su hat einen Fehler gemeldet

Autor

Freitag, 30. Mai 2008 20:43:03

hi habe folgendes problem "su hat einen Fehler gemeldet" habe auch verschiedene
sachen dazu gefunden z.b. das hier

http://lists.opensuse.org/opensuse-de/2007-03/msg00665.html

aber leider versteh ich nicht was genau ich machen muß

"Umstellen läßt sich das wieder auf su mit einer ~/.kde/share/config/kdesurc
die folgendes enthält (jedenfalls entnehme ich das dem kdesu-Source):
[super-user-command]
super-user-command=su"

eine datei"kdesurc" gibt`s bei mir nicht habe dann in kde/share/config/ eine
textdatei kdesurc genannt und "[super-user-command] super-user-command=su
rein-geschrieben hat aber nichts gebracht

könnte nicht mal jemand nach so eine art schritt für schritt anleitung schreiben
hier noch ein paar angaben zu meinem system

Linux 2.6.22.17-0.1-default x86_64
System: openSUSE 10.3 (x86_64)
KDE: 3.5.7 "release 72.9"
Graphikkarte
Hersteller: nVidia Corporation
Modell: GeForce 6800 Ultra
Treiber: nvidia (3D-Unterstützung)
Prozessor (CPU): AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4400+
Geschwindigkeit: 2 211,34 MHz
Kerne: 2
Speicherinformationen
Gesamtspeicher (RAM): 2,0 GB
Freier Speicher: 50,1 MB (+ 1,1 GB Zwischenspeicher)
Freier Swap: 4,9 GB

so hoffe mal man kann damit etwas anfangen
danke an alle im voraus

beginner

9 Antworten


Antworten
Re: su hat einen Fehler gemeldet
Günter Frenz, Samstag, 31. Mai 2008 12:31:54
Ein/Ausklappen

Hallo,

wir kennen jetzt zwar deinen Rechner und dein Betriebssystem, aber welches Problem hast du genau mit su bzw. kdesu? Was passiert wenn du ein Kommando mit kdesu aus einer Shell aufrufst (dann sollten auch die Fehlermeldungen auf der Shell erscheinen)?

Günter


Bewertung: 174 Punkte bei 28 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: su hat einen Fehler gemeldet
beginner , Sonntag, 01. Juni 2008 22:12:21
Ein/Ausklappen

sorry
hier noch die zusatzinfos
wenn ich als benutzer z.b. auf k-menü/system/yast-(systemeinstellungen) klicke kommt ein fenster in dessen fensterleiste steht "fehler - kde-su" und darunter steht "su hat einen fehler gemeldet" dies passiert immer wenn ein programm root-rechte braucht
wenn ich in das konsolenfenster "su" eingebe muß ich das root-passwort eingeben und kann dann z.b. yast2 aufrufen das funktioniert also
wenn ich aber kdesu eingebe kommt
"kdesu: Es wurde kein Befehl angegeben.
kdesu: Benutzen Sie den Parameter "--help", um die verfügbaren Optionen zu sehen"
und schreibe ich "kdesu -help" dahinter steht folgendes im konsolenfenster
"Verwendung: kdesu [Qt-Optionen] [KDE-Optionen] command

Startet ein Programm mit erweiterten Benutzerrechten.

Allgemeine Optionen:
--help Hilfe zu verfügbaren Optionen anzeigen
--help-qt Spezielle Optionen zu Qt anzeigen
--help-kde Spezielle Optionen zu KDE anzeigen
--help-all Alle Optionen anzeigen
--author Autoren-Information anzeigen
-v, --version Versionsinformation anzeigen
--license Lizenz-Informationen anzeigen
-- Ende der Optionen

Argumente:
command Gibt den Befehl an, der ausgeführt werden soll

Optionen:
-c Gibt den Befehl an, der ausgeführt werden soll []
-f Befehl mit entsprechender Nutzerkennung (UID) ausfüh ren, falls keine Schreibberechtigung für vorhanden ist. []
-u Gewünschte Zielkennung (UID) [root]
-n Passwort nicht speichern
-s Dienst anhalten (alle Passwörter vergessen)
-t Terminalausgabe aktivieren (Passwort nicht speichern )
-p Priorität setzen: 0


Bewertung: 161 Punkte bei 30 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: su hat einen Fehler gemeldet
Günter Frenz, Montag, 02. Juni 2008 19:36:24
Ein/Ausklappen

Hallo,

du schriebst:

> und wenn ich ein programm über "befehl ausführen" und mit root-rechten
> starten will wird das passwort nicht anerkannt obwohl es das richtige ist

Meinst du damit den Menupunkt "Befehl ausführen" aus dem K-Menu?

