externe Festplatte und USB-Stick nicht mehr lesbar

Autor

Donnerstag, 12. Februar 2009 18:04:44

Hallo, ich bin von Suse10.2 auf 11.1 umgestiegen.
Jetzt habe ich Probleme mit diversen Speichermedien.
Die externe Festplatte Verbatim 500G (Fat mit Suse 10.2 und Win beschrieben) wird zwar erkannt, aber ich kann diese jetzt unter Linux nicht mehr lesen (unter Win schon). Fehlermeldung: "Did not receive a reply. Possible causes include: the remote application did not send a reply, the message bus security policy blocked the reply, the reply timeout expired, or the network connection was broken."
Beim Versuch zu mounten kommt die gleiche Fehlermeldung.
Den gleichen Effekt habe ich auch bei meinem USB-Stick und meine Daten-CDs.
Zu "message bus security policy" habe ich bisher nichts was mir hilft gefunden.
Wer kann helfen? Danke

Lin nel

6 Antworten


Antworten
ähnliches Problem: externe Festplatte lässt sich nicht mehr einhängen
hyde (unangemeldet), Dienstag, 11. August 2009 20:39:44
Ein/Ausklappen

Hallo zusammen! Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen? Meine externe Festplatte wird zwar noch anerkannt, kann jedoch nicht mehr eingehängt werden...das Sonderbare daran ist, dass dies von jetzt auf nachher nicht mehr funktionierte während es monatelang völlig in Ordnung war!!! Folgende Fehlermeldung taucht auf:

Failed to mount '/dev/sdb1': Input/output error
NTFS is either inconsistent, or there is a hardware fault, or it's a
SoftRAID/FakeRAID hardware. In the first case run chkdsk /f on Windows
then reboot into Windows twice. The usage of the /f parameter is very
important! If the device is a SoftRAID/FakeRAID then first activate
it and mount a different device under the /dev/mapper/ directory, (e.g.
/dev/mapper/nvidia_eahaabcc1). Please see the 'dmraid' documentation
for more details.

DANKE!!! ;)


Bewertung: 110 Punkte bei 8 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
gehts als root?
Daniel Gultsch, Donnerstag, 12. Februar 2009 22:08:14
Ein/Ausklappen

Hi

klingt so als ob irgendwas mit HAL und Dbus nicht stimmen würde. Kannst du den Datenträger "normal" mounten über die Konsole?

Mach ein Terminal auf und geb als root
mount /dev/sdb1 /media/extern
ein. /dev/sdb1 musst du eventuell durch den Device Namen der Festplatte ersetzen. Im Zweifelsfalle /dev/sd[TAB][TAB] drücken um alle Möglichkeiten angezeigt zu bekommen. (sda ist deine eingebaute Festplatte, sdb die zweite Festplatte usw)
Das Verzeichnis /media/extern muss ggf mit mkdir /media/extern angelegt werden oder durch ein bestehendes ersetzt werden.
Um root zu werden entweder su eingeben zuerst oder sudo vor den mount Befehl stellen.

Gruß Daniel


Bewertung: 155 Punkte bei 25 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: gehts als root?
Peter (unangemeldet), Samstag, 14. Februar 2009 10:35:23
Ein/Ausklappen

Nein, hab ich auch schon probiert.


Bewertung: 145 Punkte bei 27 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
über Konsole als SU
P. Nelke (unangemeldet), Samstag, 14. Februar 2009 11:15:39
Ein/Ausklappen

