Viele (verschiedene) Fragen zu OpenSUSE 11.1

Annika L. - Montag, 09. März 2009 18:07:31 - 7 Antworten

Hey, da mein altes Betriebssystem sich selbst gelöscht hat, hab ich mir OpenSUSE 11.1 besorgt, da Linux soweit ich weiß absturzsicher ist, es kaum Viren gibt, gut aussieht und auch nicht viel kostet blunk

Ich binn allerdings mit wondowas aufgewachsen und bin jetz jemand, der 0 ahnung hat.
Deswegen habe ich so einige Fragen:

1. Wieso muss ich beim installieren eines Spiel ( aus einem Paket von Yast) die Installations-CD einlegen?

2. Gibt es soetwas wie eine Zeichentabelle? Wo halt Sonderzeichen sind? Wie Herzchen und so?

3. Ich hab vorher mit winamp und dem plugin streamripper musik aufgenommen, wie bekomme ich das für amarok hin? bzw. wie installier ich ein anderes (Ersatz)Programm?

4. Wie lade ich eine CD mit Amarok auf den PC ? Ich möchte meine Musik nicht nur von Cd`s aus hören..

5.Gibt es irgendwo iTunes? bzw. ich hab iwas von Wine gehört,womit man windowas-programme öffnen kann, wie geht das?

6. Was ist das Spiel "Blackbox" ?


wäre echt nett,wenn ihr mir die Fragen beantworten könntet, zumindest einen Teil davon, weil ich verstehe im moment nur spanisch... Danke =)

mfG, minisun

Antworten
leser
antworten (unangemeldet), Samstag, 14. März 2009 09:18:05
Ein/Ausklappen

„da Linux soweit ich weiß absturzsicher ist, es kaum Viren gibt, gut aussieht und auch nicht viel kostet

Bei Linux stürzen, wenn überhaupt, nur einzelne Programme ab, aber nicht das gesamte System, wie es bei Windows passiert. Viren gibt es für Linux durchaus, allerdings sind es weniger. Der größte Risiko ist dabei der User, der als root arbeitet und wild auf alles drauklickt. Linux gewährt dem User mehr Freiheiten als Windows es tut.dafür trägt der User auch größere Verantwortung.


„1. Wieso muss ich beim installieren eines Spiel ( aus einem Paket von Yast) die Installations-CD einlegen?“

Vermutlich weil das Spiel auf der CD drauf ist und Du keine andere Quelle für das Spiel angegeben hast (YAST → Repositories)


„4. Wie lade ich eine CD mit Amarok auf den PC ? Ich möchte meine Musik nicht nur von Cd`s aus hören..“

Ich mach das mit K3B. Das ist so ungefähr die eierlegende Wollmilchsau für's Brennen, Kopieren, Umkodieren von Musik- und Filmdateien und kann außerdem „Lesefehler“ ignorieren.
Es ist auch möglich, eine CD mit dem Konqueror zu öffnen (zumindest unter openSUSE11.0) und die Titel dann per Drag&Drop auf die Festplatte zu kopieren. Allerdings macht HAL immer wieder Probleme, weswegen ich stets zu K3B rate.

Daneben kannst Du es natürlcih auch über die Konsole versuchen, wenn Dir das liegt. Mit [code] apropos (Suchbegriff)[/code] erhält man eine Übersicht über die mit dem Suchbegriff assoziierten und installierten Programme.

Für mp3 und die anderen proprietären Formate siehe
http://opensuse-community.org/Restricted_Formats/

Ich bevorzuge .ogg, weil das stärker komprimiert als .mp3 und IMHO eine bessere Klangqualität hat.




Bewertung: 249 Punkte bei 57 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Viele (verschiedene) Fragen zu OpenSUSE 11.1
Black_Sheep (unangemeldet), Dienstag, 10. März 2009 09:19:19
Ein/Ausklappen

1.
Guck in Yast/Systemeinstellungen -> Software -> Software-Repositories
Lösch die CD/DVD raus

Folgende Repos sollte man min. haben:
("Hinzufügen" -> "Community-Repos" ...)
OSS (OpenSourceSoftware)
Non-OSS
Hauptaktualisierungs-Repo

Weitere Repos:
http://de.opensuse.org/Zusätzliche_Paketquellen
http://de.opensuse.org/Zusätzliche_Paketquellen/Externe_Quellen

sehr intressant sind vor allem:
Packman-Repo:
MP3 rippen -> lame und mad-Pakete
Windows-Codecs -> w32codecs + Player der diese auch benutzt zB kaffein + xine
VideoLAN-Repo (libdvdcss-Paket um verschlüsste DVDs schauen zu können)
AMD/ATI oder NVIDIA falls du so eine Grafikkarte hast (Treiber)

2. KCharSelect-Paket

3. MP3 ist patentrechtlich geschützt -> siehe mal hier
http://de.opensuse.org/Multimediafähigkeiten_erweitern
http://de.opensuse.org/SDB:..._Multimedia-Codecs_unter_Linux
http://de.opensuse.org/Xine
zahlreiche Programme können "rippen" zB KAudioCreator

4. Die Tracks sind auf CD in einem unkomprimierten (Roh-)Format (sehr grosse Dateien)
Du solltest sie auf MP3 oder Ogg "rippen"
Füg dir mal das Packman-Repo hinzu und suche in Yast -> Software -> Software install -> nach "rip" (Name+Zusammenfassung+Beschreibung auswählen)

5. Vllt hilft das:
http://appdb.winehq.org/obj...Class=application&iId=1347

6. ?



