Home / Community / Fragen / Virtualbox und Kernel 3.0

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Virtualbox und Kernel 3.0

3 Antworten

Nachricht Autor

Sonntag, 04. September 2011 09:36:19

Hallo,
Oracle-Virtualbox lief bis Kernel 2.6.37 auf OpenSuse 11.4 KDE4.4.4.
Bei Kernel 3.0.4-43 fehlt das Modul für den Host. Bei verschiedenen Versuchen wechselte das System von Kernel-default auf Kernel-pae, was mich nicht besonders stört. Beim Versuch den Virtualbox-Host zu installieren, wird nach dem Kernelmodul von 2.6 verlangt. Es wird auch nur Kernel-pae-base 2.6 verlangt. Dann hätte ich aber 2 verschiedene Kernelversionen installiert und müßte mich beim Booten für den Älteren entscheiden, wenn die Virtualbox laufen soll.
Mittlerweile gibt es auch Kernel-pae-base 3.0.4.43. Aber damit geht es noch nicht. Ich habe auch den Eindruck, daß ab Kernel 3.0 verschiedene Module nicht mehr im Kernel eingebaut werden, sondern außerhalb laufen.Muß ich einfach nur warten, bis ein neues Kernelmodul gebaut wurde, oder ist das vielleicht nicht mehr vorgesehen?

Wimpy *


Antworten
Modul kompilieren
Martin Weißhaupt, Mittwoch, 07. September 2011 17:03:58
Ein/Ausklappen

Hallo,

meines Wissens nach wird ein neues Kernelmodul für jeden neuen Kernel kompiliert. Zumindest scheint das der Fall unter Ubuntu zu sein.

Man kann dort via "/etc/init.d/vboxdrv setup" bzw. "service vboxdrv setup" händisch ein neues Modul kompilieren lassen. Vielleicht hilft das auch unter OpenSuse weiter...


Bewertung: 103 Punkte bei 6 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Modul kompilieren
Wimpy *, Freitag, 09. September 2011 15:28:13
Ein/Ausklappen

Hallo,
leider geht das nicht, denn dazu müßte das Modul im Kernel-Quellprogramm sein. Den Befehl kenne ich, und zuletzt wurde das immer automatisch durch das Programm "dkms" erledigt (dynamic kernel module setup).
Vermutlich sollen in Zukunft keine fremden proprietären Module mehr im Kernel sein, was verständlich ist. Kürzlich war ein Hacker-Angriff auf die Website der Kernel-Entwickler.
http://www.linux-community....richten/Angriff-auf-Kernel.org
Sollte auch nur ein harmloser Bug in dem Modul sein, dann könnten die Linuxer nicht einmal Abhilfe schaffen, wenn das Modul nicht quelloffen ist. Ich hoffe aber, daß das Modul irgendwie außen angedockt werden kann, so daß der Kernel bei einem Bug nicht betroffen ist.
Vielleicht liest ein Entwickler diese Zeilen zufällig.
Momentan kann ich nicht Virtualbox installieren, ohne daß wegen Abhängigkeit der alte Kernel mitinstalliert wird.


Bewertung: 49 Punkte bei 3 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Modul kompilieren
Wimpy *, Samstag, 24. Dezember 2011 09:30:37
Ein/Ausklappen

Hallo, wahrscheinlich liest das keiner mehr.
Nutzen denn so Wenige Virtualbox?
Ich nutze es weiterhin und habe deshalb
Kernel 2.6.37.6-0.9-desktop i686
KDE 4.6.00 (4.6.0) "release 6"
Der neuere Kernel war aus dem Repository "Tumbleweed", und das enthält wohl nicht 100% stabile Testversionen, vielleicht "relativ/weitgehend" stabile.
Ich bleibe jetzt beim Aktualisierung-Repository von OpenSuse. Das ist mir aktuell genug.


Bewertung: 0 Punkte bei 2 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

1763 Hits
Wertung: 101 Punkte (3 Stimmen)

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...

Jetzt auf den Mailinglisten

[EasyLinux-Ubuntu] Xubuntu 14.04
Hartmut Haase, 18.04.2014 21:44
Hallo Liste, Xubuntu 14.04 wird über die Aktualisierung angeboten. Sollte man das installieren? -- Vi...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Opera_und_Firefox:_alte_Darstellung
Hartmut Haase, 18.04.2014 21:43
Hallo Michael, > Ab Opera 13, Webkitengine mit auf das angeblich nötigste eingeschränkten das war das Pr...
Re: [EasyLinux-Suse] [SOLVED] 13.1 i586 - DHCP-Client spinnt
Richard Kraut, 18.04.2014 20:11
Am Montag, den 14.04.2014, 17:04 +0200 schrieb H.-Stefan Neumeyer: > Oh Mann - jetzt (nachher) geht hier w...
[EasyLinux-Ubuntu] OT: Probleme beim Mailempfang wg. neuer Zertifikate (1&1)
Rainer, 18.04.2014 19:37
Hallo zusammen, langsam werd ich hier kirre: Seit schätzungsweise gestern werde ich beim Mailabruf pausenlo...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Opera und Firefox: alte Darstellung
Hartmut Haase, 18.04.2014 18:10
Hallo Karl-Heinz, > Wenn mein Firefox so aussieht kann ich "oben Links" da steht bei dir Opera d...