kttsmgr +festival +mbrola +debian kde4

gilada - Sonntag, 05. Juni 2011 21:18:15 - 1 Antworten

Hallo bin von kde3.5 auf kde4.x umgestiegen, diese Umstellung bringt sehr viele Fragen auf die Tagesordnung eine davon wäre z.B. siehe Titel.

Leider funktioniert nach Installation von mbrola die Sprachausgabe gar nicht mehr auch bekomme ich keinerlei Sprecher in der Einrichtung von kttsmgr aufgelistet.

Was noch bei kde 3.5 funktionierte tut es nun nicht mehr, wäre schön ein Tutorial dafür zu bekommen, bzw. wer kann helfen?


Antworten
Sabotage
H. (unangemeldet), Dienstag, 15. Mai 2012 14:01:52
Ein/Ausklappen

Es scheint so zu sein, daß in den Jahren 2010 - 12 gegen debian und linux allgemein eine ziemlich große Sabotagewelle läuft.

Dies ist daraus zu schließen, daß mit dem Herauskommen o.g. Software und noch einiger anderer, DEUTLICHE Rückschritte in der Verwendbarkeit der einzelnen Softwarekomponenten (natürlich icht aller) in einer Weise zu erleben sind, die die Benutzbarkeit des gesamtsystems nahezu unrentabel und sinnlos machen:
Der Aufwand für den einzelnen Nutzer, ein halbwegs brauchbares Computersystem unter Linux, speziell Debian hinzubekommen, ist nicht gesunken, wie in den Jahren zuvor in sehr erfreulicher Weise, sondern sprunghaft und über die Rentabilitätsgrenze hinaus angestiegen - bis hin zur Sinnlosigkeit einer Nutzung.
Über Ursachen/Verursacher möchte ich mich nicht weiter auslassen, jeder hat ja selbst die Möglichkeit des Beobachtens, Recherchierens und Nachdenkens (wo nicht, sollte er sich sie schaffen!), laut Gaußscher Normalverteilung kann es sich aber bie diesem Phänomen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht um ein natürliches, zufälliges Phänomen handeln, sondern läßt gezieltes Handel und Vorsatz vermuten.

Insofern ist im Moment schwierig zu raten.
Ich selber habe mich seit längerem mit Sprachsysnthese/Sprachausgabe als Nutzer herumgequält und beobachte den zu verzeichnenden Rückschritt mit Argusaugen.

Ich glaube, daß durch solche Vorgänge auch bisher ungelöste Rechtsfragen immer dringlicher einer gesamtgesellschaftlichen Diskussion harren, denn es kann nicht sein, daß Softwareentwickler völlig willkürlich in Technologien herumfuhrwerken können, auf die, wegen ihrer Funktion als Schlüsseltechnologie und "Flaschenhals"-Stellung im gesamten gesellschaftlichen Leben - anders als in den Anfangsjahren der elektronischen Informatik - mittlerweile beinahe die gesamte Menschheit maßgeblich angewiesen ist.
Es wird Zeit, daß die Funktionsfähigkeit von Rechnersystemen grundsätzlich und allgmein vor Saboteuren und Selbstüberschätzern wirksam geschützt wird.
Dazu zählt eine Langzeit-Vorhaltegarantie für Hardware-Bauteile (es kann nicht angehen, daß Computernutzer alle paar Monate gezwungen werden, neue Hardware anzuschaffen und ihnen damit gleich ein ganzer Systemwechsel aufgenötigt wird, weil bestimmte Bauteile für bewährte Hardware plötzlich nicht mehr verfügbar sind) als auch ein unbedingtes und striktes Abwärts- Kompatibilitätsgebot für Software (aus dem gleichen Grund)
Es geht nicht an, daß die Sofwarebranche mittels dauernder Systemwechsel in ungeheuerlichen Dimensionen weltweit Mannstunden verbrennt und so die Menschheit eines großen Teils ihrer strategischen Zeitreserven beraubt.
Die "erfolgreiche" Entwicklung der IT-Branche wirft diesbezüglich völlig neue, in dieser Form noch nie relevantgewesene Grundsatzfragen auf, über die sich die Menschheit weltweit und schnellstens verständigen sollte

meint

H.


Bewertung: 222 Punkte bei 27 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Sprachwunder
    Um dem Computer das Sprechen beizubringen, bedarf es keiner kommerziellen Lösung: Mit Kttsd und Tools wie Mbrola und Txt2pho macht Ihr Rechner HAL 9000 Konkurrenz.
  • IRC-Client irssi lernt sprechen
    Für den IRC-Client irssi gibt es zahlreiche Perl-Skripte im Netz, mit denen auf unkomplizierte Art und Weise neue Funktionen möglich werden: Ob Abfragen an den dict.leo.org-Server oder googeln direkt im IRC – es ist fast alles möglich. Dieser Artikel zeigt, wie Sie irssi zum Sprechen bringen.
  • KDE 3.4 im Überblick
    Wieder einmal dreht sich das Zahnrad von KDE um einen Zacken. Die Entwickler gaben zur Cebit das Release der Version 3.4 heraus. Dieser Artikel stellt Ihnen die interessantesten Neuerungen der Desktop-Umgebung vor und zeigt, wie Sie sie nutzen.
  • Tailbeep 0.45 mit Text-to-Speech-Support
    Tailbeep ist ein einfaches Tool für den Admin, das beim Auftauchen eines Suchbegriffs in einem Logfile piepst. Nun gibt es Version 0.45, die auch eine Schnittstelle zur Sprachausgabe Festival bietet.
  • MBROLA
    Es heißt, Lesen bildet. Doch nicht alles muss unbedingt selbst gelesen werden. Oftmals genügt es schon, wenn Information aus dem "Mund" eines Sprachsynthesizers auf ein Ohrenpaar trifft.

Aktuelle Fragen

Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Suse] Floppy-Laufwerk
Richard Kraut, 27.08.2016 13:13
Am Samstag, den 27.08.2016, 12:40 +0200 schrieb Matthias Müller: > Floppys sind keine block devices wie Fe...
Re: [EasyLinux-Suse] Floppy-Laufwerk
Matthias, 27.08.2016 12:40
Am Freitag, 26. August 2016, 10:28:48 schrieb Edgar Dombrowski: > Hallo, Linuxer. > > Schon wie...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Druckeraufträge_werden_angehalten-2
Richard Kraut, 26.08.2016 20:29
Am Mittwoch, den 24.08.2016, 21:31 +0200 schrieb alfred: > in LO ist der Drucker unter Print, General, gen...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] GnuCash Finance Management unter Ubuntu LTS 16.04
Richard Kraut, 26.08.2016 20:14
Am Mittwoch, den 24.08.2016, 18:47 +0200 schrieb Karl Bertsche: > Was habe ich da falsch eingegeben? Auf...
Re: [EasyLinux-Suse] Floppy-Laufwerk
Richard Kraut, 26.08.2016 20:09
Am Freitag, den 26.08.2016, 10:28 +0200 schrieb Edgar Dombrowski: > // _2.2 df /dev/fd0_/ Der Gerätename...