Vergabe von DNS auf IPv6-Adressen

mario kohl - Freitag, 17. Februar 2006 13:46:10 - 1 Antworten

Hallo!
Im Rahmen eines Unterrichtprojektes sollen wir ein IPv6-Netz aufbauen.
Dieses Netzwerk besteht aus einem Router mit 2 Netzen. Netz 1 verfügt über einen Free BSD-Rechner und Netz 2 aus einen Linux Fedora Rechner.
Das Netzwerk funktioniert bereits jedoch sollen wir nun den verschieden Rechner (Free BSD und Linux Fedora) eine DNS zuweisen.

Frage: Wie funktioniert diese Zuweisung der DNS auf den einzelnen
Rechner?
Wie muss der Router konfiguriert werden?

Danke, im Voraus

Mfg
Mario

Antworten
Re: Vergabe von DNS auf IPv6-Adressen
Florian E.J. Fruth, Freitag, 17. Februar 2006 14:52:22
Ein/Ausklappen

hi,
also als erstes dns-server aufsetzen (zb. bind) - da gibts zb. ein howto unter [1]. als zweites einfach im stiel von ipv4 die dns-namen hinzufügen mit dem unterschied das die ipv6-namen vom typ AAAA sind. beispiel:

fejfs AAAA 2001:638:a00:f006::fe1f:26
A 192.168.1.26
TXT "FEJFs"

hier wird sowohl für ipv4 als auch für ipv6 der name fejfs im dns reserviert.
fejf

[1] http://langfeldt.net/DNS-HOWTO/BIND-9/



Bewertung: 194 Punkte bei 27 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Bin ich schon drin?
    Wenn Sie über einen Router mit DHCP ins Internet gehen, können Sie im Handumdrehen ein Heimnetzwerk aufbauen. Was aber tun, wenn Sie eine feste IP-Adresse brauchen?
  • Mit Highspeed ins Internet
    Wir erklären an einem praktischen Beispiel, wie ein einzelner PC oder auch ein kleines Netzwerk per DSL-Leitung auf der Datenautobahn Gas geben.
  • Vor lauter Bäumen…
    Im Netzwerkdschungel verliert so mancher Benutzer die Übersicht über die einzelnen Bäume. Dieser Artikel will etwas Licht ins Dickicht bringen und erklärt dazu die wichtigsten Grundbegriffe.
  • DHCP-Server fürs lokale Netzwerk
    Werden mehrere Rechner zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, wächst der Konfigurationsaufwand. Besser man zentralisiert das Ganze so, dass ein DHCP-Server IP-Adressen und andere Werte an die Clients vergibt.
  • Netze absichern mit IPFire
    So gut wie jede Distribution bringt eine eingebaute Firewall mit. Professioneller Schutz eines Netzwerks erfordert aber mehr. Hier versieht die dedizierte Firewall-Distribution IPFire gute Dienste.

Aktuelle Fragen

Samba-Server für Win-Daten & Linux-Dateirechte
Gerd Grundmann, 12.01.2017 18:25, 0 Antworten
Hallo Gemeinde, ich habe ewig gegooo.. aber nicht wirklich gefunden, was ich suche. Auf mei...
LM Cinnamon 18.1Serena 64 bit
Herwig Ameisbichler, 11.01.2017 13:02, 6 Antworten
Hallo an alle. Bin Linux Neuling.Habe auf meiner SSD neben W10 (finde ich nicht mehr)LM17.2 auch...
Bilder in E-Mail einbinden?
Werner Hahn, 23.12.2016 12:18, 4 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.04, Mozilla Firefox Ich bitte um eine leicht verständliche Anle...
Linux Mint 17.2
Herwig Ameisbichler, 17.12.2016 11:19, 4 Antworten
Wer kann mir helfen? Hab seit gestern Linux am Pc.Wie kann ich diese Miniaturschrift im Menü,Lei...
Linux 17.2 Treiber f. PC Drucker installieren
Ernst Malitzki, 11.12.2016 13:04, 7 Antworten
Habe einen PC Drucker von HP. Möchte diesen PC Drucker an meinen PC anschließen. Hierzu benötige...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] adobe_flash_player_für_android
Hartmut Haase, 19.01.2017 16:23
Hallo Wolfgang, > klares nein. Hat Google schon lange verboten. verstanden. Spaßig ist nur: wenn man im...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Streams_übertragen
Frank von Thun, 19.01.2017 05:54
Am 18.01.2017 um 19:53 schrieb alfred: > Am 18.01.2017 um 18:02 schrieb Frank von Thun: >> Am 18.0...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Streams_übertragen
Heiko, 18.01.2017 22:48
Am Mittwoch, 18. Januar 2017, 19:53:08 CET schrieb alfred: Hallo Alfred. > > OK, geht und holt die...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] adobe_flash_player_für__android
Karl-Heinz, 18.01.2017 18:54
Am Wed, 18 Jan 2017 17:09:23 +0100 schrieb Hartmut Haase : Hallo Hartmut, such einfach mal nach "Fla...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] adobe_flash_player_für_android
Wolfgang Voelker, 18.01.2017 18:26
Hallo Hartmut, klares nein. Hat Google schon lange verboten. Gruß Wolfgang Hartmut Haase schrieb am 18....