Wie Bash's Ausgabe von möglichen Completions konfigurieren

Grögh de Helsen - Mittwoch, 31. Mai 2006 12:50:05 - 3 Antworten

Hallo Zusammen,

ich benutze die Bash als Shell. Wenn ich zweimal drücke, werden alle möglichen Completions des aktuellen "Worts" ausgegeben. Ich finde die Ausgabe in Spalten aber höchst unübersichtlich und würde das gerne anpassen (am einfachsten währe einfach ein Vorschlag pro Zeile).

Hat jemand eine Idee ob und wie sich das konfigurieren lässt?

Danke!
Grögh de Helsen

Antworten
Re: Wie Bash's Ausgabe von möglichen Completions konfigurieren
Aina von Tharon, Freitag, 02. Juni 2006 22:21:52
Ein/Ausklappen

Grögh, Du schreibst leider nicht für welchen Befehl (z.B. ls) Du die Completion benutzt. Wenn ich
ls /usr/lib/lib[TAB][TAB]
versuche, dann kriege ich so viele Vervollständigungen, daß mir der Anfang flöten geht, wenn die Ausgabe zeilenweise kommt (ich arbeite meistens auf der Konsole, also ohne X, KDE, GNOME oder sonstiges).

Trotzdem, ich versuche mal, eine Alternative zu liefern.
obligatorische Angaben, getestet mit:
bash --version : 3.1.17(1)-release

Für meine Konsole Shell würde ich die Art vorziehen, wie vim die Vervollständigung anzeigt: bei jedem TAB den nächsten Vorschlag. Das ist die readline Funktion "menu-complete". Diese ist nicht belegt wie
bind -p | grep 'menu-complete'
zeigt. Jetzt ändere ich die Tab-Belegung mit:
bind '"\C-i": menu-complete'

Wenn ich nun TAB das erste mal drücke, wird der erste Vorschlag eingefügt, beim nächsten TAB wird statt dem ersten der nächste Vorschlag eingefügt ..., ich habe also immer gleich das volle Wort eingefügt.

Nach einigen Tests finde ich das so toll, daß ich es für immer haben will. Ich trage die Zeile, so wie ich sie am Prompt eingegeben habe, in "$HOME/.bashrc" ein, weil diese von der interaktiven Bash gelesen wird.

Ich hoffe, das hilft ein bißchen weiter. Aina




Bewertung: 117 Punkte bei 25 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Wie Bash's Ausgabe von möglichen Completions konfigurieren
Ottfried Meyer, Donnerstag, 01. Juni 2006 09:06:00
Ein/Ausklappen

Hi,

auch ich kann Di leider keine genaue Auskunft geben.
Aber... :)
Bei www.freshmeat.net gibt es unter dem Suchbegriff bash
mehrere Treffer, die sich mit den Completion-Funktionen
beschäftigen.

Aber (2)... :)
Ich bin seit einige Zeit auf die ZSH umgestiegen. Und bin damit
mehr als sehr zufrieden.
Die ZSH ist etwas aufgeräumter, nicht so bulky und hat eine
extrem g....ute Completion.

Der Umstieg ist für das System schmerzlos (weil nahezu 100%ig kompatibel).
Für den Root-Account würde ich die Bash aktiviert lassen...ansonsten.. ;)

Viel Erfolg!1
Keep hacking!
Meino


Bewertung: 175 Punkte bei 22 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Wie Bash's Ausgabe von möglichen Completions konfigurieren
Oliver Mayer, Mittwoch, 31. Mai 2006 15:15:29
Ein/Ausklappen

Ja Hallo ;)

Also hab hier nicht direkt ne Antwort, aber vielleicht hilft
Dir der Link unter [1] weiter..

Dort wird beschrieben, wie man die bash-completion konfigurieren
kann.

lg,
Oliver


[1] http://www.pro-linux.de/t_system/bash-completion.html



Bewertung: 143 Punkte bei 31 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Hardcore-Linux
    In diesem ersten Teil einer Serie über die Bash verraten wir Ihnen erste Geheimnisse beim Umgang mit dem Befehlszeileninterpreter. Probieren Sie alles aus! Nur so kann man das erlernte Wissen behalten und vertiefen.
  • Bash-Konfiguration, die zweite
    In diesem zweiten Teil der Serie über die Konfiguration der Bash wird es noch einmal praktisch: Das Einstellen des Prompts, und die für die Fehlersuche so nützlichen Tracing-Modi werden beschrieben.
  • Drahtlos glücklich
    Sonne, Pool, Laptop, ein offenes WLAN und die Wireless-Tools – mehr braucht es nicht, um eine verspätete Folge von "Zu Befehl" aus dem Urlaub zu schicken.
  • Shell-Tipps
    Die Kommandozeile unter Linux ist bei Weitem nicht so kompliziert, wie manch einer denkt. Kennt man erst einmal einige Befehle, geht vieles auf der Shell schneller von der Hand als mit grafischen Programmen.
  • Wechsel zur Zsh
    Die moderne und mit zahlreichen nützlichen Features ausgestattetete Z-Shell bietet Kommandozeilen-Arbeitern eine attraktive Alternative zur klassischen Bash. Wir zeigen die Möglichkeiten und helfen beim Einstieg.

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] WLAN Adressenbereich
"Michael R. Moschner", 02.12.2016 17:54
Am Samstag, 26. November 2016, 00:54:07 schrieb Richard Kraut: Hallo Richard und alle anderen Danke für die...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [erledigt?] xubuntu 16.04: unvollständige_Aktualisierung
Hartmut Haase, 30.11.2016 18:16
Hallo Liste, > 0% [Verbindung mit security.ubuntu.com (2001:67c:1560:8001::11)] wenn man das Ganze lang...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] xubuntu_16.04:_unvollständige_Aktualisierung
Hartmut Haase, 30.11.2016 16:28
Hallo Frank, > Habe ich auch gerade? > Root hat noch 3GB frei. ich habe noch knapp 10GB frei. Dara...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Kernel_löschen
Heiko, 30.11.2016 15:26
Am Mittwoch, 30. November 2016, 10:13:05 schrieb Rainer: Hallo , > > Am Wed, 30 Nov 2016 09:54:19...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] xubuntu_16.04:_unvollständige_Aktualisierung
Frank von Thun, 30.11.2016 15:05
Am 30.11.2016 um 10:02 schrieb Hartmut Haase: > Hallo Loste, > > wenn ich sudo apt-get update au...