Hallo Daniel, hab gerade mal über die Konsole die genannten Befehle eingegeben. Aber auch damit konnte ich keinen Fortschritt erzielen. Ich muss aber zugeben, dass ich als "bequemer Nutzer" versuche alles über Yast zu regeln und auf dieser Benutzerebene nicht über große Erfahrung verfüge. Ich denke,dass ich bei Yast schon ähnilche Versuche unternommen habe, die externe Festplatte einzubinden bzw. Berechtigungen zu ändern.
Um die Begrifflichkeiten zu klären. Ich habe zwei eingebaute FPlatten im PC. Die sdb ist die mit meinen Betriebssystemen (-1: Win; sda ist nur Datenablage).
Die externe FPlatte ist sdg:
Gerät: /dev/sdg1
Größe: 465.76 GB
Gerätepfad: pci-0000:00:02.1-usb-0:6:1.0-scsi-0:0:0:0-part1
Geräte-ID 1: usb-SAMSUNG_HD502IJ_1605000824f6-0:0-part1
Benutzt von:
FS-Id: 0x0C Win95 FAT32 LBA

Dateisystem: FAT
Einhängepunkt:
Einhängen durch:
UUID: 16E2-0F25
Kennung: VERBATIM
Verschlüsselt: Nein

Ich habe jetzt, da noch einige kleinere Probleme mit kde4 und beim Herunterfahren auftraten, Suse11.1. noch einmal, diesmal nicht in der Automatikfunktion und ganz neu ohne die alte 10.2 als Basis, in einen noch ungenutzten Bereich der Festplatte installiert. Hier scheinen, soweit ich es bisher testen konnte, die Probleme alle beseitigt.

Gruß Peter N.




Bewertung: 196 Punkte bei 26 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: über Konsole als SU
Daniel Gultsch, Samstag, 14. Februar 2009 14:58:41
Ein/Ausklappen

Der Rat nach der Kommandozeile kommt immer deswegen weil auf dieser Ebene alle Distribution quasi gleich sind. Mit der Fehler Meldung von 'mount' können mehr Leute etwas anfangen als mit der Fehlermeldung von Yast, SuSE oder KDE. Also: Was sagt mount?
mkdir /media/extern
mount /dev/sdg1 /media/extern
ls /media/extern/
(den letzten slash hinter extern/ beachten.

Gruß Daniel


Bewertung: 164 Punkte bei 24 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: über Konsole als SU
Peter (unangemeldet), Montag, 16. Februar 2009 16:29:37
Ein/Ausklappen

Dies kommt dabei heraus:

n@linux-q1vx:~> su
Passwort:
linux-q1vx:/home/n # ls /media/extern/
linux-q1vx:/home/n # ls /media/
extern
linux-q1vx:/home/n # mount /dev/sdg1 /media/extern

....."keine Reaktion".......

(Unter Yast scheint sich die SW hierbei aufzuhängen.)

Ich denke ich arbeite mit der neu aufgespielten Version weiter. Dort klapp es ja. Vielen Dank trotzdem.

Gruß Peter


Bewertung: 142 Punkte bei 16 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Bildschirmschoner einschalten
Gerhard Blaschke, 05.03.2015 23:10
Hallo Matthias, Am 05.03.2015 um 22:59 schrieb Matthias Müller: > Hallo, > > Am Dienstag, 3....
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Bildschirmschoner einschalten
Matthias Müller, 05.03.2015 22:59
Hallo, Am Dienstag, 3. März 2015 schrieb Gerhard Blaschke: snip > Genau das. > in KDE 3.5 selig f...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Bildschirmschoner einschalten
Karl-Heinz, 05.03.2015 18:07
Am Wed, 4 Mar 2015 21:46:41 +0100 schrieb Uwe Herrmuth : Hallo Uwe, So ich hab gerade auch mal in meiner...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] SSD TRIM
Heiko, 05.03.2015 10:18
Am Donnerstag, 5. März 2015, 09:28:29 schrieb H.-Stefan Neumeyer: > Am Donnerstag, 5. März 2015, 06:07:36...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] SSD TRIM
Joachim Puttkammer, 05.03.2015 10:07
Am Donnerstag, 5. März 2015 schrieb H.-Stefan Neumeyer: > Online Discard verwendet keiner? ich, hab es i...