Verschiedene Distributionen für einen User im Netzwerk

Autor

Dienstag, 03. Dezember 2013 11:27:09

Hallo Zusammen,
ich habe zu Hause ein kleines Netzwerk. Da ich auf einigen Rechnern unterschiedliche Distributionen laufen lasse oder neue teste, überschreibe ich mir zum Teil die Einstellungen im $HOME. Ohne jetzt für jede Distri einen eigenen User anzulegen, gibt es eine Möglichkeit, das Problem zu lösen?

Danke

Hans Kümmel

5 Antworten


Antworten
Unklare Frage
Amarc (unangemeldet), Mittwoch, 04. Dezember 2013 10:25:34
Ein/Ausklappen

Hallo, dein Home-Ordner hat nichts mit der Kommunikation zwischen den Rechnern zu tun. Dafür ist die IP Adresse zuständig, alle Rechner müssen im selben Netzwerk angemeldet sein. Du kannst jeden User, Home-Ordner und Rechner so benennen wie du willst, kommunizieren tun sie über das IP Protokoll, v4 oder v6. Für Linux-Windows-Netze braucht es das Samba-Protokoll. Gruss


Bewertung: 59 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Eigene Partitionen?
Kai (unangemeldet), Dienstag, 03. Dezember 2013 16:53:23
Ein/Ausklappen

Du hast also auf einem Rechner mehrere Distributionen? Die überschreiben aber doch nichts, wenn Du das Home-Verzeichnis auf eine eigene Partition legst.

Oder hast du das Home-Verzeichnis auf einem Server?


Bewertung: 59 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Problem?
Teetris (unangemeldet), Dienstag, 03. Dezember 2013 15:48:47
Ein/Ausklappen

Moin.
Was genau ist denn deine Absicht bzw dein Problem?


Bewertung: 52 Punkte bei 3 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Problem?
Hans (unangemeldet), Mittwoch, 04. Dezember 2013 10:30:51
Ein/Ausklappen

Na da Problem ist, dass auf jedem Rechner unterschiedliche Konfigurationen im $HOME gespeichtert werden, als Beispiel die .vimrc. Wenn ich mich auf einem anderen Rechner einlogge, möchte ich den vim, welche ich für den Rechner optimal finde. Installiere ich eine neue Distri auf meinem Testrechern im Netz, wird die alte .vimrc überschrieben. Zum Testen möchte ich mit dem Rechner natürlich auch arbeiten, deswegen hängt er auch im Netz (bevor fragen kommen).

MIr ist aber evtl. eine Lösung eingefallen. Ich nutze das normale $HOME auf dem Rechner und für das User-Home auf dem Netz nutze ich einen LInk in das Home-Verzeichniss des Rechners.

Bisher hatte ich das $HOME des Rechners mit der NFS-Freigabe quasi übergeblendet.


Bewertung: 39 Punkte bei 5 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Problem?
Teetris (unangemeldet), Mittwoch, 04. Dezember 2013 19:53:51
Ein/Ausklappen

Moin.

Ich hab eine Ahnung was du da tust aber das ist nicht besonders sinnvoll wenn ich ehrlich bin. Du versuchst da eine Art Pseudo-Terminal-Service zu machen.

Analog könntest du auch versuchen eine Windows Freigabe als User Profil Pfad per logon Skript zu mounten.

Sinnvoller wäre folgendes:
1. Komplett auf dem Server arbeiten (dein home Verzeichnis liegt auf dem Server)
2. Deine Nutzdaten (Bilder Dokumente o.ä.) vom Server freizugeben und als Share zu nutzen.
3. Du kannst auch ganz auf den Server verzichten um zu arbeiten.

Grundsätzlich gilt: Profil Einstellungen lassen sich bei einer Neuanlage besser, entweder global setzen oder aber über /etc/skel verteilen.

Gruß
Teetris


Bewertung: 55 Punkte bei 2 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xsane und Simple Scan: Probleme bei mehrseitigen Dokumenten
Rainer, 28.04.2015 11:38
Hallo Hartmut, Am Tue, 28 Apr 2015 11:28:07 +0200 schrieb Hartmut Haase : > > Wenn Du magst, könnte...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xsane und Simple Scan: Probleme bei mehrseitigen Dokumenten
Hartmut Haase, 28.04.2015 11:28
Hallo Rainer, > Wenn Du magst, könntest Du vielleicht so etwas in dieser Art > hinzufügen: "The...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xsane und Simple Scan: Probleme bei mehrseitigen Dokumenten
Rainer, 28.04.2015 10:33
Hallo Hartmut, Am Tue, 28 Apr 2015 09:40:40 +0200 schrieb Hartmut Haase : > > Die Probleme mit Simp...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xsane und Simple Scan: Probleme bei mehrseitigen Dokumenten
Rainer, 28.04.2015 10:25
Hallo Alfred, Am Mon, 27 Apr 2015 22:21:12 +0200 schrieb Alfred Zahlten : > > Weiß > > jema...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xsane und Simple Scan: Probleme bei mehrseitigen Dokumenten
Hartmut Haase, 28.04.2015 09:40
Hallo Rainer, > Die Probleme mit Simple Scan sind weiterhin offen, > kein ordnungsgemäßes Ende des Sc...