Von Windows zu Linux ?

Klara Österreicher - Samstag, 05. März 2016 14:01:33 - 9 Antworten

Liebe Linux Community!

Ich überlege mir gerade einen Linux(Tuxedo) Laptop zu kaufen habe aber bis jetzt immer mit Windows gearbeitet. Ich habe keine riesen Ansprüche aber will für mein Geld auch was "gescheites" haben. Ich werde den Laptop vorallem privat bzw. für die Uni benutzen. Ich habe mich schon soweit informiert, dass ich zum Linux System in einer Virtual Box auch ein Windows System installierne kann, dass ist natürlich sehr nützlich, denn ich brauche Windows zumindest teilweise.
hier ein link zu einem Tuxedo Laptop der schon in die richtige Richtung gehen würde:
http://www.linux-onlineshop...AM-bis-15h-Akku-Slim-Book.geek


Jetzt wollte ich mich hier einfach mal informieren, welches Linux System (Ubuntu,Xubuntu...) für Einsteiger denn gut geeignet ist und was ihr zu dem vorgeschlagenen Laptop sagt. Über weitere Tipps bin ich natürlich auch froh! (:

Danke und liebe Grüße,
Klara

Antworten
Umstieg nach LINUX
Roland Türk (unangemeldet), Mittwoch, 06. April 2016 05:51:34
Ein/Ausklappen

Was die Konfiguration des Notebook von TUXEDO angeht, sollte man jedoch 8 GB RAM wählen, denn sonnst kauft man beim Nachrüsten doppelt. Die Qualität der Geräte ist sehr Gut, habe selbst zwei im Einsatz.
Was die Virtualisierung betrifft sollte man lieber VirtualBox nutzen, da es besser als Wine ist. Extentions nicht vergessen zu installiern (wegen USB 3.0). Funktioniert auch mit Windows 10 - jedoch Vorsicht wegen der Datenschnüffelei - besten ohne Internet.
Internet über Linux. E-Mail am Besten mit Thunderbird - läuft einwandfrei unter Linux und Windows. Damit nur Ein Programm für beide Systeme.
Auch ein Dual-Boot ist zu bedenken. Wird von TUXEDO kostenlos installiert

Viel Erfolg Roland


Bewertung: 289 Punkte bei 92 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Umstieg nach LINUX
Klaus (unangemeldet), Mittwoch, 06. April 2016 09:40:52
Ein/Ausklappen

Hallo Roland,

Du hast zwei interessante Aussage gemacht, zu denen ich als Linux-Neuling gerne nähere Informationen hätte:

1. Inwiefern ist eine VM besser als Wine? Mein MS-Office läuft unter Wine stabil. Die Funktionseinbußen sind minimal (liegen vor allem beim Drucken). Eigentlich benötige ich nur MS-Word.

2. Für E-Mail hast Du Thunderbird empfohlen. Den hatte ich ausprobiert, aber dabei ein Problem festgestellt, dass für mich wesentlich ist. Ich kann dort aus den E-Mails nicht per Drag&Drop mit der Maus meine Dateianhänge in den zugehörigen Dolphin-Ordner verschieben. Ich müsste über "speichern unter" gehen, was deutlich aufwendiger ist. Oder habe ich da etwas falsch gemacht bzw. übersehen. Sonst hätte ich auch Thunderbird genutzt.

Besten Dank für eine Rückmeldung.

Klaus


Bewertung: 223 Punkte bei 107 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Gute Idee - Ich habe dem Umstieg gerade erfolgreich geschafft
Klaus (unangemeldet), Dienstag, 05. April 2016 10:27:02
Ein/Ausklappen

Hallo Klara,

da ich den Umstieg gerade hinter mich gebracht habe, will ich Dir noch ein paar Tipps geben (hoffentlich komme ich nicht zu spät). Ich habe vorher nahezu mein ganzes IT-Leben mit Microsoft verbracht, ab DOS 3.3.

Ich nutze jetzt Kubuntu, weil der Desktop Windows-ähnlicher ist als Unity. Letzteres hatte ich mit Ubuntu zunächst ausprobiert.

Beruflich bin ich zwingend auf MS-Office-kompatible Dateien angewiesen. Ich benötige MS-Office also auch unter Linux. Deshalb hatte ich zunächst CrossOver von Codeweavers erfolgreich getestet. Da andere von mir gewünschte Windows-basierte Software darauf nicht lief, bin ich direkt auf Wine umgestiegen. Damit lässt sich MS Office 2010 prima nutzen. Du musst Wine installieren und danach PlayOnLinux. Letzteres verlangte nach Samba Winbind, also habe ich das Paket Winbind nachinstalliert. Danach ging die Office-Installation von CD problemlos. Auf Windows in einer virtuellen Maschine kann ich damit verzichten.

