Home / Community / Mailinglisten / Easylinux Suse / [EasyLinux-Suse] Startfehler mit KMail Suse12.2 ? / Re: [EasyLinux-Suse] Startfehler mit KMail Suse12.2 ?

Emails
[EasyLinux-Suse] Startfehler mit KMail Suse12.2 ?
Ulli aus RT <rt-dj4sg[bei]kabelbw[punkt]de>, Montag, 28. Januar 2013 14:11:31
Ein/Ausklappen
-
Re: [EasyLinux-Suse] Startfehler mit KMail Suse12.2 ?
Colders <commander[punkt]colders[bei]freenet[punkt]de>, Montag, 28. Januar 2013 17:29:14
Ein/Ausklappen

Hallo Ulli,

Am Montag, 28. Januar 2013, 14:11:31 schrieb Ulli aus RT:

> Hallo Linux.Freunde,

>

> auf einem 2. PC habe ich SuSe 12.2 am Laufen, was recht gut funktioniert.

>

> Da ich auf einem anderen PC (AMD 32Bit / SuSe 11.4) KMail betreibe brauche

> ich es auf der 12.2. -Version zwar nicht, aber aus Neugier habe ich KMail

> gestartet und wollte den Zugang hierfür einrichten. Das funktioniert

> allerdings nicht:

> Das KMail-Fenster öffnet sich, aber es kommt gleich ein Fehlerfenster mit

> den Angaben "In KMail ist ein schwerwiegender Fehler augetreten -Fehler

> beim Einholen der Ressourcen-Collection" Wenn ich das Fehlerfenster

> schließe, schließt auch gleich das KMail-Fenster mit.

hier handelt es sich wahrscheinlich um einen Resourcenkonflikt mit akonadi.

Wenn du dein Homeverzeichnis vom anderen Rechner rüber kopiert hast, werden

wahrscheinlich deine Einstellungen mit dem hiesigen akonadi framework nicht

funktionieren.

Falls du in Kmail nichts Wichtiges abgespeichert hast, kannst du das Programm

erneut mit den Standardeinstellungen für neue User starten, wenn du alle mit

akonadi beginnenden Dateien im versteckten Ordner .kde4/share/config löschst

bzw. in den Papierkorb wirfst. nur akonadi_firstrun.rc kannst du behalten.

Auch alle mit kmail beginnenden Dateien kannst du von dort löschen.

Danach aus- und wieder einloggen. Dann sollte Kmail auch wieder ganz normal

und jungfräulich starten.

>

> Meine Versuche:

> Ich habe mit YAST KMail gelöscht, neu gebootet und mit YAST KMail wieder

> eingespielt - gleiche Fehlerausschrift. Etwas ist (von mir?) zerstört worden

> - aber was? Gibt es eine Mögllichkeit in den vielen KMail-files etwas zu

> löschen, damit KMail wieder "jungfräulich" wird?

Ein Programm de- und danach wieder neu zu installieren, bringt im Normalfall

nichts, wenn nicht gleichzeitig die eventuell korrupten Konfigurationsdateien

im eigenen Home-Verzeichnis gelöscht werden.

>

> Viele Grüße von Ulli aus Reutlingen

> ----------------------------------

> Betriebssystem: Suse 11.4

Gruß Andreas

_______________________________________________

Suse mailing list

Suse@easylinux.de

http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/suse

Re: [EasyLinux-Suse] Startfehler mit KMail Suse12.2 ?
"H[punkt] R, Mittwoch, 30. Januar 2013 19:57:42
Ein/Ausklappen
-
Re: [EasyLinux-Suse] Startfehler mit KMail Suse12.2 ?
Ulli aus RT <rt-dj4sg[bei]kabelbw[punkt]de>, Mittwoch, 30. Januar 2013 21:15:48
Ein/Ausklappen