rndc reload zone - failed bad zone

Autor

Montag, 06. Februar 2012 16:08:34

Schönen guten Tag,

ich habe folgendes Problem. Immer wenn ich folgendes Kommando ausführen bekomme ich eine Fehlermeldung:
root@gosa:/#rndc reload test-domain.de
rndc: 'reload' failed: bad zone

Nun weiß ich nicht mehr weiter! Hier eine Konfigurationsdateien. Er sagt bei `named`, dass er die addresse 127.0.01#953 immer benutzt und er die Zone zweckst Fehlern nicht laden kann. Ich verstehe aber nicht weshalb und wieso? Hier noch ein paar Konfigs:

root@gosa:/etc/bind# named -p 53 -g
06-Feb-2012 15:38:56.805 starting BIND 9.7.0-P1 -p 53 -g
06-Feb-2012 15:38:56.805 built with '--prefix=/usr' '--mandir=/usr/share/man' '--infodir=/usr/share/info' '--sysconfdir=/etc/bind' '--localstatedir=/var' '--enable-threads' '--enable-largefile' '--with-libtool' '--enable-shared' '--enable-static' '--with-openssl=/usr' '--with-gssapi=/usr' '--with-gnu-ld' '--with-dlz-postgres=no' '--with-dlz-mysql=no' '--with-dlz-bdb=yes' '--with-dlz-filesystem=yes' '--with-dlz-ldap=yes' '--with-dlz-stub=yes' '--with-geoip=/usr' '--enable-ipv6' 'CFLAGS=-fno-strict-aliasing -DDIG_SIGCHASE -O2' 'LDFLAGS=-Wl,-Bsymbolic-functions' 'CPPFLAGS='
06-Feb-2012 15:38:56.805 adjusted limit on open files from 1024 to 1048576
06-Feb-2012 15:38:56.805 found 1 CPU, using 1 worker thread
06-Feb-2012 15:38:56.805 using up to 4096 sockets
06-Feb-2012 15:38:56.811 loading configuration from '/etc/bind/named.conf'
06-Feb-2012 15:38:56.811 reading built-in trusted keys from file '/etc/bind/bind.keys'
06-Feb-2012 15:38:56.812 using default UDP/IPv4 port range: [1024, 65535]
06-Feb-2012 15:38:56.812 using default UDP/IPv6 port range: [1024, 65535]
06-Feb-2012 15:38:56.814 listening on IPv6 interfaces, port 53
06-Feb-2012 15:38:56.815 binding TCP socket: address in use
06-Feb-2012 15:38:56.815 listening on IPv4 interface lo, 127.0.0.1#53
06-Feb-2012 15:38:56.815 binding TCP socket: address in use
06-Feb-2012 15:38:56.815 listening on IPv4 interface eth0, 192.168.0.183#53
06-Feb-2012 15:38:56.816 binding TCP socket: address in use
06-Feb-2012 15:38:56.816 generating session key for dynamic DNS
06-Feb-2012 15:38:56.819 automatic empty zone: 254.169.IN-ADDR.ARPA
06-Feb-2012 15:38:56.819 automatic empty zone: 2.0.192.IN-ADDR.ARPA
06-Feb-2012 15:38:56.819 automatic empty zone: 255.255.255.255.IN-ADDR.ARPA
06-Feb-2012 15:38:56.819 automatic empty zone: 0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.IP6.ARPA
06-Feb-2012 15:38:56.819 automatic empty zone: 1.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.0.IP6.ARPA
06-Feb-2012 15:38:56.819 automatic empty zone: D.F.IP6.ARPA
06-Feb-2012 15:38:56.819 automatic empty zone: 8.E.F.IP6.ARPA
06-Feb-2012 15:38:56.819 automatic empty zone: 9.E.F.IP6.ARPA
06-Feb-2012 15:38:56.819 automatic empty zone: A.E.F.IP6.ARPA
06-Feb-2012 15:38:56.819 automatic empty zone: B.E.F.IP6.ARPA
06-Feb-2012 15:38:56.823 /etc/bind/named.conf:19: couldn't add command channel 127.0.0.1#953: address in use
06-Feb-2012 15:38:56.823 ignoring config file logging statement due to -g option
06-Feb-2012 15:38:56.824 zone 0.in-addr.arpa/IN: loaded serial 1
06-Feb-2012 15:38:56.824 zone 127.in-addr.arpa/IN: loaded serial 1
06-Feb-2012 15:38:56.825 zone 0.168.192.in-addr.arpa/IN: NS '192.168.0.183.0.168.192.in-addr.arpa' has no address records (A or AAAA)
06-Feb-2012 15:38:56.825 zone 0.168.192.in-addr.arpa/IN: not loaded due to errors.
06-Feb-2012 15:38:56.825 zone 255.in-addr.arpa/IN: loaded serial 1
06-Feb-2012 15:38:56.827 zone test-domain.de/IN: NS '192.168.0.183.test-domain.de' has no address records (A or AAAA)
06-Feb-2012 15:38:56.827 zone test-domain.de/IN: not loaded due to errors.
06-Feb-2012 15:38:56.827 zone localhost/IN: loaded serial 2
06-Feb-2012 15:38:56.828 running
06-Feb-2012 15:39:57.358 no longer listening on ::#53
06-Feb-2012 15:39:57.358 no longer listening on 127.0.0.1#53
06-Feb-2012 15:39:57.358 no longer listening on 192.168.0.183#53
06-Feb-2012 15:39:57.365 exiting




