Emails
[EasyLinux-Suse] Susi 13.1
"Werner und Dagmar Engelhardt (Standart)" <shin[punkt]engelhardt[bei]t-online[punkt]de>, Samstag, 18. Januar 2014 13:34:17
Ein/Ausklappen
-
Re: [EasyLinux-Suse] Susi 13.1
"H[punkt]-Stefan Neumeyer" <hsn[punkt]debian_user[bei]arcor[punkt]de>, Samstag, 18. Januar 2014 17:25:11
Ein/Ausklappen

Am Samstag, den 18.01.2014, 13:34 +0100 schrieb Werner und Dagmar

Engelhardt (Standart):

Hallo Werner

>

> 1. Keine Distri ist fertig, wenn sie ausgeliefert wird. Auch DEBIAN bietet

> z.Z. mehrere 100 ! Patches an.

>

Es gibt da ein paar gravierende Unterschiede zu allen andren mir

bekannten Distributionen:

Wenn ich ein Debian (Status ist hier jetzt erst mal egal) aufsetze, dann

habe ich sofort nach Abschluß der Installation ein tagesaktuelles System

auf den Rechner. Das liegt ganz allein daran, daß das

Installationssystem so ausgelegt ist, daß es den jeweils aktuellen Stand

jedes einzelnen Paketes direkt von den Debian-Servern (oder einem

individuell festzulegenden Mirror) zieht und sofort installiert.

Es fällt also schon mal das überall sonst übliche, erste System-Update

weg, das schon bei einer minimalen (nur graphisches Grundsystem) Susi

z.Z. an die 210 Pakte in einer Größe von ca. 700MB umfaßt.

Und speziell bei Debian "stable" werden dann in der gesamten Laufzeit

der Release lediglich noch Updates eingespielt, die Programmfehler

korrigieren bzw. Sicherheitsproblem beseitigen.

Die Gefahr, daß durch eine mehr oder weniger neu Programmversion etwas

zerlegt wird, ist hier also praktisch nicht gegeben - ganz einfach, weil

es diese "neue" Version nicht gibt.

Der angebliche Nachteil und Hauptkritikpunkt ist, daß durch diese

restriktive Vorgehensweise und die immer überdurchschnittlich lange

Entwicklungszeit einer Debian-Release, diese in den Augen der Kritiker

bei der Freigabe schon "...total veraltet..." ist. Um das am Beispiel

von KDE am aktuellen Debian 7.x ("Wheezy" zu zeigen:

Dort ist man nur bei KDE 4.8.4 und immer noch KMail 1.13.x. - was aber

im Bezug auf letzteres zumindest den Vorteil hat, daß einige Dinge dort

noch zumutbar funktionieren.

Es wird also für "Wheezy" nie ein KDE 4.11.x oder 4.12.x geben. Auch

nicht, wenn das vielleicht in 1 1/2 oder 2 Jahren von Debian 8 ak

"Jessie" abgelöste wird.

Die gute Jessie hat dann vielleicht KDE 4.13.x an Bord - während andere

dann schon bei 4.elfenzwanzig oder sogar 5.irgendwas stehen werden.

--

Gruß Stefan

Die e-Mail-Adresse nimmt grundsätzlich keine privaten Nachrichten

entgegen.

Solche bitte an

hsn.neumeyer[dot]arcor.de

senden.

GnuPG-Schluesselkennung für diese Adresse: 7C9AB525

Für dort unverschlüsselt eingehende Nachrichten behalte ich mir vor

diese nicht zu beachten!

-
Re: [EasyLinux-Suse] Susi 13.1
Joachim Puttkammer <puttkammer[bei]gmx[punkt]fr>, Samstag, 18. Januar 2014 18:26:21
Ein/Ausklappen
-
Re: [EasyLinux-Suse] Susi 13.1
"H[punkt]-Stefan Neumeyer" <hsn[punkt]debian_user[bei]arcor[punkt]de>, Samstag, 18. Januar 2014 18:47:47
Ein/Ausklappen
Re: [EasyLinux-Suse] Susi 13.1
heiko <heiko[punkt]issleib[bei]gmail[punkt]com>, Sonntag, 19. Januar 2014 00:04:12
Ein/Ausklappen
-
Re: [EasyLinux-Suse] Susi 13.1
"H[punkt]-Stefan Neumeyer" <hsn[punkt]debian_user[bei]arcor[punkt]de>, Sonntag, 19. Januar 2014 09:32:12
Ein/Ausklappen
-
Re: [EasyLinux-Suse] Susi 13.1
heiko <heiko[punkt]issleib[bei]gmail[punkt]com>, Sonntag, 19. Januar 2014 12:25:28
Ein/Ausklappen
-
Re: [EasyLinux-Suse] Susi 13.1
"H[punkt]-Stefan Neumeyer" <hsn[punkt]debian_user[bei]arcor[punkt]de>, Sonntag, 19. Januar 2014 15:16:22
Ein/Ausklappen
Re: [EasyLinux-Suse] Susi 13.1
Richard Kraut, Samstag, 18. Januar 2014 20:41:57
Ein/Ausklappen
Re: [EasyLinux-Suse] Susi 13.1
Michael Warncke <astf[punkt]neuekiste300[bei]directbox[punkt]de>, Montag, 20. Januar 2014 15:36:32
Ein/Ausklappen