kann man per Konsole das System neu booten, ohne sauber herunterzufahren?

GoaSkin - Montag, 09. Juli 2012 12:16:46 - 5 Antworten

Eigentlich sollte man das nicht tun, aber ich habe hier ein System, bei der es nach einer sehr langen Laufzeit zu einer Hardware-Fehlfunktion kam. Das System ist trotz Crash-Meldungen im Kernel-Log jedoch nicht abgestürzt, sondern läuft mit eingeschränkter Funktion weiter.

Versuche ich das System mit 'init 6' oder 'reboot' per SSH-Login neu zu starten, so erhalte ich mehrmals die Ausgabe 'bus error', aber zum Neustart kommt es nicht.

Natürlich kann ich bei dem besagten Rechner auch auf die RESET-Taste drücken. Dennoch würde mich es einmal interessieren, ob es auch möglich ist, per Shell-Kommando einen Reset durchzuführen, ohne dass vorher das System sauber runtergefahren ist, falls sich das System in einem Zustand befindet, in dem dies nicht mehr funktioniert.

Antworten
Evtl. nur ein Window-Manager Problem.
Runlevel1 (unangemeldet), Donnerstag, 26. Juli 2012 20:16:49
Ein/Ausklappen

Imho handelt es sich evtl. nur um ein Window-Manager Grafik-Problem.
Kompletter Neuboot dann evtl. überflüssig.
Folgendes Versuchen:
#init 1
Einloggen als root
Dann wieder
#init 6
und erneut einloggen ins die grafische Login-shell.
Wenn Du Glück hast war's das!



Bewertung: 144 Punkte bei 60 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
kann man per Konsole das System neu booten
Hans Adler, Montag, 09. Juli 2012 14:01:45
Ein/Ausklappen

shutdown -r 0
Null wird angegeben, damit der Neustart sofort erfolgt !
Sonst entsteht eine Verzögerung, die man durch die Anzahl an Minuten selbst festlegt.

Will man die Kiste ganz abschalten, dann heißt es:
shutdown -h 0



Bewertung: 228 Punkte bei 41 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: kann man per Konsole das System neu booten
Hans Adler, Montag, 09. Juli 2012 14:24:50
Ein/Ausklappen

Ach so ! Nicht vergessen !
Das shutdown muss als root vorgenommen werden !



Bewertung: 140 Punkte bei 66 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: kann man per Konsole das System neu booten
GoaSkin , Montag, 09. Juli 2012 17:11:37
Ein/Ausklappen

Hallo,

der shutdown-Befehl fährt das System zumindest bei mir auch sauber runter.

Durch folgenden Aufruf kann man allerdings tatsächlich erreichen, dass das System sofort neu bootet, ohne vorher noch Prozesse zu beenden etc.:

echo 1 > /proc/sys/kernel/sysrq
echo b > /proc/sysrq-trigger

Beides nacheinander ist ungefähr so, als würde man RESET drücken.


Bewertung: 258 Punkte bei 39 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: kann man per Konsole das System neu booten
Rico Schäfer (unangemeldet), Donnerstag, 16. August 2012 12:54:18
Ein/Ausklappen

Alternativ dazu kann auch an einer lokalen Konsole ein sogenannter Magic Sysrq abgesetzt werden. Durch drücken der Tastenkombination strg+alt+druck+b kann z.B. das System neu gestartet werden, ein strg+alt+druck+s weisst den Kernel an, ein sync-Befehl auszuführen. Nützlich ist auch strg+alt+druck+k, das startet den X-Server (wenn vorhanden) neu.




Bewertung: 228 Punkte bei 24 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Tipps und Tricks zu Ubuntu, Linux Mint und Knoppix
    Ubuntu, Linux Mint und Knoppix basieren auf der Distribution Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit auf diesen Systemen angenehmer machen.
  • Mit Expertentipps von Klaus Knopper mehr aus der Live-Dsitribution rausholen
    Knoppix-Erfinder Klaus Knopper plaudert aus dem Nähkästchen: Hier zeigt er Ihnen Tricks, mit denen Sie eine Knoppix-CD oder DVD noch effizienter nutzen.
  • Dr. Linux
    Komplizierte Organismen, wie Linuxsysteme es nun einmal sind, haben so ihre ganz eigenen Wehwehchen. Dr. Linux beobachtet die Patienten in den Linux-Newsgruppen, stellt an dieser Stelle Rezepte für aktuelle Probleme aus und alternative Heilmethoden vor.
  • Sauber löschen
    Zwar würden wir stark davon abraten, ein Linux-System von der Platte zu entfernen, um nur noch Windows zu nutzen, doch mancher Anwender möchte seinen Windows-Rechner nach Linux-Experimenten in den Originalzustand zurückversetzen. Das kann leicht oder schwer sein; EasyLinux hilft.
  • Jo´s alternativer Desktop
    StarTrek-Zeiten sind noch weit entfernt, und Ihr Computer erkennt Sie weder an Sprache noch Fingerabdruck? xdm ist eine zeitgemäße Übergangslösung.

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 3 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mint 18.1 neu installieren
Alfred Zahlten, 22.02.2017 23:55
Am 22.02.2017 um 16:24 schrieb Gerhard Eilers: Hallo Gerhard, > Ich habe keinen EeePc, ich habe ein Asus...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mint 18.1 neu installieren
Heiko, 22.02.2017 18:04
Am Mittwoch, 22. Februar 2017, 16:42:22 CET schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Gerhard, > > Gerhard schri...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mint 18.1 neu installieren
Uwe Herrmuth, 22.02.2017 16:42
Hallo Gerhard, Gerhard schrieb am 22.02.2017 um 16:24: > Ich habe gerade gesucht, ob jemand Mint auf ein...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mint 18.1 neu installieren
Gerhard Eilers, 22.02.2017 16:24
Am .02.2017, 10:26 Uhr, schrieb Gerhard Blaschke : Hallo Willi und Gerhard >> ich kann mir nicht vors...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mint 18.1 neu installieren
Alfred Zahlten, 22.02.2017 11:41
Am 22.02.2017 um 10:26 schrieb Gerhard Blaschke: Hallo zusammen, > Am 22.02.2017 um 10:13 schrieb Willi...