/etc/bind/test-domain.de.

$TTL 300
@ IN SOA 192.168.0.183 gosa.test-domain.de. (
2012020210 ; Serialnumber
3600 ; Refresh
1800 ; Retry
720000 ; Expire
6400 ) ; Minimum TTL
NS 192.168.0.183
MX 20 mail.test-domain.de
tux07 A 192.168.0.17
ldap A 192.168.0.183
gosa A 192.168.0.183


/etc/bind/0.168.192.in-addr.arpa.
$TTL 300
@ IN SOA 192.168.0.183 gosa.test-domain.de. (
2012020210 ; Serialnumber
3600 ; Refresh
1800 ; Retry
720000 ; Expire
6400 ) ; Minimum TTL
NS 192.168.0.183
MX 20 mail.test-domain.de.
17 PTR tux07.test-domain.de.
183 PTR ldap.test-domain.de.
PTR gosa.test-domain.de.
3 PTR mail.test-domain.de.

/etc/bind/named.conf
include "/etc/bind/named.conf.options";
include "/etc/bind/named.conf.local";
include "/etc/bind/named.conf.default-zones";
#include "/etc/bind/named.conf.ldap2zone";

key "rndc-key" {
algorithm hmac-md5;
secret "y2Tkhbr7i8V8A4UBm8ZBHA==";
};
controls {
inet 127.0.0.1 port 953
allow { 127.0.0.1; } keys { "rndc-key"; };
};


/etc/named.conf.local
zone "test-domain.de" {
type master;
file "/etc/bind/test-domain.de.";
};

zone "0.168.192.in-addr.arpa" {
type master;
file "/etc/bind/0.168.192.in-addr.arpa.";
};


Ich hoffe ihr könnte mir weiterhelfen. Danke!

Gruß,
Ludwig

Ludwig jun. B.

2 Antworten


Antworten
NS Records erfordern den Domainname, nicht die IP-Adresse
Harald Geiger, Dienstag, 07. Februar 2012 21:21:17
Ein/Ausklappen

Hallo Ludwig!

Die "address in use" Fehler kommen daher, dass Du den
named startest, obwohl schon einer läuft, der sich an die
Ports gebunden hat.

> und er die Zone zweckst Fehlern nicht laden kann.
> Ich verstehe aber nicht weshalb und wieso?