Ich meinte, dass du eine Shell (Konsole) aufmachen sollst und dort z. B. folgendes aufrufst:

kdesu yast2

Dann sieht man möglicherweise mehr Details von der Fehlermeldung.

Weitere Ideen zur Fehlerursache: hat sich kdesu das Passwort gemerkt? Wenn du danach das Passwort geändert hast, hat kdesu jetzt das falsche Passwort im Speicher. Enthält das Passwort Umlaute oder andere länderspezifische Sonderzeichen? CAPS-LOCK und NUM-LOCK sind korrekt eingestellt?

Günter


Bewertung: 190 Punkte bei 32 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: su hat einen Fehler gemeldet
beginner , Montag, 02. Juni 2008 22:16:04
Ein/Ausklappen

hallo
erstmal danke für dein bemühen mir zu helfen


>und wenn ich ein programm über "befehl ausführen" und mit root-rechten
starten will wird das passwort nicht anerkannt obwohl es das richtige ist

Meinst du damit den Menupunkt "Befehl ausführen" aus dem K-Menu?<

ja genau im k-menü "befehl ausführen" tritt der fehler mit dem angebliche falschen passwort auf

ok hier mal ein screenshot wenn ich kdesu yast2 in konsolenfenster schreibe
es wird auch nicht nach dem passwort gefragt und es steht leider auch nichts weiter in dem konsolenfenster
http://www.picturedepot.de/image2/13lu2f35.jpg

und ein screenshot wenn ich über das konsolenfenster erst su nach der passworteingabe yast2 aufrufe

http://www.picturedepot.de/image2/13pn2y42.jpg

ich find das mein problem hier http://lists.opensuse.org/opensuse-de/2007-03/msg00665.html
genau das problem ist das ich auch habe etwas weiter auf dieser seite wird wenn ich das richtig verstehe eine lösung angeboten siehe hier http://lists.opensuse.org/opensuse-de/2007-03/msg00763.html
nur wie schon oben erwähnt eine datei mit dem namen "kdesurc" gibt es bei mir nicht und eine textdatei mit dem namen "kdesurc" in der ich dann "[super-user-command] super-user-command=su
reingeschrieben habe hat nichts gebracht

so hoffe, du kannst damit etwas anfangen



Bewertung: 168 Punkte bei 28 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: su hat einen Fehler gemeldet
Dieter Drewanz, Montag, 02. Juni 2008 22:51:46
Ein/Ausklappen

Versuch einmal den Befehl/Programm, das Du mit kdesu aufrufen wolltest, mit dem ganzen Pfad in der Konsole einzugeben. "whereis befehlsname" gibt den Pfad mit aus (Einige Programme von kde befinden sich in einem Unterverzeichnis von kde).


Bewertung: 123 Punkte bei 29 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: su hat einen Fehler gemeldet
beginner , Donnerstag, 05. Juni 2008 21:17:16
Ein/Ausklappen

gib bitte mal ein beispiel wie wäre den der pfad wenn ich mit kdesu yast2 aufrufen will
sorry aber ich kenn mich noch nicht so gut aus




Bewertung: 115 Punkte bei 31 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: su hat einen Fehler gemeldet
Günter Frenz, Donnerstag, 05. Juni 2008 23:22:15
Ein/Ausklappen

Hallo,

entweder du ermittelst den Pfad wie bereits von Dieter angegeben mit "whereis yast2", was aber eventuell ein etwas unübersichtliches Ergebnis produziert, oder du nimmst "which yast2", da es sich hier ja um ein Programm handelt und die Ausgabe von "which" in diesem Fall einfacher ist. Ich benutze selbst zwar kein SuSe, aber ein Administrations-Werkzeug wie yast2 vermute ich unter /sbin/yast2 oder eventuell /usr/sbin/yast2.

