Zwei Einser

Ceylon 1.0 und Dart 1.0 freigegeben

Ceylon 1.0 und Dart 1.0 freigegeben

14.11.2013
Gleich zwei Programmiersprachen haben nach mehrjähriger Entwicklungszeit den Sprung auf die Version 1.0 geschafft: Während Red Hat das erste "production Release" für seinen Java-Ersatz Ceylon veröffentlichte, aktualisierte Google seine Skriptsprache Dart.

Das objektorientierte und statisch typisierte Ceylon orientiert sich an Java, ohne aber dessen Schwächen und Probleme mitzuschleppen. Zu Letztgenannten zählt der Spracherfinder Gavin King insbesondere die schlechte Modularität von Java und die zu starke Verflechtung mit XML. Entwickler können ihre Ceylon-Programme wahlweise in nativen Programmcode, in Bytecode für die Java Virtual Machine (JVM) oder in JavaScript compilieren lassen. Auf der Ceylon-Homepage finden Interessenten neben der Spezifikation der Programmiersprache unter anderem auch ein Paket mit den entsprechenden Compilern sowie eine auf Eclipse basierende IDE.

Mitten ins Schwarze

Auch Google hat nach zweijähriger Arbeit seiner objektorientierten Skriptsprache Dart die Versionsnummer 1.0 verpasst. Dart soll langfristig JavaScript ersetzen. Dart-Programme direkt ausführen kann jedoch noch keiner der großen Browser, selbst Googles Chrome noch nicht. Im Gegensatz zu JavaScript bietet Dart Klassen und ist modularer. Laut den Hauptentwicklern Lars Bak und Gilad Bracha soll sich ihre Skriptsprache vor allem für größere „strukturierte Web-Anwendungen“ eignen. Das jetzt veröffentlichte SDK in der Version 1.0 umfasst neben der Sprachspezifikation unter anderem eine Laufzeitumgebung für die Kommandozeile (Dart VM), eine auf Eclipse basierende IDE (Dart Editor) und einen Compiler, der Dart-Programme in JavaScript übersetzt. Obendrauf gibt es den Browser Dartium, der direkt Dart-Skripte ausführen kann. Die Dart-Entwickler wollen als nächstes die Ausführungsgeschwindigkeit von Dartium und der Dart VM verbessern.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 

Related content

Kommentare
JavaScript ist objektorientiert
ABC (unangemeldet), Donnerstag, 14. November 2013 22:20:50
Ein/Ausklappen

"Im Gegensatz zu JavaScript ist Dart objektorientiert ..."

JavaScript ist absolut objektorientiert. Allerdings sind die objektorientierten Programmierparadigmen auf Basis von Prototypen implementiert. Es gibt daher keine Klassen.


Bewertung: 69 Punkte bei 1 Stimme.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: JavaScript ist objektorientiert
Tim Schürmann, Donnerstag, 14. November 2013 22:57:20
Ein/Ausklappen

Ich habe es im Text etwas präzisiert beziehungsweise korrigiert.


Bewertung: Noch keine Bewertung abgegeben!
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...