Der Grund steht doch direkt in den Logmeldungen:
"zone test-domain.de/IN: NS '192.168.0.183.test-domain.de' has no address records (A or AAAA)"

Ein NS Record erfordert die Angabe eines Domainnamens. Hier
darf keine IP-Adresse stehen.

Also statt
" NS 192.168.0.183"
sollte es heißen:
" NS gosa.test-domain.de"

Viele Grüße,
Harald


Bewertung: 138 Punkte bei 14 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: NS Records erfordern den Domainname, nicht die IP-Adresse
Ludwig jun. B., Mittwoch, 08. Februar 2012 08:32:47
Ein/Ausklappen

Hallo Harald,

danke für deine Antwort! Das war eines der Fehler die ich gemacht habe... Ein weiterer war bei Alias Einträgen den Punkt am Ende vergessen zu haben... Nun funktioniert es - Herzlichen Dank :-)

Gruß,
Ludwig


Bewertung: 90 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • pdnsd als lokaler Nameserver
    Viele kleine Netzwerke verwenden zur Namensauflösung die hosts-Tabelle. Dabei hat der Einsatz eines Nameservers viele Vorteile und muss gar nicht kompliziert sein.
  • Stets gut informiert
    Deutsche Webseiten bieten meist ein Impressum mit wichtigen Informationen zum Anbieter – das gilt aber nicht immer, und für ausländische Seiten erst recht nicht. Kommandozeilentools für Linux geben die gesuchte Auskunft.
  • Ein Blick hinter die Kulissen: dig und DNS
    Der Domain Name Service (DNS) übersetzt zwischen benutzerfreundlichen Rechnernamen und computerfreundlichen IP-Adressen. Diesmal wollen wir uns nicht ansehen, wie man das einrichtet, sondern einen Blick hinter die Kulissen werfen. Ein kleines Programm spielt für uns Spion.
  • Zone Key Tool 1.0 vereinfacht DNSSEC-Verwaltung

    Die Tools, die sich um die Verwaltungswerkzeuge für sichere Namensauflösung im ISC Bind 9.3 kümmern, gelten als kompliziert zu benutzen, besonders wenn Admins bei Internet Service Providern viele Domänen zu verwalten haben. Die Kommandozeilentoolsammlung ZKT will das ändern.
  • Verzeichnisdienst whois
    Das Internet bietet eine Fülle von Informationen. Dazu gehören auch Auskünfte über den zugehörigen Anbieter in Form von Kontaktinformationen zu Domains und IP-Adressen. Freilich sollte man wissen, wie man darauf zugreift.

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...

Jetzt auf den Mailinglisten

[EasyLinux-Ubuntu] [erledigt?] Xfce 4.10: Starter anders anordnen
Hartmut Haase, 22.05.2015 09:07
Hallo Liste, nach mehreren weiteren Versuchen ging es jetzt. Vielleicht hatte ich beim ersten Mal Xfce nic...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xfce 4.10: Starter anders anordnen
Karl-Heinz, 21.05.2015 21:40
Am Thu, 21 May 2015 17:48:50 +0200 schrieb Hartmut Haase : Hallo Hartmut, > Hallo Uwe, > > Hm...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xfce 4.10: Starter anders anordnen
Axel Sparn, 21.05.2015 18:14
Hallo Hartmut, Am Thu, 21 May 2015 17:48:50 +0200 schrieb Hartmut Haase : > Hallo Uwe, > > Hm...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xfce 4.10: Starter anders anordnen
Hartmut Haase, 21.05.2015 17:48
Hallo Uwe, > Hm - ich kann zwar ein Starter-Icon aus dem Menü auf den Desktop oder > die Leiste ziehe...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Neuinstallation, home & Co
Rainer, 21.05.2015 12:30
Hallo Uwe, ein neuer Stand der Dinge: Am Thu, 21 May 2015 12:00:30 +0200 schrieb Rainer : > >...