Fazit

Dead Cyborg ist ein ungewöhnliches Adventure. Ständig hat man das Gefühl in einem 3D-Actionspiel herumzulaufen und dringend eine Waffe in die Hand nehmen zu müssen. Auch die Aufteilung in einzelne Abschnitte ist äußerst ungewöhnlich und für eingefleischte Adventurespieler genau so gewöhnungsbedürftig, wie die Steuerung über die Tastatur. Demgegenüber verbreitet die gelungene und detaillierte 3D-Grafik eine extrem beklemmende Atmosphäre. Für die zweite Episode sollte Endre Barath allerdings noch einmal an den Rätseln feilen. Die beschränken sich meist darauf, dass man die Umgebung nach klitzekleinen und teilweise ziemlich gut versteckten Gegenständen absucht.

Abbildung 7: Im späteren Verlauf trifft man auch auf merkwürdige Maschinen, wie diese große Waffe.

Dead Cyborg

Bezugsquelle: http://deadcyborg.com
Entwickler: Endre Barath
Lizenz: Kommerziell
Preis: beliebig
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Infos

[1] Projekt-Homepage: http://deadcyborg.com

[2] Wikipedia Eintrag zur Penumbra-Reihe: http://de.wikipedia.org/wiki/Penumbra_(Computerspiel)

[3] 3D-Software Blender: http://www.blender.org

Ähnliche Artikel

Kommentare

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...