Wie Bash's Ausgabe von möglichen Completions konfigurieren

Grögh de Helsen - Mittwoch, 31. Mai 2006 12:50:05 - 3 Antworten

Hallo Zusammen,

ich benutze die Bash als Shell. Wenn ich zweimal drücke, werden alle möglichen Completions des aktuellen "Worts" ausgegeben. Ich finde die Ausgabe in Spalten aber höchst unübersichtlich und würde das gerne anpassen (am einfachsten währe einfach ein Vorschlag pro Zeile).

Hat jemand eine Idee ob und wie sich das konfigurieren lässt?

Danke!
Grögh de Helsen

Antworten
Re: Wie Bash's Ausgabe von möglichen Completions konfigurieren
Aina von Tharon, Freitag, 02. Juni 2006 22:21:52
Ein/Ausklappen

Grögh, Du schreibst leider nicht für welchen Befehl (z.B. ls) Du die Completion benutzt. Wenn ich
ls /usr/lib/lib[TAB][TAB]
versuche, dann kriege ich so viele Vervollständigungen, daß mir der Anfang flöten geht, wenn die Ausgabe zeilenweise kommt (ich arbeite meistens auf der Konsole, also ohne X, KDE, GNOME oder sonstiges).

Trotzdem, ich versuche mal, eine Alternative zu liefern.
obligatorische Angaben, getestet mit:
bash --version : 3.1.17(1)-release

Für meine Konsole Shell würde ich die Art vorziehen, wie vim die Vervollständigung anzeigt: bei jedem TAB den nächsten Vorschlag. Das ist die readline Funktion "menu-complete". Diese ist nicht belegt wie
bind -p | grep 'menu-complete'
zeigt. Jetzt ändere ich die Tab-Belegung mit:
bind '"\C-i": menu-complete'

Wenn ich nun TAB das erste mal drücke, wird der erste Vorschlag eingefügt, beim nächsten TAB wird statt dem ersten der nächste Vorschlag eingefügt ..., ich habe also immer gleich das volle Wort eingefügt.

Nach einigen Tests finde ich das so toll, daß ich es für immer haben will. Ich trage die Zeile, so wie ich sie am Prompt eingegeben habe, in "$HOME/.bashrc" ein, weil diese von der interaktiven Bash gelesen wird.

Ich hoffe, das hilft ein bißchen weiter. Aina




Bewertung: 121 Punkte bei 24 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Wie Bash's Ausgabe von möglichen Completions konfigurieren
Ottfried Meyer, Donnerstag, 01. Juni 2006 09:06:00
Ein/Ausklappen

Hi,

auch ich kann Di leider keine genaue Auskunft geben.
Aber... :)
Bei www.freshmeat.net gibt es unter dem Suchbegriff bash
mehrere Treffer, die sich mit den Completion-Funktionen
beschäftigen.

Aber (2)... :)
Ich bin seit einige Zeit auf die ZSH umgestiegen. Und bin damit
mehr als sehr zufrieden.
Die ZSH ist etwas aufgeräumter, nicht so bulky und hat eine
extrem g....ute Completion.

Der Umstieg ist für das System schmerzlos (weil nahezu 100%ig kompatibel).
Für den Root-Account würde ich die Bash aktiviert lassen...ansonsten.. ;)

Viel Erfolg!1
Keep hacking!
Meino


Bewertung: 180 Punkte bei 21 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Wie Bash's Ausgabe von möglichen Completions konfigurieren
Oliver Mayer, Mittwoch, 31. Mai 2006 15:15:29
Ein/Ausklappen

Ja Hallo ;)

Also hab hier nicht direkt ne Antwort, aber vielleicht hilft
Dir der Link unter [1] weiter..

Dort wird beschrieben, wie man die bash-completion konfigurieren
kann.

lg,
Oliver


[1] http://www.pro-linux.de/t_system/bash-completion.html



Bewertung: 146 Punkte bei 30 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Hardcore-Linux
    In diesem ersten Teil einer Serie über die Bash verraten wir Ihnen erste Geheimnisse beim Umgang mit dem Befehlszeileninterpreter. Probieren Sie alles aus! Nur so kann man das erlernte Wissen behalten und vertiefen.
  • Bash-Konfiguration, die zweite
    In diesem zweiten Teil der Serie über die Konfiguration der Bash wird es noch einmal praktisch: Das Einstellen des Prompts, und die für die Fehlersuche so nützlichen Tracing-Modi werden beschrieben.
  • Drahtlos glücklich
    Sonne, Pool, Laptop, ein offenes WLAN und die Wireless-Tools – mehr braucht es nicht, um eine verspätete Folge von "Zu Befehl" aus dem Urlaub zu schicken.
  • Shell-Tipps
    Die Kommandozeile unter Linux ist bei Weitem nicht so kompliziert, wie manch einer denkt. Kennt man erst einmal einige Befehle, geht vieles auf der Shell schneller von der Hand als mit grafischen Programmen.
  • Wechsel zur Zsh
    Die moderne und mit zahlreichen nützlichen Features ausgestattetete Z-Shell bietet Kommandozeilen-Arbeitern eine attraktive Alternative zur klassischen Bash. Wir zeigen die Möglichkeiten und helfen beim Einstieg.
Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Vom_Bildschirm_aufzeichnen
Alexander McLean, 12.02.2016 11:29
Am Freitag, den 12.02.2016, 08:12 +0100 schrieb Rainer: Hallo Rainer @ alle anderen Die Lösung für mich ist...
[EasyLinux-Ubuntu] [OT] Angriffe auf WLAN blockieren
Alexander McLean, 12.02.2016 11:04
Hallo Liste, das hat jetzt nichts mit dem Betriebssystem zu tun. Ich stelle die Frage trotzdem: Seit mehr...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Vom Bildschirm aufzeichnen
Rainer, 12.02.2016 08:12
Hallo Uwe, Am Fri, 12 Feb 2016 07:51:55 +0100 schrieb Uwe Herrmuth : > > Alexander McLean schrie...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Vom Bildschirm aufzeichnen
Uwe Herrmuth, 12.02.2016 07:51
Hallo Alexander, Alexander McLean schrieb am 10.02.2016 um 17:22: > > Habe ich selbst zwar nicht ausp...
Re: [EasyLinux-Suse] Systemüberlastung
Daniel Hegenbarth, 11.02.2016 19:48
Am Dienstag, 9. Februar 2016, 23:41:58 schrieb Heiko Ißleib: Hallo Heiko > > Grade mal gegoogelt....