chmod nur auf Verzeichnisse anwenden

Autor

Freitag, 25. Februar 2005 18:32:10

Hi,
ich hätte eine Frage: Ich habe eine ziemlich verschachtelte
Verzeichnisstruktur und will nur die Rechte der Ordner oder der Dateien
ändern.
Ein
"chmod -R 770 /Verzeichnis"
ändert die Rechte von den Verzeichnissen und den Dateien.
Wie stell ich es an das nur die Verzeichnisse-Rechte geändert werden?

Der Schmöker "Linux in a Nutshell" gibt kein Aufschluß darüber oder ich
interpretiere das geschriebene falsch und so wie ich "man chmod" ansehe
ist da auch nichts brauchbares. Bin mir aber nicht sicher wegen Englisch
Probs.

Bei Verzeichnissen deren Inhalt die Dateien Dateiendungen haben bin ich
mit
"chmod -R 660 test/*/*/*/*.*"
ans Ziel gekommen aber was mach ich wenn keine Dateiendungen vorhanden
sind?

Martin

Martin Zeller

6 Antworten


Antworten
Re: chmod nur auf Verzeichnisse anwenden
Matthias Bläsing, Freitag, 25. Februar 2005 19:42:27
Ein/Ausklappen

Ein fröhliches

Verzeichnisse:
find -type d -exec chmod {} \;

Verzeichnisse:
find -type f -exec chmod {} \;

sollte helfen - und find kann noch viel, viel mehr!


Bewertung: 257 Punkte bei 41 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: chmod nur auf Verzeichnisse anwenden
Martin Zeller, Freitag, 25. Februar 2005 20:08:19
Ein/Ausklappen

Hi Matthias,
ja, sieht gut aus und es Funktioniert aber könntest du mir das Kommando etwas
erklären.
soweit denke ich mir das
-type f = findet alle Dateien im Pfad
-exec = übergibt das gefundene an das folgende Programm

aber was macht {} \;

Martin


Bewertung: 195 Punkte bei 45 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: chmod nur auf Verzeichnisse anwenden
Murphy , Freitag, 25. Februar 2005 21:27:16
Ein/Ausklappen

{} setzt an dieser Stelle den Namen des gefundenen Eintrags ein, \; schließt das mit -exec begonnene Kommando, das für jeden gefundenen Eintrag ausgeführt wird, ab. Ich meine übrigens daß das zweite "Verzeichnisse:" in Matthias' Post eigentlich "Files:" heißen müßte, denn -type f sucht nur nach Dateien, -type d nur nach Verzeichnissen.
Für dich wäre außerdem das Kommando man find von Interesse.


Bewertung: 201 Punkte bei 39 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: chmod nur auf Verzeichnisse anwenden
Martin Zeller, Samstag, 26. Februar 2005 06:59:32
Ein/Ausklappen

Hi,
noch eine Frage: warum funktioniert in diesem Fall | (Pipe) nicht warum muss
es -exec sein? (mit Pipe kommt eine Fehlermeldung)

Hab mir find in "Linux in a Nutshell" angesehn, sind 5 Seiten.

Martin


Bewertung: 196 Punkte bei 40 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: chmod nur auf Verzeichnisse anwenden
Florian E.J. Fruth, Samstag, 26. Februar 2005 17:02:18
Ein/Ausklappen

mit pipe geht auch jedoch brauchst du dann xargs:

Verzeichnisse:
find -type d | xargs -n1 chmod

Verzeichnisse:
find -type f | xargs -n1 chmod

"xargs -n1" nimmt den output von find und führt ihn zeilen weise mit den restlichen argumenten aus (hier wär das "chmod "


Bewertung: 205 Punkte bei 32 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: chmod nur auf Verzeichnisse anwenden
Ole Tange (unangemeldet), Dienstag, 03. August 2010 23:08:31
Ein/Ausklappen

The use of xargs may be dangerous. See here why http://en.wikipedia.org/wiki/Xargs#The_separator_problem

Consider using GNU Parallel http://www.gnu.org/software/parallel/ instead.

Watch the intro video to GNU Parallel at http://www.youtube.com/watch?v=OpaiGYxkSuQ


Bewertung: 130 Punkte bei 6 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • chmod, chown, chgrp und umask
    Hände weg von fremden Dateien: Dank eines ausgefeilten Rechte-Systems können Sie unter Linux Ihre Dateien für andere Benutzer freigeben oder sperren. Dazu setzen Sie entweder Kommandos wie chmod und chgrp ein oder legen schon im Vorfeld mit umask fest, wer was darf.
  • Zutritt erlaubt!
    Ein ausgefeiltes Benutzer- und Rechtesystem regelt unter Linux präzise, wer Zugriff worauf erhält. Die Besitzverhältnisse regeln Sie auf der Kommandozeile mit den Werkzeugen Chmod, Chgrp und Chown an.
  • Zugangskontrolle
    Linux ist simpel: Alles ist eine Datei – und wer was damit tun darf, legt man einfach über die Dateiberechtigungen fest.
  • Sticky, SUID, SGID – Sonderrechte für Dateien und Verzeichnisse
    Lese-, Schreib- und Ausführungsrecht: Soweit erklärt jedes Unix/Linux-Lehrbuch, was es mit Dateirechten auf sich hat. Doch es gibt noch mehr, zum Beispiel das berüchtigte SUID-Bit.
  • Zu Befehl
    Auch wenn sich viele Dinge bequem über grafische Oberflächen wie KDE oder GNOME regeln lassen – wer sein Linux-System richtig ausreizen möchte, kommt um die Kommandozeile nicht herum. Abgesehen davon gibt es auch sonst viele Situationen, wo es gut ist, sich im Befehlszeilendschungel ein wenig auszukennen.

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Anwendungsmenü_für_Ubuntu
Hartmut Haase, 26.05.2015 20:28
Hallo Karl, > Das nächste Problem zeigt sich schon, wenn ich meinen >>Drucker (den ich zwar nur se...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Anwendungsmenü_für_Ubuntu
Gerhard Blaschke, 26.05.2015 20:18
Am 26.05.2015 um 18:03 schrieb Karl Opitz: > Hallo Richard > > Lange Rede, kurzer Sinn: >...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Anwendungsmenü_für_Ubuntu
Richard Kraut, 26.05.2015 20:15
Am Dienstag, den 26.05.2015, 18:03 +0200 schrieb Karl Opitz: > Lange Rede, kurzer Sinn: Das ist mir alles...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xfce 4.10: Starter anders anordnen
Hartmut Haase, 26.05.2015 18:24
Hallo Gerhard, > Hast Du schon probiert (wie in einer früheren Mail angeregt), das Ganzer > bei einem...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Anwendungsmenü_für_Ubuntu
Karl Opitz, 26.05.2015 18:03
Hallo Richard Lange Rede, kurzer Sinn: Das ist mir alles viel zu umständlich und aufwendig. Das nächste Pro...