Home / Online-Artikel / Das Spiel zum Wochenende: Bang! Howdy

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Yeeeehaaa!

Das Spiel zum Wochenende: Bang! Howdy

Ich kauf' mir was

Für jeden Sieg, sowie einige spezielle Züge innerhalb einer Partie, erhält man Punkte gutgeschrieben. Diese tauscht das Spiel in virtuelles Geld um, für das man wiederum in einem Laden Ausrüstung, Bonusgegenstände und neue Spielfiguren einkaufen darf. Wer ganz bestimmte Aufgaben löst, erhält zudem Abzeichen (Badge), die ebenfalls spezielle Einheiten und Bonusgegenstände freischalten. Mit genügend Geld in der Tasche kann man ein Zugticket lösen und in eine andere Stadt reisen. Dort warten dann unter anderem neue Spielmodi – und Indianer.

Abbildung 5

Abbildung 5: Im Übungsmodus darf man die Fähigkeiten und Eigenschaften einer Spielfigur austesten. In diesem Fall treten drei Männer mit Schrotflinte gegen drei vom Computer gesteuerte an.

Wie viele andere Online-Spiele folgt Bang! Howdy dem sogenannten Free-To-Play-Prinzip. Danach kann man das Spiel vollkommen kostenlos und beliebig lange spielen. Wer über das Internet gegen reale Spieler antreten möchte, muss sich allerdings auf der Homepage registrieren. Außer der E-Mail-Adresse und dem (beliebig wählbaren) Geburtsdatum muss man dabei keine persönlichen Angaben hinterlassen. Wer die vielen tollen Einheiten und Bonusgegenstände nicht erst langwierig frei spielen möchte, kann sie sich auch gegen echtes Geld erkaufen. Über diese Einnahmen finanziert sich wiederum der Hersteller Three Rings Design.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 192 Punkte (8 Stimmen)

Schlecht Gut

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...