Emails
[EasyLinux-Ubuntu] TV-Programm
Bernhard Ha, Dienstag, 22. Januar 2013 17:30:30
Ein/Ausklappen
-
Re: [EasyLinux-Ubuntu] TV-Programm
Uwe Herrmuth <u[punkt]herrmuth[bei]gmx[punkt]de>, Dienstag, 22. Januar 2013 17:57:32
Ein/Ausklappen
Re: [EasyLinux-Ubuntu] TV-Programm
"H[punkt]-Stefan Neumeyer" <hsn[punkt]debian_user[bei]arcor[punkt]de>, Dienstag, 22. Januar 2013 18:01:29
Ein/Ausklappen
-
Re: [EasyLinux-Ubuntu] TV-Programm
Wolfgang Völker, Dienstag, 22. Januar 2013 19:45:53
Ein/Ausklappen

Hallo Bernhard,

Am 22.01.2013 18:01, schrieb H.-Stefan Neumeyer:

Uwe und Stefan haben ja schon alles gesagt und MythTV ist wirklich

mindestens 20 Nummern zu groß für das was du willst.

> Am Dienstag, den 22.01.2013, 17:30 +0100 schrieb Bernhard Haßhoff:

>

> Hallo bernhard

>

>> ich suche ein TV-Programm.

>>

> Ich vermute mal, damit meinst Du etwas, womit man "Fernsehen am

> Computer" hat und evtl. auch ab und an mal eine der Sendungen

> aufzeichnen kann?

>

> da bist Du mit MyThTV an der völlig verkehrten Adresse. Das ist ein

> ausgewachsene Media-Server, dessen Installation und Konfiguration alles

> andere als trivial und ohne einiges an Vorkenntnissen zum Aufbau und der

> Funktion z.B. von PostgreSQL oder MySQL-Datenbanken nicht zu stemmen

> ist.

> Eine "einfache" Anleitung, mit der man so etwas in 5 Minuten aufsetzt,

> wirst Du nirgends finden.

>

>

> Wenn Deine Intentionen "nur" in die von mir zuerst genannte Richtung

> zielt, dann schaue Dir mal Me-TV an. Habe jetzt keinen Debian-Rechner

> laufen, deshalb die Beschreibung von hier

>

> ----------------------------------------------------------------------

> me-tv - GNOME desktop application for watching digital television​

> 

> Hinweis: Dies ist ein offizielles Paket, das von Mageia unterstützt wird

>

> Me TV is a GNOME desktop application for watching digital television

> services that use the DVB standard. Me TV works with DVB-T, DVB-C, DVB-S

> and ATSC cards that have kernel driver support. Me TV reads the

> Electronic Program Guide (EPG) data that is transmitted over the air to

> populate a built-in program guide which can be used for scheduling

> recordings.

> ------------------------------------------------------------------------

>

>

> Andere Möglichkeiten habe ich die letzten Tage hier schon genannt:

>

> totem, mplayer, xine, kaffeine

>

> Wobei man beachten sollte, daß der aktuelle Marterpfahl (totem) der

> Ansage nach nur noch dann funktionieren soll, wenn er im Zusammenhang

> mit der GNOME-shell ak GNOME 3 eingesetzt wird. Habe das aber nicht

> überprüft.

>

>

MeTV und Kaffeine. Beide fast ohne Abstriche zu empfehlen. Kaffeine

zieht auf GTK natürlich die kderuntime als Abhängigkeit mit sich.

Mplayer mit Abstrichen, xine naja. Die ersten beiden sollten dich

eigentlich zufrieden stellen.

Gruß

Wolfgang

--

--

Medizin ist die Kunst, dem Patienten so lange die Zeit zu vertreiben, wie der Körper mit Selbstheilung beschäftigt ist.

-- Jürgen Becker --