Home / Community / Fragen / nvidia 310m OpenSuSE 11.3

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

nvidia 310m OpenSuSE 11.3

8 Antworten

Nachricht Autor

Sonntag, 16. Januar 2011 21:14:46

Hallo !
Wer hat ein HowTo zur Installation einer NVIDIA 310M auf einem Laptop mit OpenSuSE 11.3. Die Karte wird als GT218 (310M) erkannt. Die Optimus Technik brauche ich nicht, Hauptsache 3D läuft.
Habe schon diverse gegoogelte Links verfolgt - alle erscheinen mir sehr theoretisch und halfen mir nicht weiter.

Danke für jeden Hinweis.

Grüße
Alexander

Alexander Scheib


Antworten
Repo
BS (unangemeldet), Montag, 17. Januar 2011 13:29:58
Ein/Ausklappen

Hallo!

Ich würde einfach über
YaST -> Software-Repositories -> Hinzufügen -> Community-Repo -> NVIDIA-Repo hinzufügen
und dann über
YaST -> Software installieren -> Install-Quellen -> NVIDIA-Repo auswählen -> Passenden Treiber auswählen -> installieren

Gruss


Bewertung: 0 Punkte bei 2 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
nvidia 310m OpenSuSE 11.3
Torsten Evers (unangemeldet), Montag, 17. Januar 2011 12:42:22
Ein/Ausklappen

Bei mir funktioniert das so:

1. Von http://www.nvidia.de/object...amd64-260.19.29-driver-de.html Treiber downloaden

2. Rechner im Runlevel 3 starten(event. noch "nomodeset" angeben)
3. Als root anmelden
4. nvidia-Installer starten
5. modprobe nvidia
6. neu starten


Bewertung: 54 Punkte bei 5 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: nvidia 310m OpenSuSE 11.3
Alexander (unangemeldet), Dienstag, 18. Januar 2011 10:04:30
Ein/Ausklappen

Vielen Dank für die Tipps!
Leider bekomme ich für beide Lösungen einen Black-Screen.
Wenn ich blind Benutzername und Passwort eintippe
höre ich nach kurzer Zeit die Startmelodie - trotzdem noch Black-Screen.

D.h. der XServer läuft aber das Display zeigt nichts an!

Hat das was mit Optimus zu tun ?

Wenn ich in der xorg.conf den Device Einträgen die
Einträge
card0 und card1
vertausche dann läuft meine grafische Oberfläche.
KDE zeigt mir auch den richtigen Treiber und 3-D Unterstützung an.
Leider bekomme ich beim Einschalten spezieller Effekte (Würfel usw.)
eine Fehlermeldung.

Also irgendwie läuft die Grafik nur auf halben Touren ??


Hat jemand dazu eine Lösung ?


PS: das Lapi ist ein Lenovo B560 mit P6100


Bewertung: 107 Punkte bei 3 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: nvidia 310m OpenSuSE 11.3
bebo (unangemeldet), Dienstag, 18. Januar 2011 12:08:21
Ein/Ausklappen

>das Lapi ist ein Lenovo B560 mit P6100

Laut Google hat dieses Gerät Intel-Grafik...


Bewertung: Noch keine Bewertung abgegeben!
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: nvidia 310m OpenSuSE 11.3
Alexander (unangemeldet), Dienstag, 18. Januar 2011 12:14:20
Ein/Ausklappen

und zusätzlich eine

NVIDIA 310m

http://www.notebooksbillige...mb+nvidia+4gb+ram+500gb+platte

=:-(


Bewertung: 101 Punkte bei 3 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: nvidia 310m OpenSuSE 11.3
Frank (unangemeldet), Dienstag, 18. Januar 2011 23:09:24
Ein/Ausklappen

Zusätzlich? Also zwei.


Dann gebe mal für die Karte die du nutzen möchtest, in der xorg.conf die Bus-ID an.
Ermitteln kannst du sie mit lspci

Zum Beispiel:

Section "Device"
Identifier "NVIDIA"
Driver "nvidia"
BusID "PCI:3:0:0"
...
EndSection

Bei meinem Acer X3200 (hatte auch zwei Grafikkarten) hatte ich das gleiche Problem und konnte es so lösen. Die nicht genutzte Karte kommentiere in der xorg.conf aus.


Bewertung: 155 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: nvidia 310m OpenSuSE 11.3
Alexander (unangemeldet), Donnerstag, 20. Januar 2011 15:32:29
Ein/Ausklappen

Hallo !
Es ist unglaublich!
Wenn ich in der von Xorg -configure erstellten xorg.conf in den Device Sections die Bezeichnungen der Karte (card0 <--> card1) austausche läuft KDE. Allerdings kann ich nicht den Composite Typ von XRander auf OpenGL umstellen. KDE meckert und meint die X-Server Einstellungen wären falssch. Deshalb ist auch nicht die volle 3D Unterstützung nutzbar.

