des Spielers ubuntu arg gelitten.

Fazit

Wie die Brettspielvorlage macht auch Domination gegen reale Spieler am meisten Spaß. Die Computergegner dienen eher als Trainingspartner oder um das Spiel kennenzulernen. Einsteiger dürften allerdings auch in der einfachsten Schwierigkeitsstufe von ihnen erst einmal überrollt werden.

Beim Spieltyp Mission erhält jeder Spieler eine ganz bestimmte Aufgabe.

Beim Spieltyp Mission erhält jeder Spieler eine ganz bestimmte Aufgabe.

Die Angriffe sind zudem extrem stark vom Zufall abhängig. Wer Pech hat, verliert mit sieben Einheiten gegen eine einzige gegnerische Truppe. Im Gegensatz zu echten Würfeln, die der Spieler selbst wirft, hat man hier das Gefühl, hilflos den Entscheidungen des Computers ausgeliefert zu sein. Die Grafik bestimmt maßgeblich das Spielbrett und reicht von nett bis dilettantisch. Eine Musikuntermalung gibt es genau so wenig wie Soundeffekte.

Obwohl auch Domination schon einige Jahre auf dem Buckel hat, veröffentlichen die Entwickler immer mal wieder neue Versionen. Fehlerfrei ist die erst wenige Tage alte Fassung allerdings immer noch nicht: Unter Ubuntu 12.10 reagierte Domination insbesondere nach dem Kartentausch nicht mehr auf Mausklicks, ließ sich aber immerhin noch kontrolliert beenden.

Domination

Bezugsquelle: http://domination.sourceforge.net/
Entwickler: yure.net
Lizenz: GPL
Preis: Kostenlos
Voraussetzungen: Halbwegs aktuelle Linux-Distribution
Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 108 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...