Fazit

Bobby wirkt zunächst wie ein putziges kleines Geschicklichkeitsspiel. Mangels Abwechslung kommt jedoch schnell Langeweile auf. Meist drischt man nur irgendwie auf die grünen Bälle ein, die dann nach einiger Zeit schon fast von selbst in die roten Strudel kullern. Da es weder ein Zeitlimit noch andere Restriktionen gibt, muss man sich auch gar nicht erst eine andere Taktik einfallen lassen. Alleiniges Ziel ist es, eine Arena nach der anderen freizuschalten – von denen gibt es immerhin gleich einen ganzen Haufen. Die Grafik ist knuddelig, die Musikuntermalung aus einem alten Synthesizer verbreitet 80er-Jahre-Flair. Etwas Abwechslung hätte aber auch hier dem Spiel gut getan: Nach einer Weile geht einem die stetig gleiche Piepsmelodie auf die Nerven.

Abbildung 6: Im späteren Spielverlauf trifft man auf weitere Hindernisse, wie hier das Gravitationsfeld.

Die Macher beschreiben Bobby recht treffend als eine Mischung aus Billard und dem 80er-Jahre-Klassiker Lunar Lander [2]. Wer eines dieser beiden Vorbilder mag oder schon immer mal grüne Kugeln in roten Löchern versenken wollte, der kann zugreifen – zumal der Spaß nur einen lumpigen US-Dollar kostet. Alle anderen sollten erst einen Probeflug mit der Testversion unternehmen.

Bobby

Bezugsquelle: http://www.nooskewl.com/content/bobby
Entwickler: Nooskewl
Lizenz: Kommerziell
Preis: 0,99 Dollar
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik, 800 MHz Pentium Prozessor oder besser, mindestens 1 GB Hauptspeicher

Ähnliche Artikel

  • Zug um Zug
    FICS verbindet Schachfreunde rund um die Welt. Wir weisen Ihnen den Weg, durch den Befehlsdschungel des freien Schachservers und zeigen, welche Clients es für Linux gibt.
  • Das Spiel zum Wochenende: Monster RPG 2
    Die Zelda-Rollenspiele aus den 90er Jahren scheinen sich immer noch großer Beliebtheit zu erfreuen. Auch ein mittlerweile kostenloses Spiel von Nooskewl imitiert Optik und Spielprinzip – allerdings mit einem eher durchwachsenen Ergebnis.
  • Das Spiel zum Wochenende: Lunar Domination
    Es wird höchste Zeit, den bislang nutzlos um die Erde kreisenden Mond um seine kostbaren Eisenerzvorkommen zu erleichtern. Im rundenbasierten Wirtschaftsaufbaustrategiespiel von Valen Games erschwert das jedoch eine strikte Ausschreibungspflicht.
  • Das Spiel zum Wochenende: Kreiselball
    Normalerweise steuert man in Spielen immer den Helden. In Kreiselball kontrolliert man einen verrückt dreinblickenden Smiley, indem man seine gesamte Umgebung dreht.
  • Das Spiel zum Wochenende: Monster Truck Destruction
    Während Besitzer von Videospielkonsolen aus zahlreichen Rennspielen wählen dürfen, bleiben motorsportbegeisterte Linux-Anwendern nur wenige Titel. Dazu zählt auch ein Monster-Truck-Spiel von ODD Games, das allerdings selbst noch einmal dringend in die Werkstatt müsste.
Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...