Fazit

Bolzplatz 2006 ist auf unkomplizierte, schnelle Partien ausgelegt und erinnert leicht an das legendäre Kick Off [2]. Dessen Spielgeschwindigkeit und Spielfluss erreicht das Xenoage-Spiel allerdings nicht.

Die Grafik ist nicht überragend, aber durchaus witzig und liebevoll gestaltet. Zudem hinterlassen die Knollnasenmännchen einen eher etwas schlurfenden denn rennenden oder gar agilen Eindruck. Die Steuerung per Tastatur fällt etwas fummelig und gewöhnungsbedürftig aus. Wer die Möglichkeit hat, sollte daher ein Gamepad ausprobieren.

Unter dem Strich ist Bolzplatz 2006 auch nach fünf Jahren immer noch ein nettes Fußballspiel für Zwischendurch – und gleichzeitig die ideale Einstimmung auf die Fußball WM der Frauen.

Bolzplatz 2006

Bezugsquelle: http://www.bolzplatz2006.de/
Entwickler: Xenoage Software
Lizenz: General Public License und Creative Commons Public License
Preis: kostenlos
Voraussetzungen: mindestens 800 Mhz Prozessor, 256 MB Hauptspeicher, 3D-Grafikkarte, 200 MB freier Festplattenplatz

Ähnliche Artikel

Kommentare

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...