Ja, wo isser denn?

Fazit

Wimmelbildspiele können richtig Spaß machen – vorausgesetzt die Verpackung stimmt. Auf Between the Worlds trifft das jedoch nicht zu. Das Spiel leidet vor allem unter einer verworrenen, aufgesetzt wirkenden Geschichte. Es erschließt sich zu keiner Zeit, warum man nun genau die 12 angezeigten Gegenstände finden soll. Dabei hätte sich gerade die Polizeiarbeit für eine spannende Wimmelbild-Geschichte angeboten.

Bananen, eine Uhr und eine Eule sind handfeste Beweise gegen einen amoklaufenden Zauberer – zumindest in Between the Worlds.

Dank der vielen Hilfen ist das Spiel zudem recht schnell gelöst. Im Zweifelsfall klickt man einfach ein wenig in den recht kleinen und überschaubaren Szenen herum, was irgendwann ebenfalls zum Ziel führt. Die Grafik ist nett gezeichnet, wenngleich sie den hochauflösenden Wimmelbildspielen für Windows hinterherhinkt.

Allerdings sind Wimmelbildspiele gerade unter Linux recht rar gesäht. Wer gerne auf die Suche nach Objekten in überfüllten Szenen geht und sich an der Geschichte nicht stört, sollte Between the Worlds daher ruhig einmal unverbindlich anspielen. Eine in jeder Beziehung bessere Alternative bietet übrigens The Clockwork Man von Total Eclipse [2] – das dafür aber auch etwas teuerer ist.

Between the Worlds

Bezugsquelle: http://www.wegroup.org/hidden-object-games/between-the-worlds.html
Entwickler: Applied Systems Ltd.
Lizenz: Eigene / Unbekannt
Preis: Kostenlos / Unbekannt
Voraussetzungen: Halbwegs aktuelle Linux-Distribution

Infos

[1] Projekt-Homepage:
http://www.wegroup.org/hidden-object-games/between-the-worlds.html

[2] Wer hat's gesehen? Das Spiel zu Weihnachten: The Clockwork Man, Tim Schürmann, LinuxCommunity, 24.12.2010:
http://www.linux-community.de/Internal/Artikel/Online-Artikel/Das-Spiel-zu-Weihnachten-The-Clockwork-Man

[3] LinuxGames.com-Eintrag zu Between the Worlds:
http://www.linuxgames.com/archives/11456

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zu Weihnachten: The Clockwork Man
    Wimmelbildspiele erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit. Während Windows-Spürnasen in entsprechenden Produkten ertrinken, schaut man unter Linux weitgehend in die Röhre. Total Eclipse bietet mit ihrer Reihe The Clockwork Man gleich zwei ansehnliche Lichtblicke.
  • Das Spiel zum Wochenende: Superbrothers: Sword & Sworcery EP
    Die Heldin hat spindeldürre Beine, stakst durch einen grünlichen Pixelbrei, flackert nach Verwundungen und durchlebt eine abgedrehte Geschichte. In diesem Kunstwerk aus Kanada ist nicht nur alles ein wenig anders, sondern mitunter auch gewöhnungsbedürftig.
  • Das Spiel zum Wochenende: Trine 3 - The Artifacts of Power
    Der Entwickler Frozenbyte wollte mit dem dritten Teil seiner überaus erfolgreichen Jump-and-Run-Reihe Trine neue Maßstäbe setzen – und hat sich an den eigenen Ansprüchen (fast) übernommen.
  • Schöne Bescherung
    Weihnachten ist die Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit. Wer sich genug besonnen hat und etwas Zerstreuung an den langen Winterabenden sucht, dem versprechen zahlreiche Linux-Spiele genügend Abwechslung, wie unser Artikel zeigt.
  • Das Spiel zum Wochenende: Humble Frozenbyte Bundle
    Das Humble Bundle ist zurück. Noch etwas über eine Woche kann man zu einem frei wählbaren Preis vier DRM-freie Linux-Spiele kaufen. Höchste Zeit also einen Blick auf Trine, Shadowgrounds, Shadowgrounds Survivor und Splot zu werfen.
Kommentare

Aktuelle Fragen

thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...