Home / Online-Artikel / Das Spiel zum Wochenende: Danger from the deep

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Das Boot

Das Spiel zum Wochenende: Danger from the deep

Schiffe versenken

Danger from the deep kennt drei verschiedene Spielmodi: Bei der Gleitzugschlacht gilt es einen kompletten Schiffsverband frei wählbarer Größe zu versenken, während man in den Historischen Missionen ein Ereignis aus den Kriegsjahren zwischen 1939 bis 1945 nachspielen muss. Von letzten gibt es derzeit gerade einmal eine Hand voll. Glücklicherweise liegt ein Missionsbaukasten bei, den die Entwickler allerdings noch als experimentell und unfertig gekennzeichnet haben.

Abbildung 4

Abbildung 4: Die blaue Karte hilft beim Festlegen der Taktik.

In zukünftigen Versionen soll man zudem noch den Angriff auf ein einzelnes Kriegsschiff durchführen können. Dieser Modus ist allerdings in der aktuellen Version 0.3.0 noch nicht verfügbar, auch wenn bereits ein entsprechender Menüpunkt dafür existiert. Spätestens an dieser Stelle merkt man deutlich, dass die Marinesimulation immer noch in einer frühen, wenn auch schon gut spielbaren Phase steckt.

Abbildung 5

Abbildung 5: Das Interieur aller steuerbaren U-Boote unterscheidet sich nur unwesentlich, diese liebevoll gezeichnete Kapitänskajüte ist beispielsweise überall gleich.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare
Tolle Grafik
max. (unangemeldet), Samstag, 11. Dezember 2010 18:44:35
Ein/Ausklappen

Ich finde die Grafik ganz klasse und das Spiel auch toll.


Bewertung: 179 Punkte bei 9 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Hits
Wertung: 258 Punkte (17 Stimmen)

Schlecht Gut

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...