aktualisieren von Paketen

Christoph-J. Walter - Donnerstag, 01. März 2012 09:07:51 - 3 Antworten

Hallo Community, ich habe OpenSUSE (seit Version 11.3) auf dem Rechner und jeweils auf 11.4 und nun 12.1 mit DVD erweitert. Aus Unwissenheit habe ich bisher nie auf die Paketaktualisierung geachtet. Es sind bis jetzt ca.1.300 Pakete aufgelaufen. Wenn ich die Aktuakisierung in einem Zug durchführen möchte würde das bei meiner Datenrate von 384 mindestens 24 Stunden dauern.
Gibt es eine Möglichkeit z.B.nach einer Stunde das donwload zu unterbrechen und die Daten zu konfigurieren so dass ich die Aktuakisierung schrittweise durchführen kann?

Chris

Antworten
Zu Deiner weiteren Problem
Ulf B., Freitag, 23. März 2012 20:48:33
Ein/Ausklappen

Hallo Chris,
Du hattest hier:
http://www.linux-community....ieren-von-Paketen2#150951start
am Donnerstag, 22. März 2012 08:46:46, folgende Frage gestellt:
"Am 01.03.12 bat ich um Hilfe bei der Aktualisierung von Paketen bei niedriger Downloadgeschwindigkeit (384). Dank der Antworten ist es mir über das Terminal auch gelungen. Nach dem Neustart musste ich aber feststellen, dass die zu "aktualisierten" Paket immer noch angezeigt werden. Inzwischen sind weitere Pakete hinzugekommen. Was kann da schiefgelaufen sein?"

Nach meiner Anweisung wirst Du sicherlich "Installation in Advanced" aktiviert haben. Dann wird meiner Vermutung nach, noch nicht alle Pakte runter geladen sein. Erst wenn er alle hat, fängt er auch an zu installieren (wohl ein Grund weshalb es nicht Standard mäßig eingeschaltet ist). Mein Tip => entweder weiter Downloaden (es gab insbesondere im und in einigen Programmen (z.B. Firefox und Co.) sowie im Kernel wohl einige Fixes. Bitte weiter Downloaden bis alle da sind und erst dann wird OpenSUSE diese installieren. Aber Du hast damit dann auf jeden Fall ein Stabiles bzw. konsistentes System.

Ich kann Dir leider nicht sagen wie fiele noch kommen werden (da ich einige zusätzliche Repositories installiert habe), aber die Dateigröße für die Updates ist sicherlich um einiges Kleiner als bei anderen OSS, bei gleichzeitiger Vergleichbarer, aktiven Fehlerkorrektur durch lauf zeit.

Ulf


Bewertung: 177 Punkte bei 16 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Sollte mir zypper gehen
*_*_*_*_ (unangemeldet), Donnerstag, 01. März 2012 10:15:01
Ein/Ausklappen

Wirklich _1300_ Pakete aktualisieren? Das klingt nach sehr viel. Scheint ja eine wirklich große Installation zu sein...

Mit folgenden Befehlen sollte es klappen:

Terminal öffnen
su -
zypper up --download-only

Die Pakete werden somit erst mal nur heruntergeladen und man kann den Befehl mit STRG+C unterbrechen. Das sollte nicht zu Problemen führen wenn man den Download so in Etappen durchführt.

Ist der Download beendet installierst Du alle Pakete auf einmal

zypper up

Jedes Mal, wenn man zypper up startet werden die Informationen über die Paketquellen aktualisiert, falls sich was geändert hat. Wenn Du den Download jeden Tag 2 Stunden laufen lässt ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass einige schon geladene Pakete Tage später wieder ein Update erfahren haben und somit erneut geladen werden müssen. Somit scheint es zumindest empfehlenswert den Download möglichst an einem Stück und schnell über die Bühne gehen zu lassen.

Hoffentlich hilft Dir das.
(In der man-page von zypper steht noch viel mehr drin. Eventuell wäre auch
--download-in-heaps eine Alternative)


Bewertung: 201 Punkte bei 20 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Sollte mir zypper gehen
Ulf B., Samstag, 03. März 2012 17:04:46
Ein/Ausklappen

Schließe mich meinem Vorredner an. Wobei meistens nicht das gesamte Paket sonder ein Delta zum Vorgänger heruntergeladen werden kann. Generell solltest Du bei Dir in der
/etc/zypp/zypp.conf
commit.downloadMode = DownloadInAdvance
einstellen. Dann werden alle Pakete erst heruntergeladen und anschließend installiert. Das verhindert ein inkonsistentes System (machen aber meines Wissens alle neueren Versionen per default so).

Gruß
Ulf


Bewertung: 180 Punkte bei 23 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Debian-Team möchte Fehler in Gnome beseitigen
    Der Debian-Entwickler Josselin Mouette lädt alle Freunde von Debian und Gnome ein, am Wochenende vom 27. bis 28. Februar Bugs in den Paketen der Desktop-Umgebung zu beseitigen.
  • Knoppix und Ubuntu
    Ubuntu Linux und Knoppix basieren auf Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit auf diesen Distributionen angenehmer machen.
  • Multimediafreuden
    Der Multimedia-Support von Linux ist eigentlich ausgezeichnet, gäbe es da nicht ein paar lizenz- und patentrechtliche Probleme. Zum Glück lassen sich diese Hürden mit wenigen Handgriffen überwinden.
  • Guten Appetit
    Als Rolling-Release-Distribution steht Arch Linux vor der Herausforderung, täglich neue Anwendungen und Updates verwalten zu müssen. Der Arch-Paketmanager Pacman stemmt die Arbeit ohne Murren und Knurren. Den offiziellen Paketquellen steht das Arch User Repository zur Seite.
  • Joomla! 3.4.5 stopft kritische Lücke
    Die Entwickler des Content-Manamgent-Systems Joomla! haben außerplanmäßig eine neue Version veröffentlicht. Sie schließt drei Sicherheitslücken, von denen eine als besonders gefährlich eingestuft wird. Seitenbetreiber sollten daher möglichst schnell ihr System aktualisieren.

Aktuelle Fragen

thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Sind wir noch online?
alfred, 30.05.2016 01:54
Am 29.05.2016 um 11:04 schrieb Karl-Heinz:Hallo Karl-Heinz, >>> Die Mailingliste ubuntu-de@lists.u...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Sind wir noch online?
alfred, 30.05.2016 00:16
Am 29.05.2016 um 11:32 schrieb Frank von Thun: Hallo Frank, >>> Mit Format ein System installieren...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] grosses Problem?
Heiko, 29.05.2016 20:12
Am Sonntag, 29. Mai 2016, 12:39:05 schrieb W.Tiedemann: Hakko Wolfgang, > hier das, was mir das Terminal...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] grosses Problem?
Wolfgang Tiedemann, 29.05.2016 19:34
???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] OT Werden keine eigenen Emails mehr empfangen von Ubuntu/Suse-Liste
Heiko, 29.05.2016 19:31
Am Sonntag, 29. Mai 2016, 18:43:35 schrieb Oliver: Hallo Oliver, > > >> Das ganze ist unabhä...