Etwas problematischer war das Multifunktionsgerät. Ich habe zwar fast alles zum Laufen gebracht, manche Druckerfunktionen werden von Canon unter Linux jedoch nicht unterstützt. Scannen läuft einwandfrei, auch vom ADF.

Bzgl. E-Mail habe ich mich für Evolution entschieden. Es ist nicht ganz so mächtig wie Outlook, aber ausreichend. Der Import der pst-Datei macht Probleme, wenn die pst-Datei mehr als 10 GB groß ist. Dann musst Du sie mit der Exportfunktion zerlegen und einzeln importieren. Outlook verwende ich übrigens nicht weiter (obwohl das mit Wine ginge), weil ich Dateianhänge aus E-Mails nicht per Drag&Drop in meine Dateiablage verschieben kann.

Nun wünsche ich Dir viel Erfolg beim Umstieg.

Klaus



Bewertung: 257 Punkte bei 96 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Linux
Detlef (unangemeldet), Dienstag, 29. März 2016 14:59:53
Ein/Ausklappen

Hallo Klara,

Im Grunde haben dir die anderen Linuxer schon sehr gute Informationen zur Hand gegeben, ich würde auch sagen, Linux Mint ist schon eine sehr gute Wahl, zumal es automatisch alles mitbrinkt, um von Anfang an eine gute Basis zu haben. Soweit ich weiß, kannst du dir bei Tuxedo ja auch dein Wunschlinux vorinstallieren lassen.

Willkommen bei Linux, würde ich dann mal sagen. :-)


Bewertung: 283 Punkte bei 116 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Von Windows zu LInux?
Manfred (unangemeldet), Dienstag, 22. März 2016 16:25:54
Ein/Ausklappen

Hallo Klara,

vielleicht ist deine Entscheidung schon getroffen (die Anfrage ist ja schon über zwei Wochen alt) ...

Ich habe in den vergangenen 15 Jahren diverse Distributionen genutzt, darunter hauptsächlich SuSE und später Ubuntu. Seit mehreren Jahren nutze ich die jeweils aktuelle Linux Mint-Version, die basiert auf Ubuntu und gefällt mir mit dem Cinnamon-Desktop vom Handling bisher am besten. Für alle Windows-Programme, die nicht unter Wine laufen, setze ich eine VM unter Virtualbox ein. Insgesamt

Wenn du dir nicht sicher bist, was du nehmen möchtest, kannst du dir die Wunsch-Distributionen vor einer Installation als Live-Image starten und ansehen.

Zu deiner Frage zu dem Tuxedo Laptop, ich habe mir den letzte Woche auf der CeBIT angesehen und wenn ich aktuell Bedarf hätte, käme der bei mir auf jeden Fall in die engere Wahl. Der macht einen sehr wertigen Eindruck und auch die Verarbeitung und Ausstattung ist sehr ordentlich.

Viel Spaß
Manfred


Bewertung: 248 Punkte bei 137 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Von Windows zu Linux
Peter (unangemeldet), Dienstag, 08. März 2016 15:07:54
Ein/Ausklappen

Hallo Klara,

ich habe in den letzten 10 Jahren vielen Leuten beim Umstieg geholfen und dabei festgestellt, ohne Hilfestellung bei den doch manchmal auftretenden "Problemchen" resignieren die meisten sehr schnell.
Schade, denn der Umstieg ist wirklich lohnenswert und auch nicht anders, als die Eingewöhnung auf ein neues Windows.

Befrage Google, bzw. Wikipedia mal nach "Linuxtag". Das ist genau der richtige Zeitpunkt!
Ansonsten suche einen Linux-Verein in der Nähe. Da gibt es in der Regel kostenlose Installationshilfe.

Mein persönlicher Favorit ist openSUSE mit Gnome-Desktop, aber da hat ja Jeder so seine Vorlieben.


Windows-Anwendungen mit Wine oder in einer virtuellen Umgebung ist meistens, aber eben nicht immer machbar. Empfehlenswert ist, Windows und Linux parallel zu installieren. Damit kann man beim booten zwischen beiden Systemen auswählen.
Eine eigene Partition für die Daten (NTFS-Dateisystem, das sollte man eigentlich immer so machen, auch bei Windows!) ermöglicht den Datenaustausch.
Aber da geht es schon los: Ein wenig sollte man schon wissen, wie so etwas geht - siehe oben!


