WLAN Netgear WG111 unter Linux

jan stange - Mittwoch, 23. Februar 2005 17:11:21 - 3 Antworten

hab suse linux 9.1 installiert, weil ich von windows die nase voll hab.
so läuft alles super, nur meinen wlan adapter wg111 von netgear habe ich noch nicht zu laufen gebracht, kann mir jemand helfen ? ist hier jemand der dieses oder ein ähnliches problem hat ???

Antworten
Re: WLAN Netgear WG111 unter Linux
- -, Montag, 27. Juni 2005 22:27:53
Ein/Ausklappen

Hi,

ich hatte das gleiche Problem unter Fedora Core 4. Der Ndiswrapper ist immer abgeschmiert und hat das ganze System zum einfrieren gebracht.

Ich benutze gerade den Linuxant Treiber. Der ist kommerziell und man kriegt eine 30 Tage Testlizenz. Werde noch etwas testen und dann mal schauen...

Viel Erfolg,
Jan

[1] http://www.linuxant.com
[2] http://ndiswrapper.sourceforge.net/



Bewertung: 183 Punkte bei 50 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: WLAN Netgear WG111 unter Linux
ianscheidler , Freitag, 15. April 2005 01:37:00
Ein/Ausklappen

hi,

hab soweit ich das hier sehe genau das gleiche problem. suse 9.1, netgear wg111 usb. bin derzeit soweit gekommen, das ich mit ndiswrapper die windows(ndis)treiber benutzen kann (zumindest theoretisch). die anleitung hab ich unter [1] gefunden.ist aber auf englisch, was mir zum glück weniger probleme gemacht hat.

kann dann auch mit iwconfig wlan0 scan nach meinem netz suchen und finde es auch. dann mit verschiedenen (in der o.g. anleitung beschriebenen) befehlen die essid und den wep-key und so einstellen geht auch noch.

im router auf dessen eingebaute web schnittstelle ich über einen anderen Win rechner im netz zugreife, wird der wlan adapter als eingeloggter wlan client angezeigt (mit MAC Adresse).
bloss im konqueror in linux tut sich bei mir nix. dort steht dann immer unbekannter rechner http://www.beliebigeseite.com

wenn ich vom linux rechner versuche den router (192.168.1.1 bei mir)anzupingen bekomme ich:
connect: network not reachable

wäre cool zu hören ob du irgendwie weiter gekommen bist, hab nämlich irgendwo auch einen grausigen post gelesen über jemanden der (fast)die gleiche sache nach 4 wochen aufgegeben hat.

Bin auch absoluter linux neuling und könnte mal rat von jemdanem gebrauchen der sich wirklich auskennt, heisst natürlich nicht das ich nicht brennend an deinen weiteren erfahrungen interessiert wäre
ging eher an euch linux freaks da draussen-wir wollen ja weg von windows,aber ohne internet gehts halt net und unter linux dann vmware oder ähnliches zu installieren um virtuell windows laufen zu lassen kann ja keine erstrebenswertwe lösung sein, oder sehe ich das falsch?

hoffe ehrlich gesagt, das sich hier mal jemand meldet, mein erster versuch mit einem linux forum war eher negativ-erstmal zwei,drei tage kam nix auf meinen post und dann war er einfach weg zusammen mit all den anderen aus derselbsen woche(ungefähr).

Also Linux, Freaks, zeigt uns windows umsteigern mal wie viel besser linux ist, denn derzeit kann ich nur meine win installation favorisieren.


[1] [1] http://nextgen.no-ip.org/~a...diswrapper/index.html#Thirteen



Bewertung: 187 Punkte bei 43 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: WLAN Netgear WG111 unter Linux
Christoph , Donnerstag, 24. Februar 2005 23:20:29
Ein/Ausklappen


ganz richtige entscheidung !

schau mal bitte unter: [1], [2], [3]

falls immer noch nicht geht dann mit dem ndiswrapper probieren [4], [5]

und berichte bitte, ob geklappt hat, damit die anderen leser auch profitieren können


[1] https://www.linux-community.de/Neues/story?storyid=13878
[2] https://www.linux-community.de/Neues/story?storyid=8650
[3] https://www.linux-community.de/Neues/story?storyid=14023
[4] http://portal.suse.com/sdb/...04/04/pohletz_ndiswrapper.html
[5] http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=20341



Bewertung: 201 Punkte bei 51 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

[EasyLinux-Ubuntu] Kopieren NAS zu NAS mit Dolphin
Monique Gabriel, 21.04.2018 18:20
Hallo Liste, arbeitet von den wenigen die hier noch aktiv sind jemand mit KDE Plasma in der neusten Ausgabe u...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Fritz-Box Statusmail mit Procmail filtern
"Michael R. Moschner", 18.04.2018 17:12
Am Dienstag, 17. April 2018, 18:34:20 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe > Da kommen manchmal auch nicht ga...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Fritz-Box Statusmail mit Procmail filtern
Uwe Herrmuth, 17.04.2018 18:34
Hallo Michael, Michael schrieb am 17.04.2018 um 14:51: > Das versenden von Nachrichten habe ich auf die...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Fritz-Box Statusmail mit Procmail filtern
"Michael R. Moschner", 17.04.2018 14:51
Am Samstag, 31. März 2018, 16:54:40 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe, danke für Deine Erläuterungen. Ich h...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] CPU FREQ DEBIAN STRETCH
Uwe Herrmuth, 12.04.2018 22:01
Hallo Ralf, flecralf schrieb am 12.04.2018 um 12:07: > Wie stelle ich es an, dass ich in XFCE die Freque...