Wechsel von KDE zu GNOME bei 11.4

Christoph-J. Walter - Mittwoch, 30. November 2011 10:08:35 - 2 Antworten

Hallo Community, ich arbeite zur Zeit mit KDE. Da ich wenig Arbeitsspeicher habe möchte ich mal GNOME ausprobieren. Wie kann ich ohne Datenverlust einen Wechsel vornehmen?

Chris

Antworten
lieber einen Leichtgewicht-Window-Manger testen
GoaSkin , Dienstag, 06. Dezember 2011 14:18:01
Ein/Ausklappen

Hallo,

wenn dein System so wenig Arbeitsspeicher hast, dass es so oder so grenzwertig ist, damit ein System zu betreiben, auf dem KDE läuft, dann wirst du mit Gnome auch nicht mehr Freude haben. KDE und Gnome sind beides sehr komplexe Fenster-Manager, die zum Einsatz auf neueren Systemen gedacht sind.

Viele Distributoren bieten spezielle Varianten ihrer Distribution für ältere Systeme an (z.B. Lubuntu). Ein wesentliches Merkmal dabei ist immer, dass ein einfacher Window-Manager genutzt wird, der wenig Speicher braucht und nicht viele Dienste im Hintergrund benötigt.

Aber auch ohne, dass man sich extra Lubuntu oder etwas Vergleichbares installiert - bei jeder Distribution sind ein Haufen Window-Manager dabei. Du solltest sie einfach mal ausprobieren.

Die Anwendungen stören sich nicht daran und lassen sich mit jedem beliebigen Window-Manager nutzen.


Bewertung: 141 Punkte bei 85 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Wechsel von KDE zu anderen Umgebungen
Florian (unangemeldet), Donnerstag, 01. Dezember 2011 16:17:48
Ein/Ausklappen

Hi Chris,

du musst ja nicht gleich den KDE von deinem System verbannen. Wenn du wenig Speicher hast, gibt es übrigens auch unter KDE noch einen einfach Trick: Unter "System Settings" auf "Desktop Effects" klicken und einfach die Desktopeffekte komplett disablen.

Wenn du hingegen einfach mal eine andere Umgebung ausprobieren möchtest, kannst du die Pakete einfach Nachinstallieren. Du kannst durchaus KDE und Gnome gleichzeitig auf einem System installiert haben, beim Einloggen kannst du dann die "Session" auswählen, also je nachdem ob du heute auf Gnome oder KDE Lust hast.

Wenn es dir ums reine Sparen von Speicher geht, sind XFCE und LXDE noch sehr gute Alternativen. Gnome und KDE schenken sich nämlich nicht viel.

Gruß,
Flo


Bewertung: 210 Punkte bei 74 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Filme rippen - zeitlicher Versatz von Bild und Ton
Udo Teichmann, 17.01.2018 19:13
Am Donnerstag, den 04.01.2018, 08:29 +0100 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe Hallo Heiko Im Prinzip hat sic...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mail von Smart (2x)
Udo Teichmann, 17.01.2018 19:06
Am Donnerstag, den 04.01.2018, 08:48 +0100 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe > > Was ist das für ein...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] mp4_nach_mp3_gelöst
Frank, 16.01.2018 17:49
hi Uwe, funktioniert, danke > > muß hier z.B. ffmpeg -i videodatei.mp4 -vn Audiodatei.mp3 sein?? &...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] mp4 nach mp3
Uwe Herrmuth, 16.01.2018 15:06
Hallo Frank, Frank schrieb am 16.01.2018 um 13:33: > muß hier z.B. ffmpeg -i videodatei.mp4 -vn Audiodat...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] mp4 nach mp3
Frank, 16.01.2018 13:33
Hi Uwe, > Hallo Frank, > Wenn der Container ein Video enthält, muss das Audio extrahiert > werde...