Intelligenzbolzen

Zu Beginn einer Partie muss sich der Spieler entscheiden, welche Figuren aus seinem Arsenal zum Kampf antreten sollen. Darunter befinden sich auch sogenannte Big Shot-Einheiten, die ganz spezielle Fähigkeiten aufweisen. Beispielsweise können nur sie Kühe mit einem Brandzeichen versehen. Darüber hinaus darf der Spieler auch noch drei Spielkarten wählen. Diese kann er in der Partie ausspielen und so etwa einer der Spielfiguren die volle Gesundheit wiedergeben oder ihr Siebenmeilenstiefel verpassen. Ergänzend erscheinen auf dem Spielfeld hin und wieder Bonusgegenstände, die eine Spielfigur etwa unverwundbar machen oder ihre Lebensenergie auffrischen.

Abbildung 4: Zu Beginn einer Partie muss man auswählen, mit welchen der Spielfiguren man in die Schlacht ziehen möchte.

Jede Partie ist auf eine vorgegebene Zeit begrenzt, meist nur ein paar Minuten. Wer anschließend als Gewinner hervorgeht, hängt vom vorgegebenen Spielmodus und einer zuvor gestellten Aufgabe ab. Beispielsweise muss man etwa bei Ablauf der Zeit mindestens vier Goldnuggets sein Eigen nennen.

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Ironclad Tactics
    Man kreuze ein rundenbasiertes Strategiespiel mit einem Kartenspiel, verfrachte das Ganze in den amerikanischen Bürgerkrieg und füge zum Abschluss noch ein paar dampfbetriebene Roboter hinzu. Fertig ist ein kurzweiliges Strategiespiel von Zachtronics.
  • Das Spiel zum Wochenende: Dynablaster Revenge
    Bereits 1992 herrschte in deutschen Wohnzimmern im wahrsten Sinne des Wortes eine Bombenstimmung: Im Spiel Dynablaster versuchten sich mehrere Spieler gegenseitig wegzubomben. Dem alten launigen Spielprinzip verpassten jetzt Titan & Haujobb ein zeitgemäßes Gewand.
  • Spaß-Baustellen
    Die drei Game-Creation-Systeme GDevelop, Godot und jMonkeyEngine vereinfachen die Spieleprogrammierung mit passenden Bibliotheken, den sogenannten Engines, und passenden Entwicklerwerkzeugen. So erstellen Einsteiger wie Fortgeschrittene im Handumdrehen schicke Spiele.
  • Volles Rohr
    Im actiongeladenen Echtzeitstrategiespiel Netpanzer kommandiert man einen kleinen Panzerverband. Mit ihm versucht man im Netzwerk oder via Internet das Kriegsgerät der bis zu 100 menschlichen Kontrahenten von der Spielkarte zu zu fegen.
  • Das Spiel zum Wochenende: Skulls of the Shogun! Bone-A-Fide Edition
    Der Entwickler 17 Bit überrascht mit einem kleinen rundenbasierten Strategiespiel, das mit einem originellen Szenario, viel Humor und durchaus Tiefgang begeistert. Besonders viel Spaß macht die Keilerei im Totenreich mit mehreren Spielern.
Kommentare

Aktuelle Fragen

zweites Bildschirm auf gleichem PC einrichten
H A, 30.09.2016 19:16, 0 Antworten
Hallo, ich habe Probleme mein zweites Bildschirm einzurichten.(Auf Debian Jessie mit Gnome) Ich...
Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...