Bewertung: 189 Punkte bei 70 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
ich versuch mal ein paar
Daniel Gultsch, Montag, 09. März 2009 22:03:35
Ein/Ausklappen

zu 1) weil das spiel auf der Installations DVD drauf ist bzw auf der CD. wenn das nicht erwünscht ist, also das Spiel aus dem Internet geladen werden soll, dann lösch im Yast Repo Manager (oder wie der heisst) die Quelle DVD/CD und lass nur den ftp/http Mirror stehen

zu 3) such mal auf kde-apps.org nach streamripper. Es gibt unter Linux ein Programm das streamripper heisst (oder so ähnlich) und diverse grafische Oberflächen dafür. Ich glaub Kstreamripper ist eins

zu 4) ich glaub mit Amarok selber geht das nicht... Gibt aber entweder ein Plugin (dazu in der Plugin DB von Amarok suchen) oder im Konqueror einfach mal audiocd:/ in der Adresszeile eingeben und die Audio Files per Drag und Drop an einen beliebigen Ort ziehen. Persönlich nehm ich übrigens ein Programm das abcde heisst. Ich glaub EasyLinux oder LinuxUser hatte da mal ein Artikel zu. Such mal in den Archiven.

5) Im Zweifelsfalle wine Programm.exe - Aber glaub mir. Nach ein paar Woche Amarok willst du kein iTunes mehr benutze. Amarok ist ohne sch*ß wesentlich, wesentlich besser. Anders aber besser.

6) Steht das nicht dort, wo du den Spiele Namen auch gelesen hast. Also in Yast oder so? Oder wenn es installiert ist, einfach öffnen?!

Gruß Daniel


Bewertung: 206 Punkte bei 60 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Achja..
Annika L., Montag, 09. März 2009 18:30:48
Ein/Ausklappen

und 7. wie bringe ich mein ikrofon dazu,zu funktionieren

Sorry, dass ich soviele Fragen hab, aber bevor ich iwas kaputt mache oder aufgebe.. :)


Bewertung: 223 Punkte bei 62 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Achja..
max (unangemeldet), Dienstag, 10. März 2009 09:55:41
Ein/Ausklappen

unten rechts auf der Kontrollleiste findest du den Mixer. Per Doppelklick öffnen und dann nach dem Mikrokanal suchen. Vermutlich ist er nur stummgeschaltet. Manchmal sind auch gewisse Regler versteckt, dann diese über Einstellungen -> Kanäle einrichten (oder ähnlich) per Checkbox einschalten.


Bewertung: 294 Punkte bei 58 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Achja..
Annika L., Mittwoch, 11. März 2009 19:01:26
Ein/Ausklappen

Danke,ihr habt mir jetzt schon viel geholfen

Nur ich bekomme es immernoch nicht hin, eine CD zu öffnen oder ShoutCastRadio aufzunehmen

alles andere ist erledigt..


Bewertung: 284 Punkte bei 60 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Achja..
Marcel Hilzinger, Freitag, 13. März 2009 13:43:22
Ein/Ausklappen

CDs abspielen kannst Du mit Kaffeine.

Kstreamripper findest Du hier:
http://packman.links2linux.de/package/kstreamripper

Das Paket ist schon etwas älter, sollte sich aber problemlos installieren lassen.


Bewertung: 189 Punkte bei 70 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Fritz-Box Statusmail mit Procmail filtern
"Michael R. Moschner", 18.04.2018 17:12
Am Dienstag, 17. April 2018, 18:34:20 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe > Da kommen manchmal auch nicht ga...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Fritz-Box Statusmail mit Procmail filtern
Uwe Herrmuth, 17.04.2018 18:34
Hallo Michael, Michael schrieb am 17.04.2018 um 14:51: > Das versenden von Nachrichten habe ich auf die...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Fritz-Box Statusmail mit Procmail filtern
"Michael R. Moschner", 17.04.2018 14:51
Am Samstag, 31. März 2018, 16:54:40 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe, danke für Deine Erläuterungen. Ich h...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] CPU FREQ DEBIAN STRETCH
Uwe Herrmuth, 12.04.2018 22:01
Hallo Ralf, flecralf schrieb am 12.04.2018 um 12:07: > Wie stelle ich es an, dass ich in XFCE die Freque...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] CPU FREQ DEBIAN STRETCH
Stephan Goldenberg, 12.04.2018 13:13
On 12.04.2018 12:07, flecralf wrote: > > Eine rc.local habe ich angelegt, wird aber offenbar teilweise...