Welche SD-Karte für ein Live-System?

GoaSkin - Dienstag, 06. Mai 2014 21:48:00 - 4 Antworten

Hallo,

ich betreibe einen Raspberry PI, bei dem das Betriebssystem auf einer SD-Karte ausgeführt wird. Mehrfach habe ich eine handelsübliche Standard 4GB-Karte eingesetzt, die allesamt nach einigen Wochen irreparable Schäden bekommen haben, weil auf einzelne Blöcke kein Zugriff mehr möglich ist. Das System konnte ich zwar mit DDRescue und viel Zeit anschließend immer wieder sichern und auf ein anderes Medium aufspielen, jedoch ging das selbe Spiel nach einiger Zeit immer wieder von vorne los.

Gibt es spezielle Speicherkarten, die sich robuster verhalten, wenn es viele Lese- und Schreibzugriffe gibt?

Antworten
Antwort
QO68 (unangemeldet), Dienstag, 10. Juni 2014 14:44:32
Ein/Ausklappen

Ja, es muss am Speichermeidium liegen, meiner Erfahrung nach funktionieren alle SD-Karten der Class 10 mit dem RPi.


Bewertung: 178 Punkte bei 66 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Kenne das von USB-Sticks
Kai (unangemeldet), Dienstag, 06. Mai 2014 22:16:59
Ein/Ausklappen

Konkrete Empfehlungen kann ich dir zwar nicht geben, ich hatte diese Probleme aber auch schon mit Live-USB-Sticks. Die billigen aus dem Drogeriemarkt hielten das nicht lange durch, Markensticks hingegen foltere ich schon seit Jahren ohne Probleme.

Ich würde also empfehlen, einfach mal eine Karte von einem Markenhersteller zu kaufen und auszuprobieren.

Kannst du denn ausschließend, dass der RaspPi einen Defekt oder deine Distributionen einen Softwarefehler hat?


Bewertung: 195 Punkte bei 64 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Kenne das von USB-Sticks
GoaSkin , Dienstag, 06. Mai 2014 22:32:41
Ein/Ausklappen

Es hat definitiv das Speichermedium einen Defekt. Versucht man irgend ein beliebiges Image drüberzubügeln, werden Zugriffsfehler gemeldet. Das muss nicht dasselbe Image sein.


Bewertung: 215 Punkte bei 55 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Kenne das von USB-Sticks
Pofoklempner (unangemeldet), Mittwoch, 07. Mai 2014 20:52:12
Ein/Ausklappen

Hallo,

ich kann Dir nur SD-Karten der Firma Samsung empfehlen, da dies der einzige Kartenhersteller ist, der seine Speicherchips selber herstellt und Speicherzyklen garantiert. (in 1,5 Jahren noch kein Kartendefekt)

MfG Pofoklempner


Bewertung: 239 Punkte bei 58 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...
thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 6 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Raspi 3: Hostname
Matthias, 25.06.2016 19:30
Hallo Am Samstag, 25. Juni 2016, 17:56:27 schrieb Alexander McLean: > Am Samstag, den 25.06.2016, 17:11...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Raspi 3: Hostname
Alexander McLean, 25.06.2016 17:56
Am Samstag, den 25.06.2016, 17:11 +0200 schrieb Matthias Müller: Hallo Matthias > > Antwortet dein...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Raspi 3: Hostname
Matthias, 25.06.2016 17:11
Am Samstag, 25. Juni 2016, 16:10:23 schrieb Alexander McLean: > Hallo Liste > > Gebe ich dem Ra...
Re: [EasyLinux-Suse] [gelöst]_Plattenzugriff
Matthias, 25.06.2016 16:56
Hallo, Am Samstag, 25. Juni 2016, 05:08:33 schrieb Horst Schwarz: Snip > Ich werde mich auch nicht wei...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Raspi 3: Hostname
Alexander McLean, 25.06.2016 16:42
Am Samstag, den 25.06.2016, 16:23 +0200 schrieb Gerhard Blaschke: > > > > Habe ich da einen De...