Wie aktiviere ich in openSUSE 11.2, daß auf einen Klick auf einen Link Forefox aufgeht?

Autor

Donnerstag, 07. Januar 2010 01:57:01

Moinsen,

hab openSUSE 11.2 mit KDE 4 am Laufen, und es gefällt mir immer besser.

Wenn ich aber in Mozilla-Thunderbird (eMail-Programm) oder in Pan (Usenet-Reader) auf einen Link klicke, öffnet sich der Browser Mozilla-Firefox nicht.

Es passiert gar nix.

Wo in KDE oder YAST (ich hab mir da schon einen Wolf gesucht) kann ich das ändern?

Danke vorab und Grüsse vom börzel

B. Örzel

6 Antworten


Antworten
Systemsettings
peterf (unangemeldet), Donnerstag, 07. Januar 2010 10:09:08
Ein/Ausklappen

Im KDE-Kontrollzentrum kann man das einrichten. Einfach mal ins Suchfeld Browser eingeben, ich kenne den Menüpunkt jetzt nicht auswendig, aber irgendwas mit Standardkomponenten.


Bewertung: 143 Punkte bei 9 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Systemsettings
börzel (unangemeldet), Donnerstag, 07. Januar 2010 10:16:12
Ein/Ausklappen

Hi,

genau das habe ich schon gemacht, aber es funktioniert nicht.

Man kann den "MozillaFirefox" (so stehts drin, obwohl er mit "firefox %u" aufgerufen wird) zigmal als Standardbrowser eintragen, aber das mit den Links geht trotzdem nicht.

Oder ich mach war falsch? War ja bisher Gnome-User.

KDE4 gefällt mir übrigens immer besser, und openSUSE 11.2 ist sehr, sehr schnell.

Grüsse vom börzel


Bewertung: 131 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Systemsettings
peterf (unangemeldet), Donnerstag, 07. Januar 2010 10:22:51
Ein/Ausklappen

Thunderbird und Pan sind keine KDE-Programme, deshalb übernehmen die auch die Einstellungen des KDE-Kontrollzentrums nicht. Wenn gar kein Browser startet, dann muss da etwas falsch eingerichtet sein. Ich würde übrigens im KDE-Kontrollzentrum einfach

firefox

ins Feld rein schreiben.


Bewertung: 146 Punkte bei 8 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Systemsettings
börzel (unangemeldet), Donnerstag, 07. Januar 2010 11:56:55
Ein/Ausklappen

@peterf

hab ich auch schon versucht, also nur "firefox" an der betreffenden Stelle in systemsettings rein zu schreiben.

Nach dem nächsten Neustart steht dann wieder "MozillaFirefox" drin.

Das wäre natürlich für KDE ein gewisses Armutszeugnis, wenn es nicht in der Lage wäre, Linkanforderungen aus auf dem PC installierten Programmen an den Standardbrowser (hier Firefox) weiter zu geben, bloß, weil manche Programme keine KDE-Programme sind.

Unter GNOME hatte ich Konversation als IRC-Client laufen, und Links daraus hat GNOME brav an den Firefox weiter gegeben - ohne, daß da vorher irgendwas eingestellt werden mußte.

Gut, man kann sich unter KDE4 erstmal mit copy und paste behelfen, denn KDE4 macht echt Spaß, aber das sollte doch schnellstens gefixt werden.

Oder: ich mache nach wie vor was falsch, und lasse mich gerne eines besseren belehren.

Grüsse
börzel


Bewertung: 116 Punkte bei 8 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Gnome ist Schuld...
peterf (unangemeldet), Donnerstag, 07. Januar 2010 13:51:57
Ein/Ausklappen

Konversation ist ein KDE-Programm. Dass daraus (und vermutlich auch aus allen anderen Anwendungen) Firefox startet, hast du KDE zu verdanken, nicht Gnome.

Dass das mit Gnome-Programmen unter KDE nicht funktioniert, ist also die Schuld von Gnome, nicht von KDE. Ich bin kein Gnome-Experte, weiss deshalb nicht, wie man bei Gnome den Standard-Browser einrichtet...


Bewertung: 105 Punkte bei 9 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Gnome ist Schuld...
börzel (unangemeldet), Donnerstag, 07. Januar 2010 14:52:14
Ein/Ausklappen

@peterf:

besten Dank für den Hinweis. Ich habe es erst nicht verstanden, und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Thunderbird und Firefox und Pan sind ja Gnome-Programme, und die werden logischerweise über das Gnome-Control-Center eingerichtet.

Das GCC hab ich dann installiert, gestartet, die "Bevorzugten Abwendungen geöffnet, dort Firefox und Thunderbird eingetragen - und das wars - jetzt klappt das mit den Links!

Danke, Peter!
Grüsse vom börzel


Bewertung: 119 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Speedport W 700V
Karl-Heinz, 03.03.2015 20:56
Am Tue, 03 Mar 2015 18:34:21 +0100 schrieb Alfred Zahlten : Hallo Alfred, > > Wenn du über 192.168....
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Speedport W 700V
Rainer, 03.03.2015 19:19
Hallo Alfred, Am Tue, 03 Mar 2015 18:34:21 +0100 schrieb Alfred Zahlten : [..] > > Genau so wi...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Speedport W 700V
Alfred Zahlten, 03.03.2015 18:34
Am 02.03.2015 um 20:07 schrieb Karl-Heinz:Hallo Karl-Heinz, >> wer betreibt noch den Speedport W 700V...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Bildschirmschoner_einschalten
Alfred Zahlten, 03.03.2015 16:39
Am 03.03.2015 um 11:42 schrieb Gerhard Blaschke: Hallo Gerhard, >>> ich fince unetr Xfce keine Mög...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Bildschirmschoner_einschalten
Uwe Herrmuth, 03.03.2015 12:19
Hallo Gerhard, Gerhard Blaschke schrieb am 03.03.2015 um 11:42: > Deswegen ist xfce unkomfortabel und da...