Abgefärbt

Fazit

Im Gegensatz zu Tetris muss man in Biniax-2 stets die komplette Umgebung im Blick behalten und darf sich unter keinen Umständen aus der Ruhe bringen lassen. Andernfalls läuft man stets Gefahr, sich selbst einzusperren. Biniax-2 erzeugt so ein ähnliches Spielgefühl wie eine Partie Blitzschach. Da neue Zeilen relativ schnell von oben nachrücken, werden insbesondere Einsteiger recht schnell an den unteren Rand gedrückt. Da das Spiel die nachrückenden Pärchen zufällig wählt, können zudem schon einmal unfaire Situationen entstehen. Die Musik ist schmissig, die Grafik knuffig – auch wenn nicht so ganz klar ist, was fette Hasen und überdimensionale Möhren in einem Spiel mit Blöcken zu suchen haben.

Die Gitter sind feste Hindernisse.

Hat man das Spielprinzip einmal durchschaut, macht die Punktejagd durchaus Spaß. Auch wenn Biniax-2 aufgrund seiner kleinen Macken nicht das Suchtpotenzial von Tetris erreicht, kramt man es doch immer mal wieder gerne hervor. Spieler mit starken Nerven sollten sich Biniax-2 daher unbedingt anschauen.

Biniax-2

Bezugsquelle: http://www.biniax.com/
Entwickler: Jordan Tuzsuzov
Lizenz: Eigene, ähnlich Zlib
Preis: Kostenlos
Voraussetzungen: halbwegs aktuelle Linux-Distribution

Infos

[1] Projekt-Homepage:
http://www.biniax.com/

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Temple of Tangram
    Intermediaware peppt gekonnt ein altes chinesisches Legespiel mit motivierenden Geschicklichkeitseinlagen auf. Das Ergebnis beweist, dass auch bekannte Puzzle alles andere als langweilig sein müssen.
  • Das Spiel zum Wochenende: ReignMaker
    Frogdice würzt das alte Puzzlespiel Bejeweled mit etwas Echtzeitstrategie und flanscht noch eine kleine Städtesimulation an. Der auf den ersten Blick merkwürdige Mix ist durchaus kurzweilig, besitzt aber auch mit ein paar Macken.
  • Korner: KSame, KLines, KSirtet, KReversi, KShisen
    Während in den Sommermonaten so mancher Rechner aus bleibt, werden die Computer-Nächte im Herbst wieder länger. Die Spiele aus dem kdegames-Paket sorgen dafür, dass Sie sich auch in den Abendstunden vor dem Rechner nicht langweilen.
  • Das Spiel zum Wochenende: Rorschax
    Ein kleines Knobelspiel von Carbide Software beansprucht die kleinen grauen Zellen gleich doppelt und zwingt im wahrsten Sinne des Wortes zum Umdenken.
  • Das Spiel zum Wochenende: Dungeon of Elements
    Spielentwickler Frogdice würzt das gute alte Tetris-Prinzip mit ein paar Rollenspielelementen. Das Ergebnis ist kurzweilig, interessant und etwas gewöhnungsbedürftig.
Kommentare
Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...