Home / Online-Artikel / Das Spiel zum Wochenende: Age of Conquest III

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Besetzt!

Das Spiel zum Wochenende: Age of Conquest III

Kostenpflichtiger Nachschub

Von letztgenannter Variante steht auf der Homepage des Herstellers [1] eine Demo-Version bereit. Sie läuft zwar unbegrenzt, bietet aber nur einen eingeschränkten Funktionsumfang. In der fast 20 Dollar teuren Vollversion muss man neben der eigenen Bevölkerung auch die laufende Wirtschaft im Auge behalten. Zudem erhält man weitere diplomatische Möglichkeiten, beispielsweise kann man mit anderen Herrschern einen Friedenspakt schließen und teuflische Allianzen schmieden.

Während die Demo-Version auf Europa beschränkt bleibt, dürfen zahlende Kunden auch andere Kontinente erobern, wie etwa Nord Amerika und Asien. Wem das nicht ausreicht, fertigt eigene Karten im hauseigenen Karteneditor und tauscht sie über einen eingebauten Manager mit anderen Age of Conquest-Spielern. Schließlich liefert die Vollversion noch unterschiedliche Szenarien von der Antike bis in die Moderne, sogar ein Fantasy-Szenario mit aus Zombies bestehenden Fraktionen ist im Angebot.

Abbildung 3

Abbildung 3: Über den Map Manager lädt man zusätzliche Karten herunter.

Die Online-Fassung läuft nach der Registrierung sieben Tage lang kostenlos, danach verlangt Noble Masters Games 20 Euro Nutzungsgebühr pro Jahr, ein halbes Jahr ist für 13,75 Euro zu haben.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare
preis
syn_recv (unangemeldet), Sonntag, 09. Januar 2011 22:42:28
Ein/Ausklappen

ganz ehrlich, das ist viel zu teuer!


Bewertung: Noch keine Bewertung abgegeben!
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Hits
Wertung: 165 Punkte (6 Stimmen)

Schlecht Gut

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...