Das Spiel zu Weihnachten: The Perfect Tree

Das Spiel zu Weihnachten: The Perfect Tree

Der perfekte Baum

22.12.2012
Mitten in einem verschneiten Wäldchen steht ein stattlicher Tannenbaum. Um ihn weihnachtlich dekorieren zu können, muss man allerdings erst in einen kleinen Tauschrausch verfallen.

Das Puzzlespiel The Perfect Tree präsentiert ein Spielbrett, auf dessen Feldern nette weihnachtliche Symbole liegen. Durch das Vertauschen von zwei Symbolen muss der Spieler eine Reihe aus mindestens drei gleichen Symbolen bilden. Dummerweise darf er nur zwei direkt benachbarte Symbole vertauschen und das auch nur, wenn eines der beiden Symbole anschließend neben mindestens zwei exakt gleich aussehenden Symbolen liegt. Einen Schneemann kann man also nur dann mit dem daneben liegenden Schokoladenkuchen tauschen, wenn der Schneemann anschließend neben zwei weiteren Schneemännern zu liegen kommt. Die so gebildete Reihe aus drei Schneemännern verschwindet, woraufhin in die nun leeren Felder neue Symbole vom oberen Spielfeldrand nachrutschen. Anschließend beginnt die Suche nach einer Reihe von vorne. Für jede gebildete Reihe erhält der Spieler Punkte. Je länger dabei die Kette, desto mehr Punkte springen dabei heraus.

Hier wurden links die drei Schneemänner in eine Reihe gebracht. Sie verschwinden, bringen Punkte und lassen alle Symbole von oben nachrutschen.

Dekorateur

Einige der Felder besitzen einen lilafarbigen Hintergrund. Läuft die gebildete Reihe über ein solches Feld, verwandelt es sich in ein normales. Konnte man alle lilafarbenen Felder auf diese Weise transformieren, gilt das Puzzle als gelöst und es geht auf einem neuen Spielbrett weiter. Insgesamt bietet das Spiel 110 verschiedene, mal mehr und mal weniger verschachtelte Spielbretter. Besonders gemein sind solche mit Lücken und Ausbuchtungen, da man dort die Reihen nur von einer Seite aus bilden kann.

Auf diesem Spielfeld muss man ziemlich viele lilafarbene Felder „abbauen“. Im Gegenzug erhält man um so mehr Sternchen für die Dekoration des Weihnachtsbaums.

Für alle umgewandelten lilafarbenen Felder erhält man zudem Sternchen. Mit diesen darf man Kugeln, Glüchbirnchen, Girlanden oder Geschenke kaufen, und dann damit einen einsam im Wald stehenden Baum dekorieren.

Mit den erspielten Sternen darf man Dekorationsmaterial für den Weihnachtsbaum kaufen. Aufwendigere Ornamente kosten dabei mehr als einfache Kugeln.

Gemeine Hilfen

Im späteren Spielverlauf schließt The Perfect Tree einige der Spielfelder mit Ketten ab. Die Symbole auf diesen Feldern lassen sich erst dann wieder mit ihren Nachbarn vertauschen, wenn man die Ketten sprengt. Dazu muss man wiederum das eingeschlossene Symbol in eine Dreierreihe einbetten. Als wäre das noch nicht genug, muss man alle lilafarbenen Felder in einem festgelegten Zeitraum umwandeln. Wie viel Zeit genau zur Verfügung steht, hängt vom jeweiligen Spielfeld ab. Ist der unermüdliche Countdown abgelaufen, muss man das komplette Puzzle noch einmal von vorne beginnen.

Die Ketten halten die Symbole so lange fest, bis man sie in eine Reihe einbauen konnte. Erst danach fallen die nachrutschenden Symbole bis nach unten durch.

Immerhin spendiert das Spiel ab und an Bonusobjekte. Diese lösen gleich mehrere Symbole und Ketten in ihrer Umgebung auf – je nach Objekt in der Waagerechten, Senkrechten, in den angrenzenden Feldern oder an zufälligen Stellen auf dem Spielbrett. Wenn man gar nicht mehr weiter weiß, schlägt The Perfect Tree nach einer kurzen Wartezeit eine Zugmöglichkeit vor. Diese muss aber nicht immer die gerade optimale sein. Wem der Zeitdruck zu hoch ist, der darf zudem den Countdown deaktivieren – dazu entschließen muss man sich allerdings schon zu Spielbeginn.

Tauscht man das Symbol mit dem Blitz ...

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Bullet Candy Perfect
    In sogenannten Bullet-Hell-Spielen gilt es ein kleines Raumschiff sicher durch ein scheinbar übermächtiges gegnerisches Kreuzfeuer zu dirigieren. Dank Charlies's Games darf man sich auch unter Linux einmal so richtig die Kugeln um die Ohren schießen lassen.
  • Das Spiel zum Wochenende: ReignMaker
    Frogdice würzt das alte Puzzlespiel Bejeweled mit etwas Echtzeitstrategie und flanscht noch eine kleine Städtesimulation an. Der auf den ersten Blick merkwürdige Mix ist durchaus kurzweilig, besitzt aber auch mit ein paar Macken.
  • Das Spiel zum Wochenende: Chuck's Challenge 3D
    Das Knobelspiel Chips Challenge dürfte der ein oder andere ältere Spieler noch kennen. Der Autor des einstigen Kultspiels möchte jetzt mit einer modernisierten Fassung an die guten alten Zeiten anknüpfen.
  • Echtzeitstrategie
    Die Schlachten auf dem Meer, die das Spiel Oil Rush zeigt, gehören grafisch zum Besten, was Sie als Linux-Nutzer für Geld bekommen. Doch auch spielerisch punktet die Echtzeitstrategie.
  • Workshop WordPerfect 8 – letzter Teil
    Im dritten und letzten Teil unserer Einführung in die Arbeit mit der Textverarbeitung WordPerfect 8 widmen wir uns Aufzählungen und Gliederungen. Wir stellen vor, wie man Text annotiert, verschiedene Dokumentversionen unter Kontrolle behält, mit mehreren Dokumenten arbeitet, Etiketten und Serienbriefe erstellt u.v.a.m.
Kommentare

Aktuelle Fragen

Develop Drucker
Jürgen Kos, 27.02.2017 18:15, 0 Antworten
Hallo Comunity. Ich habe nen älteren Developdrucker D3550iD und wollte ihn ins Netzwerk einbin...
Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...