Polnisches Rotkäppchen

Die kleine Ani lebt in einem Hochhaus in einer grauen, dicht bebauten Stadt. Mit ihrem Rucksack auf dem Rücken macht sie sich auf den Weg zu ihrer Großmutter, die in einem Haus im Wald lebt. Im Spiel Czerwony Kapturek übernimmt der Spieler die Geschicke der kleinen Ani. Mit den Pfeiltasten lässt er sie über Plattformen, Abgründe und Häuserschluchten hüpfen. Dabei stößt das kleine Mädchen immer mal wieder auf scheinbar unüberwindbare Hindernisse.

In der realen Welt gibt es Wände und Leitern, ...

Wechselbalg

Glücklicherweise besitzt Ani eine ziemlich große Fantasie. Ganz besonders mag sie die Geschichte um Rotkäppchen, in die es sich so stark hinein versetzen kann, dass sich die Welt um sie herum verändert. In ihrer Fantasiewelt kann sie sogar Hindernisse umgehen oder ausschalten. Der Spieler darf netterweise zwischen den beiden Welten mit einem Knopfdruck hin- und herschalten. Steht Ani beispielsweise vor einem tiefen Abgrund, genügt ein Wechsel in die Fantasiewelt. Dort gibt es einen Schalter, mit dem Ani eine kleine bewegliche Plattform aktiviert, mit der sie wiederum auf die andere Seite gelangt. Insgesamt muss sich Ani so durch sechs Level Richtung Wald hüpfen und rätseln. Wer es bis zum Schluss schafft, bekommt eines von zwei alternativen Enden zu sehen.

... die in der Fantasiewelt nicht mehr vorhanden sind.

Sollte Ani in scharfe Stacheln stürzen und dabei sterben, setzt sie das Spiel automatisch zum letzten Speicherpunkt zurück. Die sind in regelmäßigen Abständen über einen Level verteilt. Selbst frei speichern darf man nicht, im Gegenzug darf man ohne Zeitlimit jede Passage beliebig oft wiederholen. Czerwony Kapturek (auf Deutsch Rotkäppchen) gibt es ausschließlich in polnischer Sprache. Man muss jedoch nicht gleich ein Wörterbuch ordern: Die spärliche Handlung erzählt das Spiel weitgehend ohne Text, den Rest kann man sich zusammenreimen.

Das Spiel erzählt die Geschichte auf Polnisch, jeder Level fügt ein weiteres Kapitel hinzu.

Führungsrolle

Um mit Rotkäppchen einen kleinen Ausflug zu wagen, muss man sich lediglich das Linux-Archiv unter [1] herunterladen und es auf der Festplatte entpacken. Besitzer eines 32-Bit-Systems starten dann das Programm Kapturek32bit, Nutzer eines 64-Bit-Systems hingegen Kapturek64bit. Im Hauptmenü führt Powrot direkt zur Einleitung und ins Spiel, sein Kollege Wyjscie beendet es.

Ani bewegt man mit den Pfeiltasten, die Leertaste führt einen Sprung aus, per [Umschalt] wechselt man die Welten und [r] setzt Ani zum letzten Speicherpunkt zurück. Wer sich für den Quellcode des Spiels interessiert, findet ihn unter [2]. Die Kommentare und sonstigen Hilfetexte sind allerdings allesamt in Polnisch verfasst.

Im späteren Spielverlauf geht es auch in unterirdische Höhlen.

Fazit

Für ein kostenloses Spiel hat Czerwony Kapturek eine unglaublich stimmungsvoll und liebevoll gezeichnete Grafik. Die gute Hintergrundmusik verstärkt die etwas bedrückende Atmosphäre. Die Rätsel sind abwechslungsreich, der Schwierigkeitsgrad steigt langsam an. Da der Spieler stets zwei Welten miteinander in Verbindung bringen muss, benötigt er eine gute Merkfähigkeit und Kombinationsgabe.

Viele schwebende Plattformen fahren nur genau einmal über den Abgrund. Wer den richtigen Zeitpunkt verpasst, muss den Abschnitt noch einmal meistern.

Hin und wieder stolpert man allerdings noch über ein paar Design-Macken – etwa dann, wenn man zu spät in die reale Welt wechselt und die kurz zuvor aktivierte Plattform bereits am rechten Bildrand für immer verschwindet. Für Frust sorgen auch einige schwierige Sprungpassagen. Das Konzept erinnert zudem frappierend an Giana Sisters: Twisted Dreams [3] und ein paar Level mehr hätten es auch sein dürfen.

Trotzdem kann sich Czerwony Kapturek mit kleineren kommerziellen Titeln messen. Freunde von Jump-and-Run-Spielen, die gerne etwas rätseln, sollten Czerwony Kapturek umgehend herunterladen. Bleibt nur noch zu hoffen, dass jemand das Spiel ins Deutsche oder zumindest Englische überträgt.

Czerwony Kapturek

Bezugsquelle: http://czerwonykapturek.wordpress.com
Entwickler: Red Dead Head und SKN Shader
Lizenz: GNU GPLv3
Preis: Kostenlos
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Infos

[1] Projekt-Homepage:
http://czerwonykapturek.wordpress.com

[2] Czerwony Kapturek auf GitHub:
https://code.google.com/p/kapturek/

[3] Giana Sisters Twisted Dreams:
http://gianasisterstwisteddreams.com

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 

Ähnliche Artikel

Kommentare