Virtuelles DVD Laufwerk - Kubuntu

Autor

Mittwoch, 07. Oktober 2009 10:21:15

Liebe Wissende

Wie bzw. mit welcher Software lassen sich ISO-Images in einem virtuellen DVD-Laufwerk unter Kubuntu mounten.
Mit gISOMount hat es nicht funktioniert. Das Programm hängt regelmäßig beim Versuch zu mounten auf.
Ich möchte ein Daten-DVD-Image einbinden und kein Videoimage, das funktioniert glaube ich auch mit dem VLC-Player.

Ich freue mich auf Eure Antworten
mfg Jörg

Jörg Junghanns

6 Antworten


Antworten
geht direkt per mount
Marc Ströbel, Mittwoch, 07. Oktober 2009 11:04:28
Ein/Ausklappen

sudo mount -o loop -t iso9660 file.iso /mnt/test

MfG,

Marc


Bewertung: 81 Punkte bei 71 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: geht direkt per mount
Jörg Junghanns, Mittwoch, 07. Oktober 2009 14:08:16
Ein/Ausklappen

Hi, Mark

Es hat leider nicht geklappt.
Ich habe folgende Fehlermeldung erhalten

mount: unbekannter Dateisystemtyp „fstype“

Gibt es für Linux nichts Grafisches, wie "Virtual CloneDrive" für Windows. Oder ist dieses Prinzip unter Linux nicht umsetzbar?

Vielen Dank
Jörg


Bewertung: 80 Punkte bei 22 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: geht direkt per mount
gast (unangemeldet), Mittwoch, 07. Oktober 2009 14:41:07
Ein/Ausklappen

Einfach acetoneiso installieren, ist grafisch.


Bewertung: 169 Punkte bei 15 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: geht direkt per mount
meo (unangemeldet), Mittwoch, 07. Oktober 2009 22:40:53
Ein/Ausklappen

besser ist CDemu denn es unterstützt die Formate B6T (BlindWrite), C2D (WinOnCD), CCD (CloneCD), CDI (DiscJuggler), CIF (Easy CD Creator), CUE (CDRWin), DAA (PowerISO, nur unverschlüsselt), ISO, MDS (Alcohol120%), NRG (Nero Burning ROM) sowie TOC (CdrDao) und somit alle gängigen.


Bewertung: 128 Punkte bei 12 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Was Grafisch gut geht, und was nicht:
Christian Berg, Mittwoch, 07. Oktober 2009 14:49:14
Ein/Ausklappen

Ich kann leider nur von Ubuntu mit GNOME reden, denke aber das sich das mit KDE ähnlich lösen lässt:

1.) mount -o loop benötigt root rechte.
Also "sudo mount -t iso9660 -o loop $ISO_FILE /mnt"
Für diese Loopback Schnittstelle im Kernel habe ich leider bisher nichts grafisches gefunden.

2.) Das Archiv-Programm von Gnome (file-roller) kann .iso Dateien entpacken, als wären es .zip Dateien. Ich bin sicher das auch das KDE Gegenstück "ark" das kann. Das ist für mich öfters bequemer, als die virtuelle CD irgendwie einhängen zu müssen.

3.) GNOME kann seit Ubuntu 09.04 .iso Dateien auch über sein neues gvfs einhängen, es kann durchaus sein das diese Möglichkeit auch unter KDE besteht. Man findet den Menüpunkt im Kontext Menü der .iso Datei.

Diese Methode hat jedoch einen sehr großen Nachteil. Das DVD-Image ist dann nur unter einer wie URI "archive://bla/blubb/isofile.iso/u.s.w.... " erreichbar, und somit für Programme die keine gvfs Unterstützung haben unerreichbar.

4.) Es gibt jedoch noch die Lösung mit FuseIso. Damit erspart man sich wenigsten, das man immer root werden muss um ein Image einzuhängen.

https://help.ubuntu.com/community/FuseIso


Bewertung: 187 Punkte bei 17 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Danke an alle
Jörg Junghanns, Donnerstag, 08. Oktober 2009 15:47:03
Ein/Ausklappen

Vielen dank für Eure Hilfe

Ich habe mir FileRoller nachinstalliert und habe im Kontextmenü der ISO-Datei einen neuen Menüpunkt erhalten

"Öffnen mit Archiv-Manager"

Jetzt habe ich je nach Bedarf zugriff auf meine Daten im ISO-File.

SUPER
Danke an alle
Jörg


Bewertung: 58 Punkte bei 74 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Windows-Laufwerksbuchstaben und Linux-Moint-Points
    Betriebssystem und Anwendungen liegen auf C:, das DVD-Laufwerk heißt D: oder E:, und wer noch ein Diskettenlaufwerk hat, spricht es als A: an – so kennt man es von Windows. Linux verwaltet Datenträger anders.
  • Kubuntu auf die Platte
    Dank eines überarbeiteten Installers funktioniert das Einspielen von Kubuntu 10.10 noch ein Stück einfacher. Allerdings gibt es Fallstricke und Bugs, die Sie kennen sollten.
  • Virtualbox 4.1 ist fertig
    Oracle hat die freie Virtualisierungslösung Virtualbox in neuer Version 4.1 veröffentlicht.
  • Datenverschlüsselung mit Truecrypt
    Sensible Daten gehören in den Datensafe: Truecrypt verschlüsselt nicht nur ganze Partitionen, sondern verbirgt sogar deren Existenz.
  • Ubuntu mit KDE-Desktop
    Elegant und schön, so präsentiert sich das neue Kubuntu 11.04 mit seinem KDE-Desktop. Das benutzerfreundliche Ubuntu-Derivat ist damit eine interessante Alternative zu Ubuntus neuem Unity-Desktop.

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Anwendungsmenü_für_Ubuntu
Hartmut Haase, 26.05.2015 20:28
Hallo Karl, > Das nächste Problem zeigt sich schon, wenn ich meinen >>Drucker (den ich zwar nur se...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Anwendungsmenü_für_Ubuntu
Gerhard Blaschke, 26.05.2015 20:18
Am 26.05.2015 um 18:03 schrieb Karl Opitz: > Hallo Richard > > Lange Rede, kurzer Sinn: >...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Anwendungsmenü_für_Ubuntu
Richard Kraut, 26.05.2015 20:15
Am Dienstag, den 26.05.2015, 18:03 +0200 schrieb Karl Opitz: > Lange Rede, kurzer Sinn: Das ist mir alles...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xfce 4.10: Starter anders anordnen
Hartmut Haase, 26.05.2015 18:24
Hallo Gerhard, > Hast Du schon probiert (wie in einer früheren Mail angeregt), das Ganzer > bei einem...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Anwendungsmenü_für_Ubuntu
Karl Opitz, 26.05.2015 18:03
Hallo Richard Lange Rede, kurzer Sinn: Das ist mir alles viel zu umständlich und aufwendig. Das nächste Pro...