Home / Community / Mailinglisten / EasyLinux Ubuntu / [EasyLinux-Ubuntu] FileSystem-Wechsel / Re: [EasyLinux-Ubuntu] FileSystem-Wechsel

Emails
[EasyLinux-Ubuntu] FileSystem-Wechsel
"johanna[bei]gmx" <j[punkt]bilder[bei]gmx[punkt]net>, Dienstag, 18. Juni 2013 14:59:55
Ein/Ausklappen
-
Re: [EasyLinux-Ubuntu] FileSystem-Wechsel
"H[punkt]-Stefan Neumeyer" <hsn[punkt]debian_user[bei]arcor[punkt]de>, Dienstag, 18. Juni 2013 16:48:16
Ein/Ausklappen
-
Re: [EasyLinux-Ubuntu] FileSystem-Wechsel
Stefan Lütje, Dienstag, 18. Juni 2013 18:39:22
Ein/Ausklappen
-
Re: [EasyLinux-Ubuntu] FileSystem-Wechsel
Stefan Lütje, Dienstag, 18. Juni 2013 18:51:09
Ein/Ausklappen
Re: [EasyLinux-Ubuntu] FileSystem-Wechsel
"H[punkt]-Stefan Neumeyer" <hsn[punkt]debian_user[bei]arcor[punkt]de>, Dienstag, 18. Juni 2013 19:57:58
Ein/Ausklappen
Re: [EasyLinux-Ubuntu] FileSystem-Wechsel
Uwe Herrmuth <u[punkt]herrmuth[bei]gmx[punkt]de>, Mittwoch, 19. Juni 2013 08:37:22
Ein/Ausklappen

Hallo Johanna,

Johanna schrieb am 18.06.2013 um 14:59:

>- welches Filesystem und warum gerade diese? Voraussetzung: so schnell

>wie btrfs

Zu den eigentlichen Flaschenhälsen haben ja die beiden Stefans schon

alles gesagt.

Zum Filesystem: ich benutze immer die, die von der jeweiligen

Distribution empfohlen werden. Bei Debian also z.Z. ext2 für /boot und

ext4 für den Rest.

>- wie mache ich den Umstieg am einfachsten?

Das kommt auf Deine Partitonierung an.

In jedem Fall als erstes die Tools für das neue Filesystem

nachinstallieren, falls die nicht schon installiert sind.

Bei freiem internen Plattenplatz kannst Du so vorgehen, wie Stefan das

schon beschrieben hat. Wenn das bei Dir nicht geht dann die Daten

nach extern sichern (cp -a oder rsync), das neue Filesystem auf die

Partition schreiben und die Daten zurück schreiben. Dauert etwas

länger, erspart Dir aber die Anpassung von fstab und initrd.

Irgendwo in den Weiten des Netzes hab ich mal irgendwann von einem

Tool gelesen, das so was auch im laufenden Betrieb ändern kann. Weiss

aber nicht mehr, ob das nur für ein bestimmtes Filesystem galt. Egal -

ich würde in keinem Fall ein solches Risiko eingehen.

Viele Grüße

Uwe

--

Debian GNU/Linux 7 Kernel 3.2.0-4-686-pae Xfce 4.8