Hat jemand eine Idee ???


meine xorg.conf:

Section "ServerLayout"
Identifier "X.org Configured"
Screen 0 "Screen0" 0 0
Screen 1 "Screen1" RightOf "Screen0"
InputDevice "Mouse0" "CorePointer"
InputDevice "Keyboard0" "CoreKeyboard"
# Option "ignoreABI" " on"
EndSection

Section "Files"
ModulePath "/usr/lib64/xorg/modules/updates"
ModulePath "/usr/lib64/xorg/modules"
FontPath "/usr/share/fonts/misc:unscaled"
FontPath "/usr/share/fonts/TTF/"
FontPath "/usr/share/fonts/OTF/"
FontPath "/usr/share/fonts/Type1/"
FontPath "/usr/share/fonts/100dpi:unscaled"
FontPath "/usr/share/fonts/75dpi:unscaled"
FontPath "/usr/share/fonts/URW/"
FontPath "/usr/share/fonts/cyrillic:unscaled"
FontPath "/usr/share/fonts/misc/sgi:unscaled"
FontPath "/usr/share/fonts/truetype/"
EndSection

Section "Module"
Load "glx"
Load "dbe"
Load "glx"
Load "dri2"
Load "record"
Load "dri"
Load "extmod"
Load "vnc"
Load "drm"
EndSection

Section "InputDevice"
Identifier "Keyboard0"
Driver "kbd"
EndSection

Section "InputDevice"
Identifier "Mouse0"
Driver "mouse"
Option "Protocol" "auto"
Option "Device" "/dev/input/mice"
Option "ZAxisMapping" "4 5 6 7"
EndSection

Section "Monitor"
Identifier "Monitor0"
VendorName "Monitor Vendor"
ModelName "Monitor Model"
EndSection

Section "Monitor"
Identifier "Monitor1"
VendorName "Monitor Vendor"
ModelName "Monitor Model"
EndSection

Section "Device"
Identifier "Card1"
# Driver "nouveau"
Driver "nvidia"
VendorName "nVidia Alex Corporation"
BoardName "GT218 Alexander [GeForce 310M]"
BusID "PCI:2:0:0"
EndSection

Section "Device"
### Available Driver options are:-
### Values: <i>: integer, <f>: float, <bool>: "True"/"False",
### <string>: "String", <freq>: "<f> Hz/kHz/MHz"
### [arg]: arg optional
#Option "NoAccel" # [<bool>]
#Option "SWcursor" # [<bool>]
#Option "ColorKey" # <i>
#Option "CacheLines" # <i>
#Option "Dac6Bit" # [<bool>]
#Option "DRI" # [<bool>]
#Option "NoDDC" # [<bool>]
#Option "ShowCache" # [<bool>]
#Option "XvMCSurfaces" # <i>
#Option "PageFlip" # [<bool>]
Identifier "Card0"
Driver "intellegacy"
VendorName "Intel Corporation"
BoardName "Core Processor Integrated Graphics Controller"
BusID "PCI:0:2:0"
EndSection

Section "Screen"
Identifier "Screen0"
Device "Card0"
Monitor "Monitor0"
SubSection "Display"
Viewport 0 0
Depth 1
EndSubSection
SubSection "Display"
Viewport 0 0
Depth 4
EndSubSection
SubSection "Display"
Viewport 0 0
Depth 8
EndSubSection
SubSection "Display"
Viewport 0 0
Depth 15
EndSubSection
SubSection "Display"
Viewport 0 0
Depth 16
EndSubSection
SubSection "Display"
Viewport 0 0
Depth 24
EndSubSection
EndSection

Section "Screen"
Identifier "Screen1"
Device "Card1"
Monitor "Monitor1"
SubSection "Display"
Viewport 0 0
Depth 1
EndSubSection
SubSection "Display"
Viewport 0 0
Depth 4
EndSubSection
SubSection "Display"
Viewport 0 0
Depth 8
EndSubSection
SubSection "Display"
Viewport 0 0
Depth 15
EndSubSection
SubSection "Display"
Viewport 0 0
Depth 16
EndSubSection
SubSection "Display"
Viewport 0 0
Depth 24
EndSubSection
EndSection



Bewertung: 3 Punkte bei 1 Stimme.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: nvidia 310m OpenSuSE 11.3
Alexander (unangemeldet), Montag, 31. Januar 2011 12:35:49
Ein/Ausklappen

Offensichtlich ist es so, dass NVIDIA keine Optimus Unterstützung für Linux anbietet. Es ist auch scheinbar nicht geplant Optimus in die Linux Treiber einzuarbeiten. Besonders ärgerlich an der Informationspolitik von NVIDIA ist die Doku zum Treiber, die behauptet, dass GPU's wie der 310M unterstützt werden. Das stimmt halt leider in diesem Fall nicht für 3D, da hier die Optimus-Technologie eingesetzt wird. Ich denke man muss doch auf ATI setzen, um auf der sicheren Seite zu sein ?!!!

IMHO
Alexander


Bewertung: Noch keine Bewertung abgegeben!
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

2445 Hits
Wertung: 167 Punkte (5 Stimmen)

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] [zur Info] KMail
Joachim Puttkammer, 21.04.2014 10:32
Am Montag, 21. April 2014 schrieb Heiko Ißleib: Hallo Heiko, installiert : Version 4:4.12.5+really4.4.11.1+...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Fotos_vom_Android-Handy_auf_Wheezy-NB
"J.Bilder", 21.04.2014 10:31
Hi Hartmut, Am 21.04.2014 09:22, schrieb Hartmut Haase: > Hallo Johanna, >> Gigolo ist eher ein...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [zur Info] KMail
Heiko, 21.04.2014 09:55
Am Montag, 21. April 2014, 09:15:25 schrieb Joachim Puttkammer: Hallo Joachim. > > Habe die aktuel...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [zur Info] KMail
Heiko, 21.04.2014 09:47
Am Montag, 21. April 2014, 09:15:25 schrieb Joachim Puttkammer: Hallo Joachim. > Hallo, > > H...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [erledigt] Xubuntu 14.04
Hartmut Haase, 21.04.2014 09:34
Hallo Heiko, > Auch bei meinen Susies habe ich immer erst Monate später upgegradet, > um zu verhinde...