installation von suse 1.11

Autor

Samstag, 28. März 2009 21:28:26

Hallo
Habe noch keine Erfahrung mit Suse und bin am verzweifeln.Habe win Vista und möchte Suse parallel installieren und das möglichst unabhängig von Winows auf einer eigenen vorher angelegten Partition. Aber jeder Installationsversuch endet mit der Meldung"Bei der Installation ist ein Fehler aufgetreten"!!
Wie kann und muss ich vorgehen ? Ich hoffe auf Rat von Euch um Suse doch noch erfolgreich installieren zu können .
AMD Athlon x64 Dual Core Prozessor,und 2GB DDRII RAM
Gruß und Danke Matti

Matthias Kleinschmidt

8 Antworten


Antworten
installation von suse 1.11
Thomas (unangemeldet), Samstag, 28. März 2009 22:00:57
Ein/Ausklappen

Das sind aber deutlich zu wenig Informationen, um die Ursache für eine missglückte Installation zu erkennen.
Wir haben unter http://www.opensuse-lernen.de/?p=545 eine Installationsbeschreibung für openSuSE 11.1. Bist du im wesentlichen so vorgegangen ?
Wir haben auch noch einen kleinen Hinweis für die Installation von openSuSE neben Windows. ( http://www.opensuse-lernen.de/?p=68 )

Gruß Thomas


Bewertung: 218 Punkte bei 27 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: installation von suse 1.11
Matthias Kleinschmidt, Sonntag, 29. März 2009 10:12:36
Ein/Ausklappen

Danke Thomas
Also habe folgendes getan:Alles wie beschrieben gestartet und wie für Anfänger empfohlen, alle Einstellungen wie von Suse vorgeschlagen, übernommen.Es funktionierte auch alles normal bis zur eigentlichen Installation. Nach Bestätigung aller Einstellungen mit Klick auf OK startete die Instillation und kurz danach erscheint folgende Fehlermeldung: Partitionstyp für /dev /sda 5 wird auf 82 gesetzt, Systemfehlercode -1012. Nach Klick auf OK startet Suse neu und es erscheint ein rotes Fenster mit der Meldung: Bei der Installation ist ein Fehler aufgetreten. Nun kann ich im sich öffnendem Fenster nur noch durch Ausschalten die Sache abbrechen, da jeder weitere Versuch zum gleichen Ergebnis führt.
Es liegt scheinbar an der Partitionierung der Festplatte, die vorher Unpartitioniert war .
Währe sehr Dankbar wenn mir jemand helfen könnte, da ich großes Interesse an Linux habe, aber auch nicht auf Windows verzichten kann.
Gruß Matthias


Bewertung: 222 Punkte bei 17 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: installation von suse 1.11
Matthias Kleinschmidt, Sonntag, 29. März 2009 11:56:55
Ein/Ausklappen

Habe gerade in der Mailingliste das gleiche Problem gefunden !
Allerdings wird dort vorgeschlagen zu Defragmentieren und genug freien unpartitionierten Speicherplatz zu schaffen. Beides trifft jedoch nicht bei mir zu. Habe vor der Installation defragmentiert und mein Speicherplatz ist über 150 GB groß.
Gruß Matthias


Bewertung: 192 Punkte bei 21 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: installation von suse 1.11
Rainer (unangemeldet), Sonntag, 29. März 2009 17:23:14
Ein/Ausklappen

Hallo Matthias, ich hatte das gleiche Problem bei der Installation - aber ich weiß leider nicht mehr genau wie es gelöst habe, denn es kamen noch mehr Probleme dazu.
Ich weiß nur, es gibt jede Menge Unstimmigkeiten bei der Installation von 11.1, ich war schon soweit und hab wieder eine 10er Version installiert und dann nur noch Updates gemacht. Irgendwie hab ich den Verdacht dass in den Installationsroutinen einiges nicht stimmt, und zwar wird u.a. ein Fehler mit der Swap-Datei produziert, das könnte deine Fehlermeldung sein.
Das merkt man daran dass, wenn man nach der Installation das System reparieren lässt, dieser Fehler angesprochen wird.
--
Ich meine auch es wird kein sauberer Eintrag von Grub geschrieben, bzw. wurde der bei mir in eine Partition geschrieben die gar nicht vorhanden ist, bei mir war das sda3. Dann startet nämlich gar nix mehr! Hab da angeklickt dass alles in den MBR geschrieben werden soll.
--
Ich würde dir raten, BEVOR du weitermachst solltest du dir erstmal Partition Magic besorgen und davon eine funktionierende Boot-CD zu machen, damit du im Notfall wenigstens dein Windows noch starten kannst.
Du sollstest auch mit PM deine Partition als Ext3 formatieren, Suse macht daraus dann 2 Partitionen und eine Swap.

Grüße
Rainer


Bewertung: 173 Punkte bei 20 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: installation von suse 1.11
sweetbavarian (unangemeldet), Montag, 30. März 2009 15:18:00
Ein/Ausklappen

Hallo,

ich hatte gestern ähnliche Probleme mit der Installation von Suse 11.1.

War aber nicht schlimm zu lösen, allerdings habe ich noch Windows XP auf meinem PC.
Er hat auch die Platte angemeckert.
Habe folgendes gemacht:
zunächst alles wichtige sichern!
Unter Win XB gebootet, dann über Arbeitsplatz/ Verwalten, Festplattenverwaltung die Platte aufgeteilt in die Betriebssystempartition von Windows und dann noch eine mit 20 GB für Linux Suse 11.1. diese Partition nicht als NTFS formatiert, sondern FAT32.
Dananch mit der Suse CD gebootet und die Installation vorbereiten lassen.
Suse hat die neue Partition als Windows 1- Partition gekennzeichnet.
Danach lief die Installation problemlos.

