Virtuelles DVD Laufwerk - Kubuntu

Jörg Junghanns - Mittwoch, 07. Oktober 2009 10:21:15 - 6 Antworten

Liebe Wissende

Wie bzw. mit welcher Software lassen sich ISO-Images in einem virtuellen DVD-Laufwerk unter Kubuntu mounten.
Mit gISOMount hat es nicht funktioniert. Das Programm hängt regelmäßig beim Versuch zu mounten auf.
Ich möchte ein Daten-DVD-Image einbinden und kein Videoimage, das funktioniert glaube ich auch mit dem VLC-Player.

Ich freue mich auf Eure Antworten
mfg Jörg

Antworten
geht direkt per mount
Marc Ströbel, Mittwoch, 07. Oktober 2009 11:04:28
Ein/Ausklappen

sudo mount -o loop -t iso9660 file.iso /mnt/test

MfG,

Marc


Bewertung: 112 Punkte bei 279 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: geht direkt per mount
Jörg Junghanns, Mittwoch, 07. Oktober 2009 14:08:16
Ein/Ausklappen

Hi, Mark

Es hat leider nicht geklappt.
Ich habe folgende Fehlermeldung erhalten

mount: unbekannter Dateisystemtyp „fstype“

Gibt es für Linux nichts Grafisches, wie "Virtual CloneDrive" für Windows. Oder ist dieses Prinzip unter Linux nicht umsetzbar?

Vielen Dank
Jörg


Bewertung: 167 Punkte bei 126 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: geht direkt per mount
gast (unangemeldet), Mittwoch, 07. Oktober 2009 14:41:07
Ein/Ausklappen

Einfach acetoneiso installieren, ist grafisch.


Bewertung: 260 Punkte bei 76 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: geht direkt per mount
meo (unangemeldet), Mittwoch, 07. Oktober 2009 22:40:53
Ein/Ausklappen

besser ist CDemu denn es unterstützt die Formate B6T (BlindWrite), C2D (WinOnCD), CCD (CloneCD), CDI (DiscJuggler), CIF (Easy CD Creator), CUE (CDRWin), DAA (PowerISO, nur unverschlüsselt), ISO, MDS (Alcohol120%), NRG (Nero Burning ROM) sowie TOC (CdrDao) und somit alle gängigen.


Bewertung: 271 Punkte bei 73 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Was Grafisch gut geht, und was nicht:
Christian Berg, Mittwoch, 07. Oktober 2009 14:49:14
Ein/Ausklappen

Ich kann leider nur von Ubuntu mit GNOME reden, denke aber das sich das mit KDE ähnlich lösen lässt:

1.) mount -o loop benötigt root rechte.
Also "sudo mount -t iso9660 -o loop $ISO_FILE /mnt"
Für diese Loopback Schnittstelle im Kernel habe ich leider bisher nichts grafisches gefunden.

2.) Das Archiv-Programm von Gnome (file-roller) kann .iso Dateien entpacken, als wären es .zip Dateien. Ich bin sicher das auch das KDE Gegenstück "ark" das kann. Das ist für mich öfters bequemer, als die virtuelle CD irgendwie einhängen zu müssen.

3.) GNOME kann seit Ubuntu 09.04 .iso Dateien auch über sein neues gvfs einhängen, es kann durchaus sein das diese Möglichkeit auch unter KDE besteht. Man findet den Menüpunkt im Kontext Menü der .iso Datei.

Diese Methode hat jedoch einen sehr großen Nachteil. Das DVD-Image ist dann nur unter einer wie URI "archive://bla/blubb/isofile.iso/u.s.w.... " erreichbar, und somit für Programme die keine gvfs Unterstützung haben unerreichbar.

4.) Es gibt jedoch noch die Lösung mit FuseIso. Damit erspart man sich wenigsten, das man immer root werden muss um ein Image einzuhängen.

https://help.ubuntu.com/community/FuseIso


Bewertung: 288 Punkte bei 81 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Danke an alle
Jörg Junghanns, Donnerstag, 08. Oktober 2009 15:47:03
Ein/Ausklappen

Vielen dank für Eure Hilfe

Ich habe mir FileRoller nachinstalliert und habe im Kontextmenü der ISO-Datei einen neuen Menüpunkt erhalten

"Öffnen mit Archiv-Manager"

Jetzt habe ich je nach Bedarf zugriff auf meine Daten im ISO-File.

SUPER
Danke an alle
Jörg


Bewertung: 120 Punkte bei 270 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Windows-Laufwerksbuchstaben und Linux-Moint-Points
    Betriebssystem und Anwendungen liegen auf C:, das DVD-Laufwerk heißt D: oder E:, und wer noch ein Diskettenlaufwerk hat, spricht es als A: an – so kennt man es von Windows. Linux verwaltet Datenträger anders.
  • Kubuntu auf die Platte
    Dank eines überarbeiteten Installers funktioniert das Einspielen von Kubuntu 10.10 noch ein Stück einfacher. Allerdings gibt es Fallstricke und Bugs, die Sie kennen sollten.
  • Virtualbox 4.1 ist fertig
    Oracle hat die freie Virtualisierungslösung Virtualbox in neuer Version 4.1 veröffentlicht.
  • Datenverschlüsselung mit Truecrypt
    Sensible Daten gehören in den Datensafe: Truecrypt verschlüsselt nicht nur ganze Partitionen, sondern verbirgt sogar deren Existenz.
  • Ubuntu mit KDE-Desktop
    Elegant und schön, so präsentiert sich das neue Kubuntu 11.04 mit seinem KDE-Desktop. Das benutzerfreundliche Ubuntu-Derivat ist damit eine interessante Alternative zu Ubuntus neuem Unity-Desktop.

Aktuelle Fragen

Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 1 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 2 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] [OT] Krass unterschiedliche Prozessorleistung
Uwe Herrmuth, 25.05.2017 12:28
Hallo Michael, Michael schrieb am 25.05.2017 um 11:17: mit ungültiger Signatur. Hast Du vielleicht auf De...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Krass unterschiedliche Prozessorleistung
"Michael R. Moschner", 25.05.2017 11:17
Am Dienstag, 16. Mai 2017, 23:00:16 schrieb Alfred Zahlten: Hallo Alfred und Steffen > > Ist der Proz...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
Heiko Ißleib, 25.05.2017 00:40
Hallo. Tatsächlich Google ich Geräte nach Linuxtauglichkeit.Oder kaufe Rechner,die auch ohne Windows angeb...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
flecralf, 25.05.2017 00:17
Am 24.05.2017 um 18:57 schrieb Alexander McLean: > Am Dienstag, den 23.05.2017, 00:01 +0200 schrieb flecra...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
Alexander McLean, 24.05.2017 18:57
Am Dienstag, den 23.05.2017, 00:01 +0200 schrieb flecralf: > > Ist alles keine gute Werbung für Linu...