Das Spiel zum Wochenende: Cube Trains

Fazit

Cube Trains ist schnell erlernt, fordernd und recht nett anzusehen. Die Beschränkung auf drei Gleistypen zwingt dazu, im wahrsten Sinne des Wortes nicht nur um die Ecke, sondern auch räumlich zu denken.

Allerdings blendet Cube Trains im Blickfeld befindliche und somit störende Hindernisse nur leicht aus. Damit bleibt nicht nur die gesamte Szene recht unübersichtlich, es ist auch nicht immer eindeutig, wo und wie ein Gleis landet. Das gilt insbesondere, wenn man die Gleise über mehrere Ebenen verlegen muss und in der Landschaft viele Hindernisse herumstehen. Darüber hinaus zieht der Schwierigkeitsgrad extrem schnell und stark an.

Um die Rätsel zu lösen, kommt man um solche monströsen Bauwerke häufig nicht herum.

Wer über diese Makel hinwegsehen kann, erhält mit Cube Trains ein forderndes kleines Denkspiel, das nicht nur die nächste echte Zugreise unterhaltsam verkürzt. Bleibt zu hoffen, dass die Spielergemeinschaft mit dem integrierten Level-Editor noch eifrig weitere Rätsel baut und so die mitgelieferten mageren neun Stück aufstockt.

Cube Trains

Bezugsquelle: http://corebreach.corecode.at/CoreBreach/CoreBreach.html
Entwickler: David D. Roberts
Lizenz: Eigene (Open-Source)
Preis: Das Spiel ist kostenlos, ein Erweiterungspack gibt es ab 2 Dollar
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Infos

[1] Projekt-Homepage:
http://cubetrains.com/

Ähnliche Artikel

  • Cube und Co.
    Cube katapultiert den Spieler sowohl grafisch als auch spielerisch zurück in die Anfänge der 3D-Action-Spiele.
  • Bombenstimmung
    In einem Labyrinth versuchen sich mehrere Spieler gegenseitig in die Luft zu sprengen. Dieses einfache aber extrem launige Spielprinzip versüßt Cube Combat mit hübscher 3D-Grafik, netter Musikuntermalung und einem Netzwerkmodus.
  • Super Trooper
  • Das Spiel zum Wochenende: Snorms
    Ein kleiner Luftkissenpanzer ballert sich durch riesige isometrische Level und sammelt eifrig die überall herumliegenden Gegenstände ein. Damit ist das Actionspiel des Isometric Cube Engine Studio eigentlich schon komplett erklärt. Die Jagd auf Klotz-Aliens macht aber trotzdem irgendwie Spaß.
  • "Exploding Cube" mit Inkscape und Gimp
Kommentare

Aktuelle Fragen

WLan mit altem Notebook funktioniert nicht mehr
Stefan Jahn, 22.08.2017 15:13, 0 Antworten
Ich habe ein altes Compaq-6710b Notebook mit Linux Mint Sonya bei dem WLan neulich noch funktioni...
Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 2 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....
Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...