Es wurde auch automatisch ein Bootmanager mit installiert.
Mit dem kann ich auswählen, ob ich Windows oder Linux starten will.

Gruß


Bewertung: 180 Punkte bei 21 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: installation von suse 1.11
Thomas (unangemeldet), Montag, 30. März 2009 21:09:26
Ein/Ausklappen

Ich habe schon sehr oft openSuSE (oder früher SuSE-Linux) in den verschiedensten Konfigurationen installiert. Ja, ab und zu gab es Schwerigkeiten mit der Partitionierung. Ich löse das Problem, in dem ich die Festplatte(n) vorher immer mit der Linux-Live-CD Parted Magic für die Linuxinstallation vorbereite. Also ich lege die Partitionen (root, home, swap ... ) schon vorher an.
Also, wenn bei der Standardinstallation von openSuSE Schwerigkeiten mit dem Partitionieren auftreten, sollte man vor oder während der Installation openSuSE dabei helfen und eingreifen.

http://www.opensuse-lernen.de


Bewertung: 142 Punkte bei 19 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: installation von suse 1.11
Heiko (unangemeldet), Dienstag, 31. März 2009 15:50:50
Ein/Ausklappen

Hallo Matthias.
Da ich vorher suse 11.0 installiert hatte,weiß ich,daß sich die Installationsroutinen unterscheiden.Bei suse 11.0 wird der
Grub standardmäßig in den MBR geschrieben.Ich hab das damals so gemacht und bin bis jetzt gut dabei gefahren.Bei suse 11.1 will Yast den Grub auf eine Partition(glaube sda 2)schreiben.Insatllation schlug bei dieser Einstellung fehl.Den Ort des Bootladers kann man mit Klick auf Systemstart ändern.
Ich weiß nicht,wie Dein Vista installiert ist.Auf manchen Rechnern sind 2 Partitionen drauf(VistaOs-C und noch D)D war bei mir fast leer.Diese hab ich gelöscht und suse hat sich dann den freien Platz gekrallt.Hast Du nur eine Partition drauf,würde ich der Installationsroutine vertrauen und die Windowspartition mit den empfohlenen Einstellungen verkleinern.
Hoffe,daß es wie bei mir nur am Ort des Bootloaders gehapert hat.

Gruß Heiko.


Bewertung: 161 Punkte bei 19 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: installation von suse 1.11
Criz (unangemeldet), Freitag, 10. April 2009 09:47:39
Ein/Ausklappen

Hi!

Hatte ebenfalls die gleichen Symptome... bei mir ließ sich das System einfach nicht installieren - Abbruch der Installation mit "Fehler aufgetreten".

Ich hatte allerdings mehrere Platten - SATA und IDE in meinem System, wobei IDE1 mit XP voll ist, IDE2 - sollte Linux drauf und die SATA Platten halten nur Daten.

OpenSuse 11.1 kam damit nicht zurecht.

Was mein Problem gelöst hat war, dass ich die SATA Platten deaktiviert habe - und siehe da, die Installation auf IDE2 lief durch - ohne Fehler. Nach der Installation SATA wieder akltiviert und alles läuft. ;-)

Möglicherweise hast Du ein ähnliches Setup.



Bewertung: 122 Punkte bei 13 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Trayer
    Viele Anwendungen nisten sich mit einem Icon im Systembereich der KDE- oder Gnome-Leiste ein. Wenn Sie auch als Nutzer eines anderen Window Managers nicht darauf verzichten wollen, greifen Sie zu Trayer, mit dem sich die Applets überall heimisch fühlen.
  • Apt unter SuSE Linux
    Als Non-plus-ultra in Sachen komfortabler Paketverwaltung gilt Debians Advanced Packaging Tool Apt. Wir zeigen, wie Sie auch als Suse-Anwender in den Genuss des leistungsfähigen Werkzeugs gelangen.
  • Winekrampf
    Nach gut 15 Jahren Entwicklung schaffte Wine im Juni 2008 den Sprung zu Version 1.0 und liegt derzeit in Release 1.1.26 vor. Die Versionsnummer suggeriert stabile, verlässliche und fehlerbereinigte Software – wir prüfen die Alltagstauglichkeit.
  • SuSE-Streitschrift contra Microsoft
  • Distribits

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Suse] Nach Update Akonadi kaputt?
Wilhelm Boltz, 22.10.2014 00:30
Hallo Stefan, Am Dienstag, 21. Oktober 2014, 19:45:17 schrieb Heinz-Stefan Neumeyer: > Am Montag, den 13...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] postfix - logginh
Wilhelm Boltz, 21.10.2014 23:58
Hallo Stefan, Am Dienstag, 21. Oktober 2014, 19:07:04 schrieb H.-Stefan Neumeyer: > Am Dienstag, 14. Okt...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dia-Show -Programm
Heiko Ißleib, 21.10.2014 23:10
Am 21.10.2014, 14:22 Uhr, schrieb Gerhard Blaschke : > Hallo Liste, > ich möchte gerne die Fotos eine...
Re: [EasyLinux-Suse] Nach Update Akonadi kaputt?
Heinz-Stefan Neumeyer, 21.10.2014 19:45
Am Montag, den 13.10.2014, 19:03 +0200 schrieb Wilhelm Boltz: Hallo Willi Entschuldigung, aber ich habe mal...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dia-Show -Programm
Gerhard Blaschke, 21.10.2014 19:27
Am 21.10.2014 um 17:58 schrieb Hartmut Haase: > Hallo Gerhard, >> Welche Programme verwendet Ihr d...