windows 2000/XP an eine Linux Domäne einbinden

dragan stanojevic - Montag, 18. Dezember 2006 22:27:08 - 2 Antworten

Hallo,

ich hoffe mir kann jemand helfen.
ich habe einen server mit suse 10.1 aufgesetzt und mit samba konfiguriert. benutzer und freigaben sind eingerichtet. pcs sind im selben ip-kreis (192.168.100.1 - 192.168.100.5)
server heisst "server", ip ist 192.168.100.1

wenn ich aber die domänenanbindung wie gewohnt unter windows machen will, so bekomme ich die fehlermeldung, dass die domäne nicht bekannt ist oder nicht existiert. ping und zugriff auf shares funktionieren aber einwandfrei.

es muss aber eine domäne sein, da ich mit servergespeicherten profilen arbeiten muss.

was mache ich falsch?

ich wäre dankbar für eine einfache erklärung bzw. eine schritt-für schritt-lösung.

gegoogelt habe ich bereits ohne ende, also: please help.

danke, dragan.

Antworten
Re: windows 2000/XP an eine Linux Domäne einbinden
Uwe Müller, Dienstag, 19. Dezember 2006 13:00:07
Ein/Ausklappen

Ich rate dir, Samba mit SWAT zu konfigurieren (sollte eigentlich bei der SuSE mit installiert sein). Dort kannst du alle Möglichkeiten richtig ausreizen und hast ausführliche Anleitungen für alle möglichen Problemstellungen. Dazu gibst du im Browser http://:901 ein.

Gruß

Uwe


Bewertung: 169 Punkte bei 38 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: windows 2000/XP an eine Linux Domäne einbinden
dragan stanojevic, Dienstag, 19. Dezember 2006 20:56:41
Ein/Ausklappen

danke für deine antwort.
bin jetzt ein bisschen weiter: ich komme jetzt an den punkt, wo ich den admin-account angeben kann, der einen client an die domäne anbinden darf, aber da sagt er mir dann, dass er den benutzer nicht kennt.

ich habe sowohl root als auch einen neuen admin, den ich zur gruppe root hinzugefügt hab probiert - keine chance.

trotzdem, danke.


Bewertung: 135 Punkte bei 38 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Tanzschule
    Wer parallel Windows 7 und Linux in einem Netz einsetzt, möchte meist allen Nutzern Daten zentral zur Verfügung stellen. Mit Samba ist das kein Problem.
  • Sauber getrennt
    Qubes OS trennt Anwendungen in durch Xen bereitgestellten virtuellen Maschinen voneinander. So entstehen abgeschottete Sicherheitszonen.
  • Mit Samba ein kleines Netz einrichten
    Wer zu Hause ein Netzwerk mit heterogenen Clients betreibt, wünscht sich zentrale Dienste zum einfachen Zugriff auf Dateien und Peripheriegeräte. Samba bietet in diesem Fall genau das Richtige, und zudem lässt sich die Lösung mit allen gängigen Distributionen aufsetzen.
  • Gast-Wirt
    Die Virtualisierungsumgebung Xen gehört inzwischen zur Standardausstattung aller großen Distributionen. Was sie alles kann und wie sie funktioniert zeigt der Artikel.
  • Windows 8 und Linux im Netz
    Der Datenaustausch via LAN zwischen Windows 8 und Linux lässt sich mit wenigen Handgriffen einrichten. Dabei gilt es jedoch die ein oder andere Stolperstelle zu vermeiden.

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Acer_Swift
Willi Zelinka, 15.10.2017 08:04
Hallo Gerhard, Am Samstag, 14. Oktober 2017, 14:28:06 CEST schrieb Gerhard Blaschke: > Hallo Liste, &g...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Acer_Swift
Steffen Weyh, 14.10.2017 15:34
Hallo Gerhard Das Gerät verfügt über einen M.2-Slot, früher nannte si...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Acer_Swift
Gerhard Blaschke, 14.10.2017 14:28
Hallo Liste, das Rätsel ist gelöst: damit man manche BIOS-Einstelllungen, zB. Ausschalten von secure boot...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Update von Browser Vivaldi
Maik Messner, 14.10.2017 10:55
Am Montag, den 09.10.2017, 09:01 +0200 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe > Das Ziel erreichst Du auf jeden...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Acer Swift
Heiko Ißleib, 13.10.2017 16:05
Hallo. Angeblich F12? Es gibt ja unterschiedliche Modelle. Gruß Heiko. Am 13.10.2017 08:35 schrieb &quo...