Viel Erfolg - Peter


Bewertung: 225 Punkte bei 133 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Von Windows zu Linux ?
André (unangemeldet), Dienstag, 08. März 2016 13:36:45
Ein/Ausklappen

Hallo Klara,

gute Entscheidung! ;) Schau mal hier, vielleicht nützt Dir das was für Deine Wahl: https://distrochooser.de/

Ansonsten gilt: Einfach ausprobieren. Du kannst Deine Festplatte auch partitionieren und mehrere Betriebssysteme parallel laufen lassen.

Zu empfehlen wäre eine der „großen“ Distributionen, da bekommst Du gute Unterstützung. Hier gibt es auch eine gute Übersicht: http://distrowatch.com/dwres.php?resource=popularity

Ich selbst bin nach einigem Herumprobieren (SUSE Linux, Ubuntu, Linux Mint, openSUSE, Mageia) schließlich bei Fedora gelandet und bin sehr zufrieden damit! https://getfedora.org/de/

Viel Erfolg
André


Bewertung: 282 Punkte bei 121 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Ubuntu
Norbert (unangemeldet), Samstag, 05. März 2016 18:50:10
Ein/Ausklappen

Ich würde dir Ubuntu als Einsteiger empfehlen. Damit hab ich auch "begonnen" und bin total begeistert. Windows brauche ich nicht mehr :-)) Viel Erfolg und Spaß damit!


Bewertung: 265 Punkte bei 114 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Ubuntu
Arch_link (unangemeldet), Samstag, 05. März 2016 21:16:33
Ein/Ausklappen

Kann meinem Vorredner nur zustimmen. Fedora und Manjaro sind jedoch auch top und easy to handle.


Bewertung: 273 Punkte bei 117 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Unendlich Linux
    Mit Linux vorinstallierte Laptops waren früher oft lieblos zusammengewürfelte Kisten. Das Tuxedo InfinityBook dagegen glänzt mit hoher Leistung, einem guten Display und voller Linux-Kompatibilität.
  • Dicker Wälzer
    Das Tuxedo Book XC1707 soll einen sperrigen Desktop-PC gleichwertig ersetzen. Der 17-Zoll-Laptop bietet Platz für bis zu vier Massenspeicher, verfügt über eine schnelle CPU mit Nvidia-GPU und kommt von Haus aus mit Linux.
  • Zweimal unendlich
    Digitale Nomaden brauchen einen schnellen, mobilen Computer. Das InfinityBook Pro 13 des deutschen Linux-Spezialisten Tuxedo erfüllt genau diese Anforderung.
  • Tuxedo Book BC1501 und DX1701
    Der Versandanbieter Linux-Onlineshop.de bietet eine breite Palette an Rechnern mit vorinstalliertem Linux an. Wir haben uns zwei besonders interessante Notebooks näher angesehen.
  • Tuxedo liefert Hardware mit angepasstem Xubuntu aus
    Das Unternehmen Tuxedo liefert Hardware künftig auf Wunsch mit einem selbst angepassten Linux-System auf Basis von Xubuntu aus, dass unter anderem längere Laufzeiten bei Notebooks ermöglicht.

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] DEB Multimedia
Karl-Heinz, 17.12.2017 20:01
Am Sun, 17 Dec 2017 17:24:16 +0100 schrieb Udo Teichmann : Hallo Udo, > Es ergibt sich nun eine Anschl...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] DEB Multimedia
Udo Teichmann, 17.12.2017 17:24
Am Samstag, den 16.12.2017, 16:47 +0100 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo UweHallo Richard So was muss einem Du...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Drucker "spinnt": Kyocera FS-1010
Andreas Klopfleisch, 17.12.2017 15:44
Am Montag, 11. Dezember 2017, 20:58:10 schrieb Rainer: Sorry, aber ich hänge mich hier mal rein: Die 4 neue...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Suspend bei Sony Vaio VGN-NR32Z
Andreas Klopfleisch, 17.12.2017 15:38
Am Sonntag, 17. Dezember 2017, 12:00:57 schrieb Gerhard Blaschke: Meine persönliche Meinung: Es macht bei e...
[EasyLinux-Ubuntu] Suspend bei Sony Vaio VGN-NR32Z
Gerhard Blaschke, 17.12.2017 12:00
Hallo Liste, hebe oben genanntes Gerät zum Umrüsten von Vista (!!!) bekommen. Stretch funktioniert prächtig...