Emails
[EasyLinux-Suse] kein korrekter Windows-Start mehr nach Installation openSUSE 12.3
Franz Riklin <franz[punkt]riklin[bei]gmx[punkt]ch>, Freitag, 14. Juni 2013 13:11:08
Ein/Ausklappen
-
Re: [EasyLinux-Suse] kein korrekter Windows-Start mehr nach Installation openSUSE 12.3
Willi Zelinka <wi[punkt]zeli[bei]aon[punkt]at>, Freitag, 14. Juni 2013 21:05:38
Ein/Ausklappen

Hallo Franz,

Am Freitag, 14. Juni 2013, 13:11:08 schrieb Franz Riklin:

> Guten Tag, Liste

>

> openSUSE 12.3 x86-64

> Linux 3.7.10.1-11-desktop

> KDE 4.10.3 "release1"

> Windows Vista Home

> Grub 2.0 im MBR installiert

>

> Seit der Installation von Suse 12.3. zeigt der Boot-Auswahl-Bildschirm

> openSUSE 12.3 / openSUSE 12.3 Failsafe / Windows Vista (loader) auf

> device....[mehr Platz biete der Bildschirm in der Breite wegen

> derAuflösung nicht mehr). Wenn ich diesen letzten Menupunkt wähle,

> startet Windows mit einer Meldung: "Windows lädt Konfigurationsdateien"

> , dann folgt ein Anmelde-Bild mit meinem voreingesetzten Namen und

> verlangt nach dem Passwort. Dann dauerts eine Weile und es wird ein Menu

> mit den verschiedensten Reparatur-Möglichkeiten angezeigt.

>

> Googeln hat mir nicht viel weitergeholfen und leider auch 'der Kofler'

> (11. Auflage 'LINUX 2012') nicht, da SUSE damals GRUB 2 noch nicht

> implementierte.

>

> Wie muss ich genau vorgehen und wo habe ich in GRUB 2 die Möglichkeit,

> den korrekten Startbefehl für Vista [hd0,1... etc.] einzugeben?

>

den Startbefehl für Windows findest Du in /boot/grub2/grub.cfg Der

entsprechende Abschnitt schaut bei mir (32 bit) so aus:

### BEGIN /etc/grub.d/30_os-prober ###

menuentry 'Microsoft Windows XP Home Edition (auf /dev/sda1)' --class windows

--class os $menuentry_id_option 'osprober-chain-EA040A7C040A4BCF' {

insmod part_msdos

insmod ntfs

set root='hd0,msdos1'

if [ x$feature_platform_search_hint = xy ]; then

search --no-floppy --fs-uuid --set=root --hint-bios=hd0,msdos1 --hint-

efi=hd0,msdos1 --hint-baremetal=ahci0,msdos1 --hint='hd0,msdos1'

EA040A7C040A4BCF

else

search --no-floppy --fs-uuid --set=root EA040A7C040A4BCF

fi

drivemap -s (hd0) ${root}

chainloader +1

}

Wesentlich sind aber nur diese Zeilen:

### BEGIN /etc/grub.d/11_Win ###

menuentry "Windows XP" {

set root=(hd0,1)

chainloader (hd0,1)+1

}

### END /etc/grub.d/11_Win ###

Kontrolliere den Eintrag und ob die richtigen Partitionen angeführt sind. Es

könnte sein, dass Windows im Failsafe-Modus aufgerufen wird. Ich habe kein

Vista, um das zu prüfen. Der File grub.cfg wird automatisch erzeugt und sollte

nicht editiert werden, weil beim nächsten Update kann das wieder überschrieben

werden.

Es gibt auch die Möglichkeit, den Bootloader mit Yast zu konfigurieren, bzw

die Auflösung des Bildschirmes zu beeinflussen.

Liebe Grüße

Willi