Home / Online-Artikel / Das Spiel zum Wochenende: Atom Zombie Smasher

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

azs_titel.png

Bombiger Rettungsdienst

Das Spiel zum Wochenende: Atom Zombie Smasher

02.07.2011 Sperrt man lila Zombies und gelbe Menschen mit viel Sprengstoff in eng bebaute Städte, erhält man ein Strategiespiel mit ordentlich viel Wums. Das dachten sich zumindest Blendo Games, die das Szenario in einen abwechslungsreichen Tower-Defense-Klon gossen.

Irgendwie scheinen die 60er Jahre für die Einwohner von Nuevos Aires nicht besonders gut anzufangen. Ärger bereiten vor allem die zahlreichen Zombies, die bei Einbruch der Dunkelheit fröhlich in die Städte einmarschieren, ungefragt erfolgreiche Fußballer fressen und alle übrigen Bürger in ihresgleichen verwandeln.

Abbildung 1

Abbildung 1: Der Hubschrauber fliegt ein, um die gelben Bewohner der Stadt zu evakuieren.

Punktierung

Abhilfe schafft nur noch eine groß angelegte Evakuierung, die wiederum vom Spieler ausgesendete Hubschrauber durchführen. Deckung geben dabei verschiedene militärische Einheiten, wie etwa eine kleine Gruppe Infanteristen, Raketenwerfer und Sprengmeister. Letztgenannte legen die Hochhäuser der Stadt gezielt in Schutt und Asche – in der Hoffnung, dass die Trümmer möglichst viele Zombies unter sich begraben.

Für jede erfolgreiche Evakuierung oder die Eliminierung sämtlicher Zombies erhält man Siegpunkte gutgeschrieben. Umgekehrt bekommen auch die Untoten für jeden bekehrten Bürger Punkte. Wer von beiden Parteien als erstes die Zahl 6000 auf seinem Kontoauszug stehen hat, gewinnt das Spiel.

Abbildung 2

Abbildung 2: Nach der Evakuierung rechnet das Spiel ab. Hier liegen die Zombies mit 345 Siegpunkten in Führung.

Davon unabhängig sammeln die einzelnen militärischen Einheiten in ihrem Einsatz Erfahrungspunkte. Diese kann man wiederum in eine Aufrüstung oder Verbesserungen investieren. So erhöht man etwa nach und nach das Fassungsvermögen des Hubschraubers oder verkürzt die Ladezeiten des Raketenwerfers.

Hirn im Angebot

Eine Evakuierung läuft in Atom Zombie Smasher immer in zwei Phasen ab. Als Erstes wählt man auf einer Weltkarte das nächste Einsatzgebiet. Dicht besiedelte Städte versprechen dabei besonders viele Siegpunkte, werden aber dafür auch von mehr Zombies heimgesucht.

Abbildung 3

Abbildung 3: Auf der Karte wählt man den nächsten Einsatzort.

Hat man sich für eine Stadt entschieden, legt man in ihr den Landepunkt für den Helikopter fest und platziert alle anderen zur Verfügung stehenden militärischen Gerätschaften. Dabei ist allerdings Köpfchen gefragt: Während der Soldatentrupp nur eine begrenzte Reichweite besitzt, können die Geschosse des Raketenwerfers nur außerhalb einer um ihn herum gelegten Schutzzone einschlagen. Zu allem Überfluss müssen die Bewohner auch erst noch durch die Straßen bis zum Hubschrauber laufen. Man sollte die Landezone daher sowohl zentral, als auch möglichst weit von den Untoten entfernt platzieren. Die fallen immerhin ziemlich berechenbar vom Stadtrand aus ein.

Abbildung 4

Abbildung 4: Nachdem man die Einheiten platziert und die Runde gestartet hat, strömen die lila Zombies in die Stadt.

Sobald ein Zombie einen normalen Bürger berührt, verwandelt sich dieser ebenfalls in einen Zombie. Passt man nicht auf, wächst folglich die Gruppe der Angreifer mit zunehmender Spielzeit rapide an. Nach Sonnenuntergang ertönt zudem eine Hupe, mit der noch einmal eine riesige Welle Untoter in die Stadt schwappt. Hier hilft dann nur noch geballte Feuerkraft.

Abbildung 5

Abbildung 5: Nach Anbruch der Dunkelheit fluten die Zombies von allen Seiten die Stadt. Da helfen nur noch wie hier gezielte Sprengungen.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

2474 Hits
Wertung: 139 Punkte (3 Stimmen)

Schlecht Gut

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...