WLAN 802.11n unter Linux: Hardware-Erfahrungen?

Autor

Montag, 29. März 2010 10:23:21


Hallo,

ich versuche seit einigen Monaten ohne rechten Erfolg, 11n WLAN unter (Arch) Linux zu nutzen. Ich kenne natürlich diverse Hardware-Kompatibilitäts-Übersichtsseiten, aber die sind oft veraltet oder sagen nichts zur 11n-Funktionalität.

Meine Frage an die Community:

Wer hat erfolgreich ein 802.11n -Netz unter einem 64-Bit-Linux mit aktuellen Standard-Kernel-Treibern am Laufen? Mit welcher Hardware klappt das (am besten)?


Was bei mir nicht funktionierte:

- PCI-Karte D-Link Wireless N DWA-547: Treiber funktioniert prinzipiell, führt aber (zumindest bei 64bit) regelmäßig zum kompletten Einfrieren des Systems, daher absolut unbrauchbar -- siehe z.B. http://www.mail-archive.com/ath9k-devel@lists.ath9k.org/msg02767.html

- USB TP-Link TL-WN821N: Kernelmodul ar9170usb noch keine 11n-Unterstützung

- USB Digitus DN-7053 WLAN USB Adapter: Kernelmodul rt2870sta nützt 11n nicht


Ich bin über positive Erfahrungsberichte mehr als dankbar!
Schöne Grüße

Markus Berlin

3 Antworten


Antworten
WLAN Atheros AR9285
DieterD (unangemeldet), Mittwoch, 31. März 2010 21:32:18
Ein/Ausklappen

Bei mir ist auch ein Atheros 9285 verbaut im eeepc. Der fertige Treiber hatte eine Macke mit der Empfindlichkeit. Ich habe den neuen Sourcecode heruntergeladen und compeliert. Seitdem funktioniert es ohne Probleme. Mein Router kann nur 802.11g, somit kann ich 802.11n nicht testen. Ich habe ein 32bit sidux 2.6.31 kernel installiert.

http://bugzilla.kernel.org/show_bug.cgi?id=14960
http://linuxwireless.org/en/users/Drivers/ath9k


Bewertung: 61 Punkte bei 20 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
atheros AR9285
werner (unangemeldet), Mittwoch, 31. März 2010 12:13:41
Ein/Ausklappen

Alos ich habe hier einen zotac MAG mit atheros AR9285.
W-Lan mit 54Mbit/s get unter DEBIAN/Ubuntu und Kernel 2.6.32 soweit ganz gut. Nur habe ich es nicht geschafft die Karte im n-draft zu betreiben.
Habe auch viele andere Beitraege gelesen die von keinen oder nur instabilen n-draft Verbindungen schreiben.




Bewertung: 88 Punkte bei 21 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Atherosse
FK (unangemeldet), Montag, 29. März 2010 14:12:36
Ein/Ausklappen

Hi,

ich hab einen Accesspoint mit einer Atheros AR5008 3-antennen mini pci express gebaut (für rund 12€ in china bestellt)

An dem laufen allerlei 54mbit karten und eine 802.11n karte in meinem schleppi, und zwar die TP-Link TL-WN861N mit 2 antennen. Ist auch irgendein AR5XXX chipsatz, welcher weiss ich leider nicht mehr und bin grad nicht am gerät.

Alles läuft soweit stabil, die ersten kernel waren 2.6.32, aktuell bei 2.6.33 hat der Treiber nochmal gut speed zugelegt. Mein bestes Ergebnis mit iperf notebook->AP waren bissher 135MBit Netto durchsatz, wenn ich so durch die Wohnung laufe sinds 60-80mbit.

Der AP wird von einem Atom D510MO befeuert, mit reinem 64bit system, ohne multilib usw.


Bewertung: 195 Punkte bei 16 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Solider Stapel
    Linux unterstützt heute nativ eine große Anzahl von WLAN-Chips verschiedener Hersteller. Möglich macht das der clevere WLAN-Stack Mac80211.
  • Atheros gibt HAL-Code für WLAN-Chips frei
  • Positive Wellen
    Hersteller aktueller WLAN-Produkte versprechen traumhafte Übertragungsraten von bis zu 300 MBit/s. In der Realität fällt die Geschwindigkeiten deutlich geringer aus.
  • G-Schwindigkeit
    Im letzten WLAN-Test des LinuxUser funktionierten nur drei von sieben USB-Sticks mit Linux. Seither hat sich in der Treiberlandschaft einiges geändert – zu Gunsten von Open Source.
  • Schnüffeln erlaubt
    Der USB-Hotspot-Finder Allspot von Allnet findet drahtlose Netze in einem Umkreis von 60 Metern. Er arbeitet als WLAN-Adapter auch mit Linux zusammen.

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Suse] Installation von Version 13.2
helmholtz.yanik@mail., 01.02.2015 22:51
Hallo Stefan Danke für Deine Erläuterungen. Anfangen kann ich damit noch nicht viel. Eine Live-CD werde ich...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Debian_Jessie_/opt [gelöst]
Wolfgang Völker, 01.02.2015 21:02
Hallo Gerhard, wenn man es auf dem Androiden richtig machen will, geht es nur mit tofu. Ja, du hast recht,...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Debian_Jessie_/opt_[gelöst]
Gerhard Blaschke, 01.02.2015 20:14
Am 01.02.2015 um 19:52 schrieb Gerhard Blaschke: > Hallo Wolfgang, > > Am 01.02.2015 um 19:25 sc...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Debian_Jessie_/opt [gelöst]
Gerhard Blaschke, 01.02.2015 19:52
Hallo Wolfgang, Am 01.02.2015 um 19:25 schrieb Wolfgang Voelker: > Hallo Gerhard, > > Am 01.0...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Debian_Jessie_/opt [gelöst]
Gerhard Blaschke, 01.02.2015 19:29
Am 01.02.2015 um 19:25 schrieb Wolfgang Voelker: > Hallo Gerhard, > > Am 01.02.2015 um 18:22 sc...