Die Pfade /sbin und /usr/sbin stehen bei normalen Benutzern nicht in der Umgebungsvariablen $PATH, in der die Pfade für Programme aufgelistet sind. Für Programme, die sich unter den gelisteten Pfaden befinden, reicht der einfache Programmname zum Ausführen, das System setzt den Pfad automatisch davor. Will man Programme ausführen, die nicht in einem der in $PATH gelisteten Pfade stehen, so muss man den kompletten Pfad selber angeben. Diese Variable gibt es auch bei Windows und hat dort die gleiche Funktion.

hth

Günter


Bewertung: 143 Punkte bei 31 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: su hat einen Fehler gemeldet
Dieter Drewanz, Samstag, 07. Juni 2008 11:50:04
Ein/Ausklappen

Alt+F2
konsole
oder alternativ xterm öffnet ein terminal für die Eingabe
whereris kdesu
kdesu: /opt/kde3/bin/kdesu
whereis kaffeine
kaffeine: /opt/kde3/bin/kaffeine /usr/share/man/man1/kaffeine.1.gz
kdesu /opt/kde3/bin/kaffeine
das sollte funktionieren (der player kaffeine muß naturlich installiert sein)
whereis yast2
yast2: /sbin/yast2 /usr/share/man/man8/yast2.8.gz
kdesu /sbin/yast2
/opt/kde3/bin/kdesu /sbin/yast2
Das sollte funktionieren.


Bewertung: 158 Punkte bei 30 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: su hat einen Fehler gemeldet
beginner , Sonntag, 08. Juni 2008 15:37:05
Ein/Ausklappen

@ Günter Frenz & @ Dieter Drewanz
ok danke ihr seid meine helden ich habe einmal „whereis yast2“ eingeben und kdesu /sbin/yast2
nach der eingabe des passwortes öffnete sich yast2
jetzt geht es auch wieder wenn ich auf yast2-icon klicke auch wenn ich ein programm mit root-rechten über „alt – f2“ ausführe funktioniert wieder alles vorher gab es ja immer den fehler mit dem angeblich falschem passwort (siehe oben) ihr habt mir sehr geholfen danke
könnte einer mir bitte die hintergründe erklären weshalb erst alles funktionierte & dann plötzlich nicht mehr möchte doch gern wissen wie es dazu kam damit ich dann in zukunft eine eventuelle fehlbedienung meinerseits ausschließen kann
danke nochmal an die linux-community


Bewertung: 114 Punkte bei 29 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...

Jetzt auf den Mailinglisten

[EasyLinux-Ubuntu] [OT] 24-h-Flat von Feinkost-Albrecht
Heinz-Stefan Neumeyer, 22.11.2014 15:58
Hallo an alle Mitleser, gehe ich recht mit meiner Recherche, daß die sog. 24-h-Flat von Alditalk o_h_n_e Ve...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Jessie - HDU-Formatierung
Heinz-Stefan Neumeyer, 22.11.2014 15:37
Am Samstag, den 22.11.2014, 11:37 +0100 schrieb Gerhard Blaschke: Auf der Hochschule Deggendorf habe ich noch...
[EasyLinux-Ubuntu] Jessie - HDU-Formatierung
Gerhard Blaschke, 22.11.2014 11:37
Hallo Liste, habe mir der Neugier wegen eine jessie-beta2 gebrannt. Beim Formatieren der Festplatte (alte p...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Terminal_schlißt__automatisch
Alfred Zahlten, 22.11.2014 00:07
Am 21.11.2014 um 14:44 schrieb Richard Kraut: Hallo Richard, > Nutzt Du den normalen Updater von Mint?...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Netzwerkdrucker wird nicht gefunden
Matthias Müller, 22.11.2014 00:03
Hallo, Am Freitag, 21. November 2014 schrieb Karl-Heinz: > Am Thu, 20 Nov 2014 21:50:56 +0100 > sch...