Fazit

Durch seine interessante Spielmechanik läuft eine Partie in Bang! Howdy schneller ab, als in manch anderen rundenbasierten Strategiespielen. Durch die Zwangspausen bricht jedoch nie Hektik aus, man hat immer genügend Zeit, sich eine geeignete Strategie auszudenken. Im Gegensatz zu Vollpreistiteln aus dem Regal fehlt Bang! Howdy allerdings Spieltiefe – trotz der unzähligen verschiedenen Bonusgegenstände und Einheiten.

Abbildung 8: In dieser Land Grab Partie hat das blaue Team schon ein paar der Türme erobert. Die Eisenbahn links unten im Bild rauscht übrigens mit jeder Runde weiter voran. Eine Begegnung mit ihr auf den Schien kann schmerzhafte bis tödliche Folgen haben.

Three Rings Design haben ihr Strategiespiel auf unkomplizierte Partien ausgelegt, die zudem in wenigen Minuten vorbei sind und strikt nach dem Stein-Schere-Papier-Prinzip ablaufen. Jedem Spieler stehen folglich prinzipiell die gleichen Einheiten zur Verfügung, deren Schaden und Aktionen er im Voraus abschätzen kann (eine Kanone hat beispielsweise immer mehr Durchschlagskraft als eine einfache Schrotflinte). Um möglichst viele abwechslungsreiche Spielfiguren und Einheiten anbieten zu können, greift Bang! Howdy hin und wieder zu Steampunk-Elementen, was aber nie aufgesetzt oder störend wirkt [2]. Man sollte zudem einigermaßen gute Englischkenntnisse mitbringen, da gerade das Tutorial mit entsprechenden Texten nur so um sich wirft.

Das unverbrauchte Szenario samt der originellen Spielmodi macht dennoch Spaß. Obwohl das Spiel bereits 2006 erschienen ist, kann sich sogar die Grafik immer noch sehen lassen. Das Alter ist vermutlich auch der Grund, warum wir in unseren Tests Mitspieler im Internet mit der Lupe suchen mussten, ein williger Gegner fand sich jedoch fast immer. Taktiker sollten unbedingt einen Blick riskieren – zumal der vollkommen kostenlos ist.

Bang! Howdy

Bezugsquelle: http://www.banghowdy.com
Entwickler: Three Rings Design, Inc.
Lizenz: Kommerziell
Preis: Basisspiel kostenlos
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Infos

[1] Projekt-Homepage: http://www.banghowdy.com

[2] Wikipedia-Eintrag zum Thema Steampunk: http://de.wikipedia.org/wiki/Steampunk

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Ironclad Tactics
    Man kreuze ein rundenbasiertes Strategiespiel mit einem Kartenspiel, verfrachte das Ganze in den amerikanischen Bürgerkrieg und füge zum Abschluss noch ein paar dampfbetriebene Roboter hinzu. Fertig ist ein kurzweiliges Strategiespiel von Zachtronics.
  • Das Spiel zum Wochenende: Dynablaster Revenge
    Bereits 1992 herrschte in deutschen Wohnzimmern im wahrsten Sinne des Wortes eine Bombenstimmung: Im Spiel Dynablaster versuchten sich mehrere Spieler gegenseitig wegzubomben. Dem alten launigen Spielprinzip verpassten jetzt Titan & Haujobb ein zeitgemäßes Gewand.
  • Spaß-Baustellen
    Die drei Game-Creation-Systeme GDevelop, Godot und jMonkeyEngine vereinfachen die Spieleprogrammierung mit passenden Bibliotheken, den sogenannten Engines, und passenden Entwicklerwerkzeugen. So erstellen Einsteiger wie Fortgeschrittene im Handumdrehen schicke Spiele.
  • Volles Rohr
    Im actiongeladenen Echtzeitstrategiespiel Netpanzer kommandiert man einen kleinen Panzerverband. Mit ihm versucht man im Netzwerk oder via Internet das Kriegsgerät der bis zu 100 menschlichen Kontrahenten von der Spielkarte zu zu fegen.
  • Das Spiel zum Wochenende: Skulls of the Shogun! Bone-A-Fide Edition
    Der Entwickler 17 Bit überrascht mit einem kleinen rundenbasierten Strategiespiel, das mit einem originellen Szenario, viel Humor und durchaus Tiefgang begeistert. Besonders viel Spaß macht die Keilerei im Totenreich mit mehreren Spielern.
Kommentare

Aktuelle Fragen

KWord Quiz
Carl Garbe, 30.08.2016 16:19, 0 Antworten
KWord Quiz lässt sich bei mir (nach einem update auf Ubuntu 16.04 LTS) nicht mehr speichern, kann...
NOKIA N900 einziges Linux-Smartphone? Kein Support mehr
Wimpy *, 28.08.2016 11:09, 1 Antworten
Ich habe seit vielen Jahren ein Nokia N900 mit Maemo-Linux. Es funktioniert einwandfrei, aber ich...
Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...