Händchen

Während einige Einheiten einfach von selbst auf alle heranschlurfenden Zombies ballern, muss man Sprengungen und Raketen selbst auslösen. Gleichzeitig gilt es auch noch den Landeplatz des Hubschraubers zu beobachten und ihn im Fall der Fälle schnell an eine andere Stelle zu verlegen. Glücklicherweise darf man die Spielzeit verlangsamen und bekommt so mehr Zeit zum Nachdenken. Wer mag, darf sogar mit bis zu zwei weiteren menschlichen Spielern gegen die Zombies antreten.

Abbildung 6: Die grünen Bereiche zeigen den Bereich an, in dem die Soldaten automatisch auf herannahende Zombies schießen.

In jeder Stadt gilt es immer eine ganz bestimmte Aufgabe zu lösen. Beispielsweise muss man in der ersten Mission mindestens 10 Bürger ausfliegen, später werden es jedoch schnell mehr. Den Aufbau der Städte berechnet Atomic Zombie Smasher übrigens immer wieder neu. Jedes gestartete Spiel verlangt folglich komplett andere Taktiken.

Quanta Costa

Im Online-Shop von Blendo Games kostet Atom Zombie Smasher umgerechnet fast 14 Euro [1]. Interessenten dürfen sich vorab eine kostenlose Testversion herunterladen. Das dabei erhaltene Archiv muss man lediglich auf der Festplatte entpacken und dann das Skript ./AtomZombieSmasher starten.

Abbildung 7: Der Raketenwerfer kann immer nur eine begrenzte Anzahl Raketen abfeuern und besitzt zudem eine lange Nachladezeit. Die Treffpunkte markiert man mit der rechten Maustaste.

Atom Zombie Smasher verlangt zunächst die Eingabe eines Spielernamens und führt dann mit vielen Hilfestellungen durch die ersten Missionen. Die Steuerung erfolgt vollständig über die Maus, die Zeit verlangsamt ein Druck auf die Leertaste. Über die gelben Fragezeichen am rechten Rand erreicht man eine kleine, zum Thema passende Online-Hilfe, die auch jederzeit ein Druck auf [F1] hervor ruft.

Das Demo ist allerdings nach vier gespielten Missionen bereits zuende. In der Kaufversion darf man zudem die Spielregeln nach Herzenslust verbiegen und sie dann als Mods mit anderen Spielern teilen.

Abbildung 8: Neulingen greift das Spiel mit zahlreichen Hilfen unter die Arme.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...