Home / Community / Fragen / kttsmgr +festival +mbrola +debian kde4

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

kttsmgr +festival +mbrola +debian kde4

1 Antworten

Nachricht Autor

Sonntag, 05. Juni 2011 21:18:15

Hallo bin von kde3.5 auf kde4.x umgestiegen, diese Umstellung bringt sehr viele Fragen auf die Tagesordnung eine davon wäre z.B. siehe Titel.

Leider funktioniert nach Installation von mbrola die Sprachausgabe gar nicht mehr auch bekomme ich keinerlei Sprecher in der Einrichtung von kttsmgr aufgelistet.

Was noch bei kde 3.5 funktionierte tut es nun nicht mehr, wäre schön ein Tutorial dafür zu bekommen, bzw. wer kann helfen?

gilada


Antworten
Sabotage
H. (unangemeldet), Dienstag, 15. Mai 2012 14:01:52
Ein/Ausklappen

Es scheint so zu sein, daß in den Jahren 2010 - 12 gegen debian und linux allgemein eine ziemlich große Sabotagewelle läuft.

Dies ist daraus zu schließen, daß mit dem Herauskommen o.g. Software und noch einiger anderer, DEUTLICHE Rückschritte in der Verwendbarkeit der einzelnen Softwarekomponenten (natürlich icht aller) in einer Weise zu erleben sind, die die Benutzbarkeit des gesamtsystems nahezu unrentabel und sinnlos machen:
Der Aufwand für den einzelnen Nutzer, ein halbwegs brauchbares Computersystem unter Linux, speziell Debian hinzubekommen, ist nicht gesunken, wie in den Jahren zuvor in sehr erfreulicher Weise, sondern sprunghaft und über die Rentabilitätsgrenze hinaus angestiegen - bis hin zur Sinnlosigkeit einer Nutzung.
Über Ursachen/Verursacher möchte ich mich nicht weiter auslassen, jeder hat ja selbst die Möglichkeit des Beobachtens, Recherchierens und Nachdenkens (wo nicht, sollte er sich sie schaffen!), laut Gaußscher Normalverteilung kann es sich aber bie diesem Phänomen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht um ein natürliches, zufälliges Phänomen handeln, sondern läßt gezieltes Handel und Vorsatz vermuten.

Insofern ist im Moment schwierig zu raten.
Ich selber habe mich seit längerem mit Sprachsysnthese/Sprachausgabe als Nutzer herumgequält und beobachte den zu verzeichnenden Rückschritt mit Argusaugen.

Ich glaube, daß durch solche Vorgänge auch bisher ungelöste Rechtsfragen immer dringlicher einer gesamtgesellschaftlichen Diskussion harren, denn es kann nicht sein, daß Softwareentwickler völlig willkürlich in Technologien herumfuhrwerken können, auf die, wegen ihrer Funktion als Schlüsseltechnologie und "Flaschenhals"-Stellung im gesamten gesellschaftlichen Leben - anders als in den Anfangsjahren der elektronischen Informatik - mittlerweile beinahe die gesamte Menschheit maßgeblich angewiesen ist.
Es wird Zeit, daß die Funktionsfähigkeit von Rechnersystemen grundsätzlich und allgmein vor Saboteuren und Selbstüberschätzern wirksam geschützt wird.
Dazu zählt eine Langzeit-Vorhaltegarantie für Hardware-Bauteile (es kann nicht angehen, daß Computernutzer alle paar Monate gezwungen werden, neue Hardware anzuschaffen und ihnen damit gleich ein ganzer Systemwechsel aufgenötigt wird, weil bestimmte Bauteile für bewährte Hardware plötzlich nicht mehr verfügbar sind) als auch ein unbedingtes und striktes Abwärts- Kompatibilitätsgebot für Software (aus dem gleichen Grund)
Es geht nicht an, daß die Sofwarebranche mittels dauernder Systemwechsel in ungeheuerlichen Dimensionen weltweit Mannstunden verbrennt und so die Menschheit eines großen Teils ihrer strategischen Zeitreserven beraubt.
Die "erfolgreiche" Entwicklung der IT-Branche wirft diesbezüglich völlig neue, in dieser Form noch nie relevantgewesene Grundsatzfragen auf, über die sich die Menschheit weltweit und schnellstens verständigen sollte

meint

H.


Bewertung: 97 Punkte bei 6 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

1623 Hits
Wertung: 133 Punkte (6 Stimmen)

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Suse] updates will NOT be installed
Willi Zelinka, 20.04.2014 11:25
Hallo Hartmuth, Am Samstag, 19. April 2014, 18:51:09 schrieb Hartmuth Mehdorn: > Ärgerlich ist dagegen,...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [OT] Thunderbird: Filter
flecralf, 20.04.2014 10:56
On 12.04.2014 18:09, Hartmut Haase wrote: > Hallo Johanna, >> Weswegen die Methode des Editierens...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] OT: Probleme beim Mailempfang wg. neuer Zertifikate (1&1)
Rainer, 20.04.2014 10:03
Hallo Karl-Heinz und Uwe, Am Sat, 19 Apr 2014 14:50:13 +0200 schrieb Karl-Heinz : > > Ich hab jeden...
Re: [EasyLinux-Suse] updates will NOT be installed
Hartmuth Mehdorn, 19.04.2014 18:51
Am Samstag, 19. April 2014, 18:21:31 schrieb Willi Zelinka: Hallo Willi > nach meinen Informationen soll...
Re: [EasyLinux-Suse] updates will NOT be installed
Willi Zelinka, 19.04.2014 18:21
Hallo Hartmuth, Am Samstag, 19. April 2014, 16:02:07 schrieb Hartmuth Mehdorn: > Es werden ausser den au...