Das Spiel zum Wochenende: Battlemass

Kostenloser Plattenbau

Battlemass stammt vom südafrikanischen Entwickler Leslie Young, der es mittlerweile kostenlos über Desura anbietet [2]. Dort muss man lediglich am rechten Rand im Bereich Releases auf das obere Battlemass klicken, im neuen Fenster dem etwas unscheinbaren Link standalone downloads folgen und dann das Archiv für Linux herunterladen. Letztgenanntes entpackt man auf der Festplatte und startet das Programm battlemass.

Die braunen Klötze dienen als Hindernisse und auf dieser Karte als Mauer.

Nach dem ersten Start bittet das Spiel darum, ein (kostenloses) Benutzerkonto anzulegen. Das benötigt man nur, wenn man über das Internet gegen reale Personen antreten möchte. Einzelspieler können das Fenster einfach über das rote X rechts oben schließen. Gleiches gilt für alle, die mit einem Freund vor einem Rechner spielen möchten (Hotseat-Modus).

Einsteiger wählen auf dem Register new game das Tutorial, das in die Bedienung einführt. Eingreifen kann man dabei übrigens nicht, sondern sich nur von Erklärung zu Erklärung klicken.

Im Tutorial darf man nur zuschauen.

Fazit
Battlemass ist ein nettes, kurzweiliges Strategiespiel und genau das Richtige für eine schnelle Partie zwischendurch. Die Idee mit dem schrumpfenden Spielbrett ist noch recht unverbraucht und fordert immer wieder neue Taktiken. Eine durchschnittliche Partie dauert bei geübten Teilnehmern eine gute Mittagspause.

Der Harvester kann nur in seiner direkten Umgebung (hier gelb markiert) die Grasfelder abbauen.

Für eine längerfristige Motivation fehlt Battlemass allerdings die Abwechslung: So gibt es nur magere sieben Einheitentypen, die zudem sofort jedem Mitspieler zur Verfügung stehen (Stein-Schere-Papier-Prinzip). Abgesehen vom sich langsam verkleinernden Spielbrett fehlen weitere interessante Ideen, mit denen sich das Strategiespiel von der Konkurrenz abheben könnte. Der Computergegner ist zudem mit Hubschraubern recht schnell erledigt. Richtig Spaß macht Battlemass daher nur gegen echte Gegner – idealerweise im Hotseat-Modus.

Battlemass

Bezugsquelle: http://plyoung.com/battlemass/
Entwickler: Leslie Young
Lizenz: Eigene (Closed-Source)
Preis: Kostenlos
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Infos

[1] Projekt-Homepage:
http://plyoung.com/battlemass/

[2] Battlemass auf Desura:
http://www.desura.com/games/battlemass

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Tanks of Freedom
    Das kleine Entwicklerteam P1X werkelt unablässig an einem kleinen rundenbasierten Strategiespiel in Pixeloptik. Schon in der jetzigen Fassung begeistert es nicht nur mit einem spaßigen Mehrspieler-Modus und gut austarierten Karten, das komplette Spiel steht auch unter einer Open-Source-Lizenz.
  • Alle gegen einen
    Ganz in der Tradition von Command and Conquer verführt das Online-Strategiespiel Hive Rise zu taktischen Gefechten in der Mittagspause. Wir haben uns den Linux-Client angeschaut.
  • Schach mit Panzern
    Noch bis in die 1990er Jahre waren bockschwere rundenbasierte Strategiespiele äußerst beliebt. Der deutsche Entwickler King Art Games lässt diese gute alte Zeit in modernem Gewand wieder aufleben. Wer die gestellten Missionen meistern möchte, braucht eine gute und wohlüberlegte Taktik.
  • Volles Rohr
    Im actiongeladenen Echtzeitstrategiespiel Netpanzer kommandiert man einen kleinen Panzerverband. Mit ihm versucht man im Netzwerk oder via Internet das Kriegsgerät der bis zu 100 menschlichen Kontrahenten von der Spielkarte zu zu fegen.
  • Das Spiel zum Wochenende: Conquest
    Im rundenbasierten Strategiespiel der Proxy Studios gilt es auf einer Landkarte mit Hexfeldern möglichst viele Städte einzunehmen. Die unkomplizierte Steuerung und eine auf das Wesentliche reduzierte Spielmechanik sorgen für überraschend schnelle Duelle